Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Zu viel Motor-Öl beim Wechsel eingefüllt

Erstellt von juenta, 14.10.2016, 10:45 Uhr · 10 Antworten · 711 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    74

    Standard Zu viel Motor-Öl beim Wechsel eingefüllt

    #1
    Hi Leute,

    bei meiner 1150 GS habe ich den Ölwechsel mit Filter gemacht. Laut Handbuch werden dann 3,7 Liter fällig. Hab ich eingefüllt, jetzt ist nach mehrfachem Fahren das Schauglas immer komplett bedeckt.

    Soll ich das überschüssige Öl absaugen, oder warten bis es "verbraucht" ist?
    Kann ja eigentlich nicht so viel sein, hatte den Motor vor dem Wechsel schön warm gefahren.

    Bin jetzt erst mal offline und antworte ggf. erst später.

    Danke im Voraus.
    Schöne Grüße aus Köln
    Günther

  2. Registriert seit
    17.08.2015
    Beiträge
    208

    Standard

    #2
    Servus Günther,
    machts nichts aus, ist mir auch schon passiert.
    Hauts schon durch hat mir damals mein Mechaniker gsagt.

    Gruß Markus

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    3.630

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von juenta Beitrag anzeigen
    Hi
    .....Soll ich das überschüssige Öl absaugen, oder warten bis es "verbraucht" ist?....
    Wie willst du das denn Absaugen?

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    16.08.2009
    Beiträge
    172

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von juenta Beitrag anzeigen
    Hab ich eingefüllt, jetzt ist nach mehrfachem Fahren das Schauglas immer komplett bedeckt.
    Wie sieht es aus wenn Du das Motorrad leicht nach rechts neigst? Vermutlich ist dann schon die "Oberkannte" des Öls zu sehen - nur ein bisschen zu viel, ignorieren & fahren.

  5. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    375

    Standard

    #5
    Das Thema gibts schon.
    Schau mal hier: Zu viel Motoröl eingefüllt. Was kann passieren?

  6. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    734

    Standard

    #6
    Wenn Du wirklich nur 3,7 Liter eingefüllt hast und wie Du schreibst, beim wechseln der Motor warm war,
    hast Du alles richtig gemacht.
    Motoröl ohne Filter 3,5 Liter, mit Filter 3,75 Liter.

    Das Erstaunliche daran ist, daß im Schauglas mal weniger, und mal mehr Öl ist, ohne das man einen Meter gefahren ist.
    Dies konnte mir bis jetzt auch noch keiner logisch und nachvollziehbar erklären.
    ( Beispiel.: nach einer Fahrt, Moped auf Mittelständer abgestellt, Schauglas voll, am anderen Tag Schauglas halb voll)
    Allzeit gute Fahrt, mit ausreichend Öl im Motor !!!
    Benny

  7. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    705

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Wie willst du das denn Absaugen?

    Gruß,
    maxquer
    Blasenspritze und Einmalkatheter gehen bei zu erwartenden kleineren Mengen ganz gut.
    Die kann man halt nicht unbegrenzt nutzen, da das Material irgendwann teilweise, je nach Agens angelöst wird und deshalb habe ich eine alte Gehörgangspülspritze aus Metall. Damit stelle ich zB auch das Lufpolster in Gabeln ein.
    Ansonsten gibt es im Werkzeughandel auch sowas.

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    3.630

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Blasenspritze und Einmalkatheter gehen bei zu erwartenden kleineren Mengen ganz gut.
    Die kann man halt nicht unbegrenzt nutzen, da das Material irgendwann teilweise, je nach Agens angelöst wird und deshalb habe ich eine alte Gehörgangspülspritze aus Metall. Damit stelle ich zB auch das Lufpolster in Gabeln ein.
    Ansonsten gibt es im Werkzeughandel auch sowas.
    Das ist wohl richtig, aber durch welche Öffnung führst Du die ein!

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    705

    Standard

    #9
    Du hast recht, und ich war neugierig und habe jetzt nur eine Spritze ausprobiert.
    Auf dem Seitenständer stehend ließen sich mit einem Katheter problemlos aus der normalen Öleinfüllöffnung des linken Z-Deckels 120 ml rausziehen (mehr habe ich nicht gemacht, weil ich kein Gefäß einsauen wollte) und es dürften auch mehr gehen, sonst läßt man sie mal kurz laufen. Im Endeffekt geht es ja nur darum, ob soviel zuviel drin ist, daß es über die Motorentlüftung evtl den Luftfilter einsaut.

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.359

    Standard

    #10
    "hauts schon durch" ist sehr unqualifiziert, Ölverbrennungsrückstände sind sehr schlecht für Motoren, die eh schon leicht an der Klingelgrenze sind. (Ja ich weiß um die eingebaute Klopfsensorik).
    Bekannterweise gibt es Ventischäden durchgebrannte Ventile bei der 12 er , die irgendwie "von Fremdkörpern herkommen" sollen( Ölkohle? ) na Klingelts?
    3,5L mache ich rein nie mehr ..auch bei Kundenmaschinen nicht, lieber mal 200 ccm nachfüllen als Schauglas voll!
    Mach den Ölfilter 2 Mal raus und leere den Inhalt ab.
    Absaugen ist auch schlecht, weil man nicht in die "Ölwanne" kommt und die paar ccm im Kopf / Ventildeckel kann man vergessen vl 100ccm..
    Gruß Klaus


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zu viel Motoröl eingefüllt. Was kann passieren?
    Von BergischJung im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.07.2015, 16:20
  2. Wie viel Km sind zu viel, beim Kauf?
    Von zdriver im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.11.2013, 19:39
  3. Zu viel Öl eingefüllt!
    Von Dreisternemc im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 19:50
  4. 860,40 € BMW-Stundenlohn ist das zu viel?
    Von eolith im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 10:08
  5. Lenker hat zu viel Kröpfung - einfach gerader biegen?
    Von advi im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 17:11