Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

747

Erstellt von boxerdriver, 28.02.2014, 18:48 Uhr · 13 Antworten · 2.348 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard 22

    #11
    Zitat Zitat von boxerdriver Beitrag anzeigen
    Ich glaube mal den ADAC und die Zeitschrift MOTORRAD in einem Atemzug zu nennen ist grenzwertig.
    Stimmt, denn MOTORRAD frägt die Leser bei nem Vergleich nicht ;-)
    Was auffällt, 22 Seiten hat die BMW Werbebeilage in Ausgabe 6/2014, was das wohl gekostet hat? ;-)
    Beim Vergleich hat MOTORRAD z.B. das Kurven-ABS der KTM (das es bei der BMW nicht gibt) nicht mitbewertet, BMW gewinnt auch das Kapitel Sicherheit.
    Die S1000R, die in der gleichen Ausgabe getestet wird, hat fast 10% mehr Leistung als die Werksangabe (im Rainmodus sogar fast 20%, so ver-messen kann sich kein Hersteller) und somit "zufällig" die gleiche Spitzenleistung als die nominell deutlich stärkere Superduke.
    Ein Schwob wūrde sagen, das hat ein "Geschmåckle", d.h. hilft da wohl doch nur, selber vorm Kauf probe zu fahren ;-)

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.047

    Standard

    #12
    Eine saftige Hausnummer sind auch 5k Preisunterschied zu den anderen Testkandidaten, für den Preis kann man fast jeden Differenzpunkt der anderen auf ein besseres Niveau bringen und hat noch gut Kohle über. Die GS ist gut , steht nicht in Frage, aber die anderen auch, erst recht wenn man keinen Boxer mehr will und andere Prioritäten legt.

  3. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #13
    Interessant auch das dieses Blattl bisher die Vorzüge der KTM Adventure R gegenüber der normalen Version gelobt hat, im letzten Test war dies noch die bessere Version. Doch nun plötzlich ist die R auf der Strasse so viel schlechter. Ein Schelm, der dabei etwas böses denkt.

    Trotzdem würde auch ich wieder die BMW kaufen, die KTM ist mir zu wild.

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #14
    Ich denke, wenn man als Losung ausgibt, die "offroadtauglicheren" der aktuellen Großenduros vergleichen zu wollen, würde es vielleicht Sinn machen ūber eine Anpassung der 1000 Punkte-Kriterien nachzudenken. So würde ne K1600 den Offroad-Großenduro-Vergleich gewinnen


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12