Seite 9 von 22 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 219

Zach-Auspuff und Polizeikontrolle

Erstellt von BMW-Hansen, 15.06.2011, 22:50 Uhr · 218 Antworten · 66.733 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Tu' mir doch mal den Gefallen und nenne mir auch nur EINE Zitatstelle, wo ich jemanden beleidigt haben soll. Hint: Die Aussage "Ich kann mir das ganze ........ um Zach und sein Kärtchen nur so erklären, ... dass der Herr Zach ein merkwürdiger Zeitgenosse mit merkwürdigen Ansichten ist." ist keineswegs eine Beleidigung.

    Ach, bei der Gelegenheit noch eine Bitte. Nein, eigentlich ist es eher eine Forderung: Solltest du nicht belegen können, dass ich hier jemanden beleidigt habe, erwarte ich von dir eine öffentliche Entschuldigung.

    Und hilf mir doch bei der Gelegenheit mal auf die Sprünge: Kennst du einen anderen Zubehörauspuffanlagenhersteller außer Zach, bei dem immer wieder die Diskussionen um ABE oder nicht auftreten? Ich kenne keinen.

    Schön, dass wir das geklärt haben

    Lach... ja, finde ich auch!!!

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #82
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Tu' mir doch mal den Gefallen und nenne mir auch nur EINE Zitatstelle, wo ich jemanden beleidigt haben soll. Hint: Die Aussage "Ich kann mir das ganze ........ um Zach und sein Kärtchen nur so erklären, ... dass der Herr Zach ein merkwürdiger Zeitgenosse mit merkwürdigen Ansichten ist." ist keineswegs eine Beleidigung.
    ...
    aber schon grenzwertig.

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ...
    Wer seine Maschine durch Austausch des Serienauspuffs gegen einen Nachrüstauspuff lauter macht und dann diesen Auspuff auch noch durch nicht bestimmungsgemäße Modifikation nochmals lauter macht, der ist halt 'n ....... ....
    beleidigst du hier den TE?

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ...NUR von Zach. .... Bei mir verdichtet sich darüber der Eindruck von einem nicht ganz gerichtsfesten Produkt von einem merkwürdigen Hersteller.
    hier ist es beleidigend

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    .... Ich kann mir das ganze ........ um Zach und sein Kärtchen nur so erklären, dass die Anlagen entweder so nah am Limit gebaut sind, dass ihm niemand schwarz auf weiß geben will, dass das in Ordnung so ist oder dass der Herr Zach ein merkwürdiger Zeitgenosse mit merkwürdigen Ansichten ist.
    grenzwertig

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Bist du hier der Hausmeister mit Deutungshoheit über das, ...
    beleidigend

    und dies sind nur Antworten aus diesem thread.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #83
    Hi
    Fakt ist, dass zumindest ein Zach-Produkt eine EU-Zulassung zu haben scheint.
    Fakt ist m.E, auch, dass das allen "Diskutanten" bisher nicht bekannt war, bzw. diejenigen die es wussten immer von "ABE" geredet haben


    >>>Zitat von sampleman
    ...NUR von Zach. .... Bei mir verdichtet sich darüber der Eindruck von einem nicht ganz gerichtsfesten Produkt von einem merkwürdigen Hersteller.
    hier ist es beleidigend>>>
    Was daran ist beleidigend? Dass sich bei jemandem ein Eindruck verdichtet? Und sich ein Hersteller anders als alle Anderen verhält und das jemand merkwürdig findet?

    >>>>
    Zitat von sampleman
    .... Ich kann mir das ganze ........ um Zach und sein Kärtchen nur so erklären, dass die Anlagen entweder so nah am Limit gebaut sind, dass ihm niemand schwarz auf weiß geben will, dass das in Ordnung so ist oder dass der Herr Zach ein merkwürdiger Zeitgenosse mit merkwürdigen Ansichten ist.
    grenzwertig>>>
    Das Gleiche wie oben. "Merkwürdig" ist nun mal nicht beleidigend und die Sache mit der EU-Zulassung hatte noch niemand erwähnt. "Komisch" wäre Sprachgebrauch, aber gibt's etwas zu lachen?

    >>>>
    Zitat von sampleman
    Bist du hier der Hausmeister mit Deutungshoheit über das, ...
    <<<<
    Ob das Sachlichkeit ist sei mal dahingestellt, aber beleidigend?

    Ich finde das Verhalten auch erst mal merkwürdig. Allerdings höre ich alles dazu immer aus dritter Hand, habe H. Zach noch nie selber getroffen/gesprochen, kann also nur sagen was ich empfinde wenn ich etwas (aus dritter Hand) höre.

    Bei dem ganzen Theater geht es doch darum weshalb ein Kärtchen notwendig ist um einen Topf mit EU-Zulassung zu fahren.
    Wenn ich die HP richtig interpretiere(!), dann kann man das Teil ohne dB-Killer fahren wenn man den Serienkat drin hat und braucht einen zusätzlichen dB-Killer wenn man diesen durch ein weiteres Zach-Teil ersetzt.
    Wenn das so wäre und dementsprechend auf dem Kärtchen steht ....

    Ändert aber alles nichts daran -und das war für mich der Diskussionsbeginn-, dass das Kärtchen nichts dazu beitragen KANN, wenn das vorliegende, eingebaute Teil -aus welchen Grund auch immer- nicht mehr dem Herstellungszustand entspricht und somit u.U. zu laut ist. Vielleicht kann man den, durch Ausbrennen etc. gestiegenen Schallpegel durch einen dB-Eater korrigieren, doch streng genommen entspricht das Ding dann eben nicht mehr der EU-Prüfung.
    Gesetzt den Fall meine obigen Annahmen stimmen, dann ist ein dB-Eater eben nur zulässig wenn der Serienkat durch ein Teil von Zach ersetzt wurde
    Da sind zwei vollkommen unterschiedliche Aussagen durcheinandergeworfen:
    Die Zulässigkeit einer Teilekombination von neuwertigen Serienteilen und
    der aktuelle Zustand von Serienteilen.

    Zum Thema Beleidigung:
    Als Bayer darf ich in Bayern zu einem Nordlicht u.U. "Saupreiss" sagen ohne dass es als Beleidigung gewertet wird (Gerichtsentscheid). Bei "Preissnsau" sähe das anders aus (gleicher Entscheid).
    Aber "Hausmeister"?

  4. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #84
    Ich hab das ganze Prozedere mit meiner Kawa schon mitgemacht.

    ABE hin Kärtchen her.

    Wenn bei der Kontrolle der Topf zu laut ist,hat der FAHRER ein Problem.Der Grund ist erstmal Zweitrangig.
    Günstigstenfalls bekommt er eine Vorführung beim TüV,ein Ticket,oder schlimmer das Bike wird wie bei mir,Sichergestellt.
    Dagegen hilft nix.

    Ab jetzt kann man an die Ursachenforschung gehen.
    Ist der Topf nicht manipuliert oder "ausgebrannt" gibt es die Möglichkeit die Verantwortung und damit die Strafe los zu werden.
    Kann dem Fahrer kein Vorsatz nachgewiesen werden,hat der Richtir die Möglichkeit das Verfahren fallen zu lassen.

    Ich hatte damals die A-Karte und mußte 1250 Euro TÜV Gebühren berappen.Doch eine gute Rechtschutzversicherung zahlt das.

  5. Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #85
    Nabend,muß nu auch mal was zu dieser schwerfälligen Diskussion beitragen.

    Es ist doch so, dass für jeden geprüften SD wenn er eine e-Nummer hat beim KBA oder in der EU oder wo auch immer ein Gutachten hinterlegt sein muss wo die technischen Details wie geprüfte Lautstärke für den Dämpfer bzw. die Verwendung für welches Motorrad etc. definiert sein müssten.
    So eine Art Mustergutachten. Dieses sollte mit Sicherheit von den Grünen oder dem Sachverständigen oder wem auch immer jederzeit einsehbar sein. Ich gehe weiterhin davon aus, dass dieses Mustergutachten über die auf dem Auspuff eingestanzte E-Nummer identifiziert werden kann.

    Demnach könnte es doch sein, das der Zachpuff ohne DB- Eater diese E- Prüfung bestanden hat und somit ohne das Teil gefahren werden kann. Dies müsste aber an Hand der Zulassungsunterlagen für den Auspuff nachvollziehbar sein.

    Weiterhin glaube ich nicht, wie weiter oben hier manche meinen, dass grundsätzlich jeder Zubehörauspuff undbedingt nen DB- Killer haben muss.
    Wenn er die Zulassung ohne besteht ist das sicher möglich und legal.

    Und wenn der Pott keine E-Nummer hat sondern ne ABE die mitzuführen ist (was es meines Wissens bei neueren Teilen nicht mehr gibt seit e-Zulassung), dann stünde eine legale Verwendung in dieser ABE.

    Ich stelle das mal so in den Raum, hundertprozentig weiß ich es auch nicht....

    Gruß,
    Chris

    Der ne Bodiskomplett mit eingetragenen 92 DB Standgeräusch fährt

  6. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    #86
    @Probierboxer
    @bastl-wastl
    Genau so sehe ich das auch.

    Und ist ein Auspuff zu laut, egal ob original, mit oder ohne ABE, E-Nummer, in den Papieren eingetragen oder was auch immer.... haste 6 Richtige.... zack.

    Ich bin schon ohne Einsatz an einer Kontrolle normal vorbeigefahren...., hihi... mulmig war mir schon.... aber sie haben mich nicht angehalten.
    Allerdings bin ich auch, zum Glück, im hohen Gang vorbei... 2 oder 3 Gänge niedriger hätten sie mich rausgeholt... sicherbin.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von Probierboxer Beitrag anzeigen
    Es ist doch so, dass für jeden geprüften SD wenn er eine e-Nummer hat beim KBA oder in der EU oder wo auch immer ein Gutachten hinterlegt sein muss wo die technischen Details wie geprüfte Lautstärke für den Dämpfer bzw. die Verwendung für welches Motorrad etc. definiert sein müssten.
    So eine Art Mustergutachten. Dieses sollte mit Sicherheit von den Grünen oder dem Sachverständigen oder wem auch immer jederzeit einsehbar sein. Ich gehe weiterhin davon aus, dass dieses Mustergutachten über die auf dem Auspuff eingestanzte E-Nummer identifiziert werden kann.
    Das ist ein ganz, ganz weites Feld. Es ist zum Beispiel ein offenes Geheimnis, dass die italienischen Motorradhersteller offenbar Wege zur Homologation ihrer Fahrzeuge gefunden haben, die andere Hersteller in Europa nicht beschreiten können/wollen/dürfen. Resultat: Ducs, Benellis und Aprilias haben ab Werk einen Ton am Leib, den BMW ab Werk nicht anbietet. Theoretisch könnten deutsche Behörden diesen Herstellern massiv Ärger machen, indem sie reihenweise Ducs & Co. sicherstellen und auf Einhaltung von Euro 3 überprüfen. Ich weiß nicht, warum das nicht gemacht wird, ich vermute, man möchte keinen Wirtschaftskrieg lostreten. Eine kleine Auspuffbude ist nicht solch ein Angstgegener wie der Piaggio-Konzern, da können sich die Grünen schon eher mal austoben. Zumal - man widerspreche mir, wenn ich mich irre - Zubehör-Auspuffanlagen ja in den meisten Fällen verbaut werden, weil sie eben lauter sind als die Serienanlagen. Und oft genug reicht den Käufern der Auslieferungszustand (auf welcher Basis er auch immer zustande gekommen sein mag) ja auch nicht aus, dann werden Teile abgeschraubt und den Grünen das Blaue vom Himmel erzählt. Offenbar wollen die Grünen das Fass nicht aufmachen, dass sie Serienanlagen vom Hersteller unter die Lupe nehmen, aber bei Leuten, die einen Grund gesehen haben, ihren Serienauspuff gegen eine laute Zubehörtüte auszuwechseln, ist eben die Chance recht groß, dass man da als Mitglied der Rennleitung fündig wird.

    Es gibt übrigens im Auto-Bereich auch solche Merkwürdigkeiten: Wer ein Euro-1-Auto mit geregeltem Dreiwegekat auf Euro 2 bringen will, kann bei vielen Modellen einen Kaltlaufregler nachrüsten. Das Ding ist so billig, dass es sich oft schon nach dem ersten Steuerbescheid amortisiert. Vor ein, zwei Jahren sah ich einen Bericht im Fernsehen, wonach die meisten dieser KLR gar nicht funktionieren, d.h. auch mit KLR halten die Autos in der Praxis Euro 2 nicht ein. Andererseits ist der Unterschied zwischen Euro 1 und Euro 2 so gering, dass er mit einem normalen AU-Prüflauf gar nicht erkannt werden kann, zumal der KLR in der Kaltlaufphase wirkt und die AU bei warmem Motor gemacht wird. Es bleibt also ein Hersteller (oder zwei), die mit Produkten ihr Geld verdienen, die die zugesicherten technischen Eigenschaften nicht erfüllen. Die Kunden sparen Steuern und Fiskus und TÜV wollen das Fass nicht aufmachen, die ganze Geschichte auffliegen zu lassen. Schließlich wird ja nicht Hartz IV hinterzogen, denn da würde man natürlich absolut keine Gnade kennen...

    Zurück zum Zach: Wenn ich die Äußerungen, die Zach-Besitzer über ihre Auspuffanlagen in diesem Forum tätigen, richtig interpretiere, dann ist die Haupt-Attraktion dieser Anlagen, dass sie besonders laut sind. Sie sind weder besonders billig, noch besonders schön, sie bringen nicht besonders viel Leistung, sie sparen nicht besonders viel Gewicht. Sie scheinen doch eher das Versprechen aufzustellen, dass sie die lautesten Anlagen sind, die man mit E-Nummer kaufen kann. Naja, und laute Auspuffanlagen finden eigentlich alle scheiße außer denen, die anderen Leuten damit auf den Nerven rumtanzen. Tja, und da muss der Herr Zach halt aufpassen, dass er das alles hieb- und stichfest hat und dreimal abgesichert, sonst bekommen seine Kunden Stress. Zach ist eben nicht Piaggio, und die Kontonummer von Silvio Berlusconi hat er vermutlich auch nicht im Kopf.

  8. Registriert seit
    11.05.2011
    Beiträge
    42

    Standard

    #88
    @sampleman

    Einen sehr lesenwerten Beitrag hast Du da geschrieben, Respekt. Ich habe mich beim Lesen gefragt, worum ich eigentlich nicht auf die Idee gekommen bin, das lautlose Ärgernis namens Original-SD dran zu lassen.

    Ich sage es gerade heraus: Weil der Bock wie eine Nähmaschine klingt. Das war bei der 1100er schon schlimm, leider wurde es bei der 1150er nicht sehr viel besser. Und dann frag ich mich, warum eine eigentlich ja sehr fahraktive BMW in Sachen Klang so unendlich emotionslos bleiben muss.

    Die Antwort heißt Zach, denn richtig, nach meiner Kenntnis bietet der einen Sound, der zumindest zum Teil das soundtechnische Manko der BMW vergessen macht.

    Dass es dabei nur um Krach und Lautstärke gehen soll, ist aus meiner Sicht ein Irrtum. Ich mag den dumpfen Ton, er könnte noch dumpfer sein. Und damit ist wirklich nicht die Lautstärke gemeint.

    Firma Zach lässt die Kunden in der Tat ein klein wenig im Regen stehen, aber ich sehe auch die Schwierigkeiten des Herstellers. Wie gestaltet man soundtechnisch eine Anlage in einer Zeit, in der es nur noch darum geht, Emissionen zu reduzieren?

    Ich habe vor zehn Tagen einfach Pech gehabt. Bin einer Truppe junger Wilder in die Arme gefahren, die wollten was finden. Ich meine nach wie vor, wer eine BMW zu laut findet, urteilt vom grünen Tisch. Das mag ignorant klingen, ist für mich aber trotzdem so.

    Aber gut, ich lerne dazu. Ich schleppe jetzt immer die Pdf."ABE" von Zach aus dem Forum mit und setzte darauf, dass ElBullo geblendet die Hände heben und keine Probleme machen......

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von BMW-Hansen Beitrag anzeigen
    Firma Zach lässt die Kunden in der Tat ein klein wenig im Regen stehen, aber ich sehe auch die Schwierigkeiten des Herstellers. Wie gestaltet man soundtechnisch eine Anlage in einer Zeit, in der es nur noch darum geht, Emissionen zu reduzieren?
    In meinen Augen ein unlösbarer Zielkonflikt. Vor allem in Deutschland darfst du da nicht auf große Toleranz hoffen. Mich persönlich stören laute Motorräder hin und wieder mal, aber ich kann mir leicht vorstellen, wie genervt manche Mitmenschen sein müssen, die in einer "Motorrad-Gegend" wohnen. Und die Nicht-Motorradfahrer sind in der Mehrheit.

    Ich will hier ja niemandem zu nahe treten, aber die Behauptung "Es geht mir ja gar nicht um die Lautstärke, sondern um den dumpfen Sound" erweist sich bei nährerer Betrachtung als Schutzbehauptung. Ich höre bei Tempo 100 meine GS quasi gar nicht mehr, die Windgeräusche meines Helms übertönen alles. Wollte ich also eine andere Soundqualität, bräuchte ich auf jeden Fall mehr Soundquantität, denn sonst würde ich das auch nicht hören. Und mehr Soundquantität wollen die anderen mir nicht zugestehen.

    Ich sehe bei diesem Zielkonflikt nur eine Lösung, und die ist so schräg, dass sie jeder "harte Biker" sofort von sich weisen würde: Die Leute, die einen geilen Klang wollen, brauchen Sounddesign im Helm. Bei Pkw gibt es das bereits. Es gibt bereits Hersteller, die sorgen dafür, dass sich ihre Autos innen wie die Stiere anhören, aber außen brav die Schweizer Lärmnormen einhalten. Ich habe neulich auf Youtube sogar ein Video gesehen, wo einer einen Soundgenerator verkauft, den man in den Zigarettenanzünder stöpselt. Das Teil identifiziert irgendwie die Drehzahl des Motors und erzeugt dazu passend einen Motorsound, den es dann per FM-Signal ins Autoradio spielt. Das Resultat: Außen pröttelt der Ford Focus, innen brazzelt je nach gewähltem Modell entweder der Hemi Interstate Big Block oder der V10 aus der Viper.

    Bei solchen Techniken kommt dann ganz schnell die charakterliche Nagelprobe: Warum will man eigentlich, dass sich sein Motorrad auffällig anhört? Weil man selbst sich daran erfreut? Oder weil man gern auffallen möchte? Letzteres mag die Gesellschaft wesentlich weniger gern, als es der Auffallenssüchtige glauben mag;-)

  10. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #90
    Das Thema "design sound" unterm Helm hat vermutlich Zukunft. Vor allem wenn ich an die neue Generation Elektro-Motorräder denke. Ist allerdings keine Option für die, die mit dem Geräusch ihres Schalldämpfers andere beeindrucken wollen. Aber sojemanden gibt´s doch hier eh nicht.

    ciao
    Eugen


 
Seite 9 von 22 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zach Auspuff
    Von rain in may im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 08:18
  2. Zach Auspuff
    Von flaschb im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 17:08
  3. zach auspuff
    Von rupi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 23:24
  4. ZACH Auspuff
    Von netwalker im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 11:39
  5. Zach Auspuff
    Von reverant im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 13:59