Seite 20 von 22 ErsteErste ... 101819202122 LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 219

Zach-Auspuff und Polizeikontrolle

Erstellt von BMW-Hansen, 15.06.2011, 22:50 Uhr · 218 Antworten · 66.754 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Zitat Zitat von Adventurer66 Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir etwas mehr solidarität von der bikergemeinde erhofft anstatt dem gearschten auch noch welche zu drücken!
    Wozu? Es bringt doch überhaupt nichts, dass wir uns hier gegenseitig hochechauffieren, wie schlimm wir das finden, dass der böse, böse Staatsterror sich gegen arme Opfer richtet, die nichts weiter getan haben als ihren Serienauspuff gegen einen auszuwechseln, der lauter ist.

    Im Gegenteil: Wo, wenn nicht hier, wo wir quasi unter uns sind, kann ich meiner Meinung Ausdruck verleihen, dass ich das nicht gut finde?

    Solidarität wäre was anderes: Nämlich den Motorradfahrer trotz seines lauten Auspuffs vor Nichtmotorradfahrern in Schutz zu nehmen oder die Polizei an Übergriffen zu hindern (so sie denn welche begeht).

    Du erwartest falsche Solidarität an der falschen Stelle.

  2. Registriert seit
    11.05.2011
    Beiträge
    42

    Standard

    Also wenn die Debatte in Richtung Bikergemeinschaft und Solidarität geht, dann gäbe es schon noch einiges zu sagen. Übrigens (fast) unabhängig von den Kommentaren, die es in diesem Threed gab. Das war ok, jeder hat halt seine Meinung....

    Ich erlebe beispielsweise El Bullo keineswegs mehr als neutrales Instrument der Staatsmacht, dass vornehmlich auf die Einhaltung der StVo orientiert und die bösen Buben berechtigterweise aus dem Verkehr zieht.

    Vielmehr bekommen die armen Beamten von ihren Innenministern knallharte Anweisungen, wie sie u.a. gegen Biker/Rocker vorzugehen haben. Da sind Zielvorgaben zur Verkehrsüberwachung und zu Einnahmen, die aus der Blitzerei zu erzielen sind. Mit Androhung von Sanktionen für die Chefs.

    Und da sind auch Vorschriften für "gezielte Nadelstichen", die gegen die Bikerszene gerichtet sind, sollte ja langsam bekannt sein.

    Dagegen kann die Gemeinschaft nur geschlossen vorgehen. Und da täte auch dringend not, denn ansonsten werden wir unseren Enkeln mal berichten, wie es früher war, ohne GPS-Überwachung des Staates frei über die Straßen zu düsen. Und wer zu schnell ist, bekommt seine Knöllchen per sms .... (Ich überspitze mal, vielleicht ist es auch keine Überspitzung???)

    An die Moderatoren: Falls das vom Thema zu weit wegführt, bitte entsprechend verschieben. Titel wäre dann die Frage: Wie viel Solidarität braucht die Biker-Gemeinschaft?

  3. Andy HN Gast

    Standard Zach nicht unbedingt ohne db-Killer...

    Ich war jetzt mal interessehalber mal beim TÜV Süd und hab mich erkundigt.
    TÜV sagt wenn das Standgeräusch der Angabe im Kfz-Schein (86)+ 5 db (91)nicht übersteigt ist es in Ordnung , das würde er mir auch schriftlich bestätigen. Für eine Spende in die Kaffeekasse hat er dann eine Geräuschmessung durchgeführt. Db-Killer also ausgebaut , Pegelmesser im Abstand von 50cm vom Auspuff gehalten und auf 50% der Nenndrehzahl (ca. 3400 U/min) hochgedreht, Ergebnis 95 db.
    Also wenn´s hart kommt bei einer Kontrolle ist die A....karte bei mir. Um dem ganzen aus dem Weg zu gehen fahr ich eben mit db-Killer. Der Klang ist trotzdem schöner (und mit Killer nicht sooo aufdringlich) als manch anderer Topf.
    Möglich wäre , dass ein neuer Zach die 5 db einhält , aber wenn er mal etwas ausgebrannt ist , dann evtl. nicht mehr. Also ist das ABE-Kärtchen von Zach nicht unbedingt ein Freischein um ohne Röhrchen zu fahren.

  4. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    Servus,

    so ganz doof wuerde ich den Staat nicht halten. Die Jungs lesen auch Motorrad-Zeitschriften, kennen sich in der Scene aus... Siehe u.a. hier:

    http://www.umweltbundesamt.de/laermp...rm/lechner.pdf

    Interessant: Seite 34/53

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Ich habe mir den ganzen Thread nochmal durchgelesen. Irgendwer schrieb, er habe eine Zach-Anlage mit db-Killer, die auch ohne db-Killer zulässig ist. Er nimmt den Killer aber, wenn er durch die Schweiz fährt oder wenn ihn der Lärm nervt. Daraufhin kam die Vermutung, dies sei im Prinzip illegal, weil der Auspuff dann keine BE habe, weil er modifiziert sei.

    Soweit ich weiß, stimmt das so nicht. Betriebserlaubnisse erlöschen meines Wissens dann, wenn ein BE-pflichtiges Bauteil verändert wurde *und* dabei hinsichtlich Sicherheit und/oder Emissionsverhalten *verschlechtert* wurde.

    Nach meinem Rechtsverständnis bedeutet das: Leiser machen als in der BE angegeben ist unproblematisch, lauter machen nicht. Denn das Leisermachen verschlechtert nicht das Emissionsverhalten. Dürfte so ähnlich sein wie mit einem Nachrüstlenker mit BE: Lackieren darf man ihn, weil das die Sicherheit nicht beeinträchtigt, aber Löcher reinbohren oder das Alu galvanisch oberflächenbehandeln könnte Fragen beim Tüv bringen, weil damit die Sicherheit verschlechtert werden könnte.

    Mal abgesehen davon, dass ich den B*llen sehen möchte, der einem Stress macht wegen eines zu leisen Auspuffs;-)

    Frohe Fahrt und macht leise, wenn ihr durch die Käffer rollt;-)

  6. UFD
    Registriert seit
    16.08.2008
    Beiträge
    208

    Standard

    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo,
    tut ja keinem weh.
    Anhang 43735
    Gruß Jürgen
    Fahre auch den Zach ohne, habe aber immer einen DB-Fresser mit dabei,
    man weiß ja nicht an wen man gerät und ehe die Weiterfahrt gefährdet ist,
    der Klügere gibt nach.
    MThx.
    Hab zwar auch so ein Kärtchen für meine Zach-Doppelrohranlage jedoch noch "ohne" den Zusatztext. Werd sie dennoch unter der Sitzbank verstauen. Man weiß ja nie...

    Gruße aus Ulm (...herum)

    PS. Fahre seit 2004 ohne die mitgelieferten DB-Eater. TÜV und Rennleitung hatten nie etwas auszusetzen. Nach einem Telefonat damals mit Herr Zach hat er mir dies auch bestätigt. Mit Sammler kein Problem.

  7. Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    780

    Standard

    Hallo,

    ich bin zwar ziemlich neu hier, muß aber jetzt trotzdem was dazu sagen. Ich hab ne GS 1100 gekauft mit nem Hattech Topf drauf. Und der röhrt richtig. Mir gefällt der Klang aber super.

    No Risk, No fun. Wenn die Polizei mich erwischt, hab ich eben Pech gehabt. Dann zahl ich meine Strafe und weiter gehts.

    Versteh eine Diskussion über 20 Seiten leider nicht. Ich denke jetzt hat die Fa. Zach genug Werbung gehabt.

    Grüße

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Zitat Zitat von Kaminski Beitrag anzeigen
    ich bin zwar ziemlich neu hier, muß aber jetzt trotzdem was dazu sagen.
    Meines Wissens gibt es hier kein Sprechverbot für Neulinge. Wäre ja noch schöner

    No Risk, No fun. Wenn die Polizei mich erwischt, hab ich eben Pech gehabt. Dann zahl ich meine Strafe und weiter gehts.
    Ich persönlich finde, dass das ein ziemlich bescheuerter Standpunkt ist. Aber meine persönliche Meinung dürfte dir eher wurscht sein. Problematisch für dich ist, dass auch der Gesetzgeber und die Rennleitung der Ansicht sind, dass das ein bescheuerter Standpunkt ist. Und deshalb haben sie im Sommer die Strafen für Fahren mit illegalen Auspuffanlagen verschärft. Da gab es wohl früher eine Art Gesetzeslücke, so dass die Rennleitung in den meisten Fällen nicht mehr als ein Bußgeld von 25 Euro und eine Mängelkarte ausstellen konnten. Jetzt jedoch sind schnell mal 90 Euro und 3 Flenspunkte drin. Näheres liest du hier: http://www.motorradonline24.de/mo24f...7e#post1816805

    Ich gehe davon aus, dass dieser erweiterte Strafrahmen von der Rennleitung in Zukunft zum Anlass genommen wird, illegale Auspuffanlagen noch gezielter zu überprüfen, denn jetzt lohnt es sich ja richtig. Ob du das dann immer zahlen kannst, sagt dir deine Bank. Ob du dann immer gleich weiterfahren kannst, hängt dann eher von den Umständen ab, denke ich.

    Versteh eine Diskussion über 20 Seiten leider nicht.
    Ja, das merkt man;-)



    Gesendet von meinem GT-P7100 mit Tapatalk 2

  9. Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    780

    Standard

    Grins,

    jeder ist doch für sich selbst verantwortlich. Wenn ich beim Autofahren geblitzt werde weil ich zu schnell bin, dann akzeptiere ich das und wenn ich nen Auspuff dran habe der zu laut ist dann steh ich da auch dazu, egal welche Konsequenzen das hat. Es war ja auch meine Entscheidung den zu montieren.

    Ob das für Dich sinnvoll ist, ist mir ja eh wurscht.

    Was, aber ist denn nun das Fazit der Diskussion ?

    Vielen Dank für eine Antwort.

    Grüße

  10. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard Fazit der Diskussion

    ist nicht deine Risikobereitschaft hinsichtlich eines Bußgeldes.
    Es geht vielmehr darum, dass du mit dem Lärm Andere unnötig nervst. Darunter gibt es leider eine ganze Menge, die so wie du über großen Weitblick verfügen und ihren berechtigten Ärger auf Motorradfahrer allgemein projezieren. Einer der Gründe für immer häufiger werdende Streckensperrungen.

    ciao

    Eugen


 

Ähnliche Themen

  1. Zach Auspuff
    Von rain in may im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 08:18
  2. Zach Auspuff
    Von flaschb im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 17:08
  3. zach auspuff
    Von rupi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 23:24
  4. ZACH Auspuff
    Von netwalker im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 11:39
  5. Zach Auspuff
    Von reverant im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 13:59