Ergebnis 1 bis 6 von 6

10000 km Inspektion und kleiner Ölverlust

Erstellt von bikeandsail, 09.09.2014, 17:38 Uhr · 5 Antworten · 1.441 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    371

    Standard 10000 km Inspektion und kleiner Ölverlust

    #1
    So nun war es soweit und die 10.000 KM Inspektion war dran. Morgens noch um Motorrad gegangen und "mögliche" da mal nachsehen Dinge für den Service Mann gesucht...und tatsächlich auch was gefunden...kleiner Öltropfen in der Nähe des Anlassers...wo es her kommt hatte ich nicht sehen können.
    Und siehe da laut BMW soll es bei 1 -2 GS von 10000 wohl der Fall sein, dass eine kleine Schraube hinter dem Anlasser sich gelöst hat und da etwas Motoröl raustropfen kann. An die Schraube kommt man aber nicht dran ohne den Anlasser abzubauen..nun gut Schraube ist nun fixiert und Problem ist erledigt..Neues Motormapping...nun soll die gute auch beim runterschalten und gezogener Kupplung nicht mehr ausgehen. War nun das 3 oder 4 Mapping

    Abgeholt und subjektiv ein noch stärkeres Motorrad zurück bekommen...die gute zieht nun noch heftiger los als vorher...kein Ahnung ob es stimmt..aber geht nun nicht mehr aus..

    Ansonsten ich bin extrem von der neuen R1200 GS (LC) begeistert. Offroad fahren im Enduro Pro Modus ist einfach nur geil. Bin nun echt arg hin und her gerissen ob ich die nun bald verkaufen soll oder noch erstmal weiter fahren soll, denn der Wertverlust hält sich wirklich stark in Grenzen.

    Gruß
    Kim

  2. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    3.364

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von bikeandsail Beitrag anzeigen
    ...der Wertverlust hält sich wirklich stark in Grenzen...
    Ja, irgendwo zwischen Null und Neupreis.

  3. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von bikeandsail Beitrag anzeigen
    So nun war es soweit und die 10.000 KM Inspektion war dran.

    Abgeholt und subjektiv ein noch stärkeres Motorrad zurück bekommen...die gute zieht nun noch heftiger los als vorher...kein Ahnung ob es stimmt..

    Gruß
    Kim

    Das Gefühl kenne ich auch, relativiert sich aber mit der zeit! ob die da einen Zusatz ins Benzin geben?
    Meine war auch recht giftig als ich sie aus der Inspektion zurückbekam!!

  4. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von bikeandsail Beitrag anzeigen
    Ansonsten ich bin extrem von der neuen R1200 GS (LC) begeistert. Offroad fahren im Enduro Pro Modus ist einfach nur geil. Bin nun echt arg hin und her gerissen ob ich die nun bald verkaufen soll oder noch erstmal weiter fahren soll, denn der Wertverlust hält sich wirklich stark in Grenzen.

    Gruß
    Kim
    Hallo Kim, Männlein oder Weiblein, ich bin zu faul, deine Beträge nach konkreten Hinweisen zu durchforsten, sorry?!
    Es spielt ja eh keine Rolle, was!

    Inwiefern du hin- und hergerissen bist, ist - auch - davon abhängig, aus welchem Grunde du dein Mopped gekauft hast.
    ICH habe MEINES erworben, um es möglichst viele glückliche und erlebnisreiche Jahre zu fahren; es gerade in den Anfangsjahren auf meine Bedürfnisse und Wünsche zurechtzustricken und mich dann jahrelang an ihr auf meinen zahlreichen Reisen gemeinsam mit meinem Mann und seiner in gleicher Ausrichtung erworbenenen Ralley zu erfreuen.

    Da ist ja Jeder anders gestrickt. Hätte ich die Kohle für ein weiteres Mopped übrig, dann würde ich meine, also eine R1200R BJ 2012 erneut kaufen und konservieren, denn die heutigen Modelle gefallen mir nicht (ausser der NineT, aber für die habe ich zu lange Beine) , damit ich eine in "Reserve" hätte.

    Sollte mir mein Mopped genommen werden, dann würde ich heutzutage bei BMW nicht mehr fündig werden, denn für mich ist ein Mopped, im Gegensatz zum Autokauf, zu 100% Gefühlssache.

    Kauf dir, was du meinst, zu brauchen. Wenn du immer das Neueste brauchst, kauf es. Ich verurteile Niemanden, denn ich gestehe Jedem, wirklich Jedem seine Notwendigkeit zum Glücklichsein zu. Gebrauchtkäufer werden sich freuen, also ist es im Kreislauf, oooooohm.


    Der Eine möchte ein modernes Neufahrzeug mit allem Schnick und Schnack, eine Andere möchte IHR Mopped zurechtoptimieren, ist doch wurscht, solange wir uns unsere Wünsche erfüllen.

    Wünsche dir allzeit gute Fahrt, auf was auch immer und egal für jeweils wieviele Kilometer,
    tolerante Grüße,
    Gaby

  5. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von bikeandsail Beitrag anzeigen
    Und siehe da laut BMW soll es bei 1 -2 GS von 10000 wohl der Fall sein…...
    Gruß
    Kim
    Lass dich nicht veräppeln. Allein hier im Forum waren es gefühlt mehr als 10 Betroffene. Da müssten wir hier 50-100000 LC-Fahrer im Forum haben damit die Aussage von BMW stimmt…...

  6. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #6
    Motorölverlust, Anlasserschraube, nicht drankommen ohne den Anlasser auszubauen? Nie gehört, diesen Quatsch!


 

Ähnliche Themen

  1. 60000 Km Inspektion und Jahersservice
    Von brummel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 08:47
  2. 20.000 Inspektion und Sturzbügel
    Von Ham-ger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 21:10
  3. 40.000 KM Inspektion !! Wahnsinn
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 15:50
  4. 1.000 Km Inspektion - aber wann ??
    Von Marathoni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 21:14
  5. 40.000 km Inspektion
    Von Christian GE im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 15:37