Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Zylinderschutzbügel orig. BMW - NICHT Edelstahl?

Erstellt von ElchQ, 06.08.2012, 16:52 Uhr · 10 Antworten · 1.273 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard Zylinderschutzbügel orig. BMW - NICHT Edelstahl?

    #1
    Servus,

    weiss jemand, ob es den original Zylinderschutzbügel der ADV auch in normalen Schwarzstahl, pulverbeschichtet gab?

    Hintergrund: Edelstahl ist sehr empfindlich gegen Verbiegen und tendiert zu Rissen. Meinen hatte ich erst heute schweissen lassen, nachdem er in einem ziemlich fiessen Schlammloch mal Feindberuehrung hatte und dadurch leicht eingerissen war.

    Schwarzstahl kann man einfacher wieder zurecht dengeln, und den kann auch jeder Feld-Wald-Wiessen-Schweise wieder zusammen brutzeln.

    Ansonsten baue ich mir den nach

    Die alternativen Zubehoer-BUegel kommen fuer mich auf Grund der Konstruktion nicht in Frage. BMW hat das Teil, was den Schutz angeht, nahezu optimal entwickelt und das Teil haelt auch Stuerze / Einschlaege von vorne und nicht nur von der Seite ab!

    Gruss

  2. Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    424

    Standard

    #2
    Hallo
    Edelstahl kann man auch einfach "zusammenbrutzeln" das gebrutzele rostet dann halt ,oder Farbe drauf.
    mfg Bernd

  3. Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    #3
    Hallo ElchQ ,ich würde den Edelstahl Schutzbügel mit Edelstahlelektroden nachschweißen an den verbogenen Stellen mit einem Schweißbrenner erwärmen und zurecht biegen .Danach das Teil sauber verschleifen (mit nicht Eisenhaltigen Schleifmitteln), polieren und danach mit Säure behandeln die es extra für Edelstahl im Fachhandel gibt ,dann rostet an dem schönen Edelstahlschutzbügel überhaupt nichts mehr und er hat hinterher wieder eine super Optik wahrscheinlich schöner wie original.
    Grüßle Peter

  4. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #4
    Hi Peter,

    jupp, danke, weiss ich schon! Habe ich gestern aehnlich gemacht; allerdings WIG geschweisst

    Ich mach mir eher sorgen, wenn das mal wieder unterwegs passiert? Edelstahl reisst, schwarzstahl hat ne hoehere Dehn.- / Streckfaehigkeit. Deswegen ist ja BMW auch wieder von den Edelstahlspeichen ab gekommen!

    Gruss

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #5
    Hi
    Zitat Zitat von ElchQ Beitrag anzeigen
    Deswegen ist ja BMW auch wieder von den Edelstahlspeichen ab gekommen!
    Seit wann? Sie sind verbaut und lieferbar
    gerd

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #6
    Hi :-)

    Zitat Zitat von ElchQ Beitrag anzeigen
    Servus,

    Hintergrund: Edelstahl ist sehr empfindlich gegen Verbiegen und tendiert zu Rissen.
    Gruss
    Ist das so?
    Beim Schweißen Ok, aber beim biegen? Warum sollte ein normaler Austenit reißen?

  7. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    17

    Standard

    #7
    Ich begreife nicht ganz.....Meine Arbeiten sind Kofferträger, Gepäckträger und Sturzbügel......und alles aus Edelstahl V2a nahtlos gezogenem Rundrohr in verschiedenen Durchmessern. Noch wichtiger: Alles kalt gebogen mit einer mechanischen Handbiegemaschine. Da reißt überhaupt nichts.
    Eines stimmt aber: Die Sturzbügel der GS 1150 reißen gern an den Laschen- nur liegt die Ursache dabei eher an den Motorvibrationen und der in diesem Punkt unglücklichen Befestigung.
    Schweißen von VA geht im übrigen problemlos mit einem normalen Schutzgasschweißgerät, Edelgas (Corgon) und Edelstahldraht.
    Meine letzte Arbeit war eine schwierig zu biegende Trägerkonstruktion für die Konkurrenz- eine Triumph Explorer. Rohrdurchmesser 15 mm- kein Riss.

    fredis-garage

  8. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #8
    Gut, vielleicht sollte ich es praezesieren...

    Es geht um die Befestigungspunkte. Ich denke, dadurch das Edelstahl um einiges "Haerter" ist als normaler Schwarz-Stahl (ST52 z.B.) Gibt das bei Stuerzen an den Schweissnaehten eher Spannungsrisse als bei den genannten ST52, oder liege ich da falsch?

    Schweissen geht klar, aber mach das mal in Hinter-Tumbuktu?

    Naja, vlt. bin ich da auch etwas paranoid?

    Gruss

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #9
    Hi
    Edelstahl ist schon mal ein weitläufiger Begriff und somit nichtssagend.
    Wenn, dann reden wir hier sicherlich von einem nicht allzu hochwertigen, rostträgen Stahl (landläufig "VA"). Wie oft man den in Hinter-Timbuktu schweissen lassen muss weiss ich nicht. In Timbuktu kann man's jedenfalls.
    Dann ist das Zeug nicht mal härter, sondern weicher. Z.B. "rostfreie Schrauben" gibt's nicht in hohen Festigkeitsklassen (oder sind unbezahlbar)
    Selber habe ich bewusst auf den Bügel verzichtet weil er im Fall des richtigen Falles mehr Schaden anrichtet als er nutzt und ich gut auf coole Optik verzichten kann.
    gerd

  10. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #10
    Gerd, beim letzten Mal hat er die Q davor bewahrt, einen derben Schlag auf den Kopf zu bekommen

    Die Verschraubungen am Block habe ich schon so modifiziert, dass der Block heile bleibt


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Halter Edelstahl für Navi R 1150 GS (nicht Adventure)
    Von Kusti im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.05.2013, 09:42
  2. Biete HP2 (Enduro + Megamoto) BMW HP2 Enduro orig.Edelstahl Auspuff Endtopf
    Von sammler im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 23:17
  3. Zylinderschutzbügel
    Von T.S. im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 22:42
  4. Suche Zylinderschutzbügel
    Von Franzi und Chriss im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 12:06