Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Anakee auf LC

Erstellt von gstommy68, 27.03.2013, 20:24 Uhr · 30 Antworten · 7.462 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    579

    Standard

    #11
    hab nun 3000 km mit dem Reifen runter, das negative was ich feststelle ist das er in Schräglage auf einmal weiter einkippt, halten wird er ca 6000 km
    ansonsten ist der Reifen OK
    werde dann aber auf Dunlop Trailsmart wechseln

    gruß Klaus

  2. Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    246

    Standard

    #12
    Mein A3 hat mittlerweile 3300km auf der Rille. Mittlerweile fahre ich ihn mit V/H 2,3/2,5 Bar. Nicht unangenehm.
    Trocken soweit ok, kann ausser dem Fahrgeräusch nicht viel sagen. Nass finde ich den Reifen nicht überzeugend...werde sicher auf Tourance Next wechseln.

    gruss
    Robi

  3. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    404

    Standard

    #13
    Bei 70 - 80 km/h hört man deutlich ein singendes Reifengeräusch...
    Mal schauen was ich nach dem A3 auf meine GSA aufziehen werde

  4. Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    364

    Standard

    #14
    Kann ich bestätigen, Anakee sind laut aber prima bei Regenfahrten. Für trockene Strecke gibts vermutlich bessere und leisere Reifen.

  5. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #15
    Prima bei Regenfahrt?
    Ich hatte lange keinen Reifen, mit dem ich auf nasser Straße so unsicher unterwegs war wie mit dem A3. Mir vermittelt der Reifen 0 Vertrauen.
    Der CRA2 war etwa genau so "mies", der MPR4 war auf nasser Straße einfach eine Wucht.

    Auf trockener Straße ist der A3 gerade so noch akzeptabel.
    Sowohl CRA2 als auch Tourance Next und MPR4 haben dort aber eine erheblich bessere Performance geliefert.
    Die Laufgeräusche werden weniger, wenn man mit dem von Michelin empfohlenen Reifendruck fährt, aber ganz weg sind sie nie.
    Tadellos ist nur die Stabilität. Auch bei >200km/h mit vollen Koffern und Gepäckrolle absolut stabil.
    Aber nur dafür die Einbußen in quasi allen anderen Kapiteln inkauf nehmen? Nein danke.

    Als nächstes kommt der Scorpion Trail oder der MPR4 drauf.
    Mal gucken.

  6. Registriert seit
    12.05.2015
    Beiträge
    45

    Standard

    #16
    Ich hatte lange keinen Reifen, mit dem ich auf nasser Straße so unsicher unterwegs war wie mit dem A3. Mir vermittelt der Reifen 0 Vertrauen.
    Der CRA2 war etwa genau so "mies", der MPR4 war auf nasser Straße einfach eine Wucht.
    Dem möchte ich, aufgrund meiner Erfahrungen voll zustimmen, obwohl ich auf der ADV bisher nur den Anakee gefahren bin (CRA2 und Michelin GT sowie die Michelin Iterationen sind mir dennoch bestens bekannt, weil selbst alle gefahren). Evtl. sollte man noch erwähnen, dass bei vielen Bitumenflicken in Folge, mit dem A3 allerhöchste Vorsicht geboten ist. A bissle warmfahren ist bei dem auch kein Fehler.

    Desweiteren, so denke ich, kommt es auch darauf an, was ich selbst von einem Motorrad/Reifen will. Die ADV habe ich mir nicht gekauft, damit ich auf letzter Rille fahren kann, wenngleich schon gemacht. Ich möchte vielmehr da weiterkommen, wo ich bisher mit Strassenmoppeds nicht weiterkam. Auch spielt für mich eine Rolle, dass ich nicht unterwegs auf Tour zum Reifenwechsel (Lebensdauer) gezwungen werde.

    Und in der Summe aller Eigenschaften und unter Berücksichtigung, dass selbst der A3 sehr schnell auf trockener Strasse zu fahren ist, ein idealer Allrounder - ich betone - für mich. Wenns nass wird, nehm ich meine rechte Hand zur Verbesserung, ganz simpel Gas weg, dann wird das Höschen auch nicht nass. Ob ich nun 5 Minuten vorher am Ziel bin oder nicht ist mir auf Strecke ziemlich egal. Und ausserdem, nach nasser Strasse, kommt immer trockene Strasse. Das war schon immer so.

    Für singende Reifengeräusche gibts auch ne Abhilfe, ne Akra drauf und weg sind sie .

  7. Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    139

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von RexRexter Beitrag anzeigen
    Hallo,
    werden die aktuellen GSen auch / immer noch mit dem Anakee ausgeliefert?
    hat soch da ev. was an der Geräuschkulisse getan?

    ich suche nämlich neue Reifen, bin aber mit den Anakees recht zufrieden, auch auf Feldwegen. Nur die Geräusche nerven mich halt.....
    Meine nagelneue LC hat jetzt 600 km drauf. Sie wurde auch mit dem Anakee ausgeliefert. Vom Handling her finde ich ihn sehr gut. Ich fuhr auf meiner 2010er immer den Conti RA 2 Evo. Das einzig negative ist wirklich die Lautstärke vom Forderhuf.

  8. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Streetmax Beitrag anzeigen
    Wenns nass wird, nehm ich meine rechte Hand zur Verbesserung, ganz simpel Gas weg, dann wird das Höschen auch nicht nass. Ob ich nun 5 Minuten vorher am Ziel bin oder nicht ist mir auf Strecke ziemlich egal. Und ausserdem, nach nasser Strasse, kommt immer trockene Strasse. Das war schon immer so.
    Vollkommen richtig.
    Ich fahre bei Nässe ohnehin (über-)vorsichtig. Schnellfahren können da ruhig die Anderen.

    Aber bei mir ist die Reifenwahl immer auch Kopfsache.
    Bei meiner GT bin ich damals vom RoadAttack 2 Evo auf den MPR4 GT umgestiegen, und es war bei Nässe eine Offenbarung. Der Reifen hat unglaublich Vertrauen vermittelt, es war ihm fast egal, ob es nass oder trocken war.
    Das hat geprägt.

    Zugute halten muss man dem A3 seine Haltbarkeit.
    Meine haben jetzt ~6.000km runter, davon die eine Hälfte durchaus zügige Solo-Fahrt ohne Gepäck, die andere Hälfte auf Tour mit voller Beladung und gemäßigtem Tempo. Das Profil sieht momentan noch sehr gut aus, der hält vermutlich nochmal 4-5.000km.

  9. Registriert seit
    27.09.2015
    Beiträge
    605

    Standard

    #19
    Nachdem sich mein Hinterreifen der neuen LC langsam dem Ende zu neigt, es sind inzwischen 7000 km, muss ich über Ersatz nachdenken.
    Meine bisherigen Erfahrungen sind, dass ich die ersten km sehr zufrieden war. Dies war aber wohl dem Umstieg auf ein ganz neues Bike und entsprechend vorsichtiger Fahrweise geschuldet. Inzwischen hatte ich bereits mehrere Rutscher am Hinterreifen, die ich nicht einer übertriebenen Fahrweise zuschreibe. Regentechnisch kann ich zu dem Reifen nicht viel sagen, ich hatte die ganze Saison sehr viel Glück mit dem Wetter.

    Meine Überlegung ist derzeit, mich trotz der nicht so tollen Erfahrungen nochmals auf einen Anakee einzulassen oder gleich den noch guten Vorderreifen zu entsorgen und auf den Metzeler Tourance Next umzusteigen.

    Wie lange hat denn bei Euch der Vorderreifen vom Anakee gehalten?

  10. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.532

    Standard

    #20
    Meine bescheidene Meinung : Wenn Du schon Rutscher hast, dann wechsel direkt. Wenn Du den A3 vorne auffahren möchtest, dann hinten den MPR4, die Mischung ist erlaubt.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anakee 2
    Von zimbo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 10:01
  2. He is using Anakee ...
    Von assindia im Forum Reifen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 21:37
  3. ANAKEE 2
    Von carphunter996 im Forum Reifen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 21:37
  4. ANAKEE 2
    Von carphunter996 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 14:33
  5. Anakee 2 ???
    Von desmo im Forum Reifen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 16:57