Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

zweiter Gang geht schwer rein

Erstellt von Kuhltur, 22.10.2013, 19:06 Uhr · 18 Antworten · 1.502 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #11
    Hallo Kuhltur,

    wie lässt es sich denn vom Zwoten in den Dritten usw. schalten?

  2. Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    17

    Standard

    #12
    Ich bins nochmal,
    das mit den 90 grad müsste passen, Hydrauliköl auch. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist das die Kugelköpfe vom Schaltgestänge etwas spiel haben ( 1mm ungefähr) wenn man den Schalthebel seitlich bewegt. Die anderen Gänge lassen sich eigentlich ganz ordentlich einlegen, mit den üblichen Geräuschen eines BMW Getriebes.

    Gruß

    Kuhltur

  3. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #13
    Ich habe es gerade an meiner Q mal gecheckt (bj 2002 , 45000 km): da ist in den beiden Kugelgelenken überhaupt kein Spiel.
    Lediglich der Schalthebel lässt sich nach rechts und links einige mm bewegen.
    Evtl. hakt es bei Dir im Gelenk?!
    Vielleicht mal die Gelenke abschrauben (vorher Splinte entfernen) und schön mit Schmierfett eincremen?

  4. Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #14
    Hallo Kuhltur,

    ich auch nochmal .
    Lager dir den Schalthebel neu. Wenn der sich seitlich bewegen lässt, ist die Lagerung ausgeschlagen.
    Die Schaltbarkeit wird dadurch deutlich verbessert. Das BMW-Getriebe verlangt ein relativ exaktes Bedienen.
    Mit ausgelutschter Schalthebellagerung ist das aber nicht mehr zu machen.
    Das Problem ist nicht neu. Das Originallager taugt nichts.
    Forumskollege GS Runner bietet für 25 € (oder sowas) eine sehr gute Ersatzlagerung aus mehreren Kugellagern und einer Hülse an.
    Das Ding funktioniert tiptop.

    Schalthebelumbausatz auf 4 Kugellager - 1150/1100GS

  5. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #15
    Hallo Kulthur,

    ich bin kein Händler oder arbeite bei Castrol, aber ich habe die gleiche Erfahrung gemacht wie du, ich habe zurückgewechselt und nicht sofort Heilung erfahren, es hat einige Hundert Kilometer gedauert, nun schaltet es sich wieder wie früher.
    Wechsele und gut, melde dich mal, was du getan hast.
    Gruß Edgar

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #16
    Wenn auch selten...., aber die Nehmerzylinder der 1150er werden auch schon mal undicht.
    Vermutung liegt nahe dass bei deiner alles in Ordnung ist (aufgrund Füllhöhe im Ausgleichsbehälter), checken würde ich es aber mal.
    Ein Wechsel der Flüssigkeit (sofern die letzten 2 Jahre nicht nachvollziehbar geschehen) inkl. Entlüften kann auch nicht schaden.
    Danach Motor, auf dem Hauptständer stehend, starten, Kupplung ziehen und Gang einlegen.
    Dreht sich das Rad nicht mit ist betätigungstechnisch soweit alles okay.

    Schalthebelumbau auf Kugellager ist kein Fehler, einmal gemacht hast du Ruhe bis zum Ableben der Kuh.

    Getriebeöl würde ich ablassen und die Ablaßschraube auf Späne kontrollieren. Sofern sich keine Anomalien zeigen Öl wieder einfüllen.

    Am Schnüffelspiel wirst du wohl hoffentlich nicht eigenmächtig etwas verändert haben....

    Sollten die Maßnahmen bis hier hin keine Besserung zeigen würde ich es nochmals mit einem anderen Öl probieren (auch wenn ich denke dass es nicht viel bringt, aber es kostet nicht die Welt).

    Getriebeschäden sind zum Glück bei den 1150er recht selten. Schaltprobleme im 1. Gang sind bei kaltem Motor noch halbwegs im Rahmen (klongt laut oder will nicht reingehen, sprich hüpft in den Neutral zurück) und als normal anzusehen, beim 2. Gang dagegen eher atypisch.
    Wenn du sie das nächste mal aus dem Schlaf weckst, dann versuche beim Schalten vom 1. in den 2. den Schalthebel so lange unter Druck von unten zu belasten bis du wieder Fahrt aufgenommen hast - erst dann den Schalthebel wieder in Ausgangsposition herunterlassen.
    Ratscht es nur und du bekommst den 2. nicht rein, dann trete zurück in den 1. Will er beim zweiten Anlauf immer noch immer nicht rasten, dann liegt was im Argen.

    Die Kuh braucht ihre Zeit bis sie auftaut, deswegen warte ein paar Augenblicke (den Schalthebel belastend) und überhaste nichts.
    Bei einem Blind Date fragst du die Frau ja auch nicht beim 1. Satz ob sie.....

  7. Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    17

    Standard

    #17
    Hallo,
    danke für Eure vielen Antworten und hilfreichen Tips. War gestern beim freundlichen, der meinte das das spiel vom Schaltgestänge bzw. Schalthebel eher normal sei. Werde in der kühleren Jahreszeit mal nach den Lagern schauen. Besten Dank und allzeit Gute Fahrt

    Gruß

    Kuhltur

  8. Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #18
    ja klar, "eher normal" für eine 2001er mit 66000 km - also ganz normal scheiße.
    Tu´ dir einen Gefallen und bau die Schalthebellagerung um.

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von DeMoriaan Beitrag anzeigen
    ja klar, "eher normal" für eine 2001er mit 66000 km - also ganz normal scheiße.
    Tu´ dir einen Gefallen und bau die Schalthebellagerung um.
    +1
    Besser kannst du 25 € nicht investieren!


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. G 650 X Moto 1. Gang geht nicht mehr rein
    Von schherry im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.12.2014, 00:18
  2. 1. Gang geht ab und zu nicht rein
    Von Lex318 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 15:10
  3. Basic GS Getriebe: bei Hitze Gang geht schwer raus
    Von Basic Man im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 21:50
  4. 1. Gang geht nicht rein
    Von AngryC im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 02:43
  5. Gang geht nicht rein..
    Von kapper im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 21:54