Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Anleitung für Wechsel der hinteren Bremsbeläge R 1200 GS LC

Erstellt von Murkel1, 30.04.2014, 16:25 Uhr · 45 Antworten · 13.409 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    168

    Standard

    #21
    Tolles Thema, wer nicht mal in der Lage ist, ohne ein Video oder ähnliches an der Bremse rumzufingern, sollte einfach seine Finger weglassen. Irgendwann ist einfach mal Schluß mit Basteln! Wer so diletantisch an diese Dinge rangeht sollte einfach das machen, was er kann, und wenn das nichts ist, einfach nichts. Wenn ich schon was von begabten Bastlern lese, fallen mir die Augen aus. Sorry Jungs, entweder ihr habt ne Ahnung oder ihr lasst es einfach bleiben. Und wenn ihr das nicht selbst könnt, müsst ihr es von jemand machen lassen, der es kann. Und wenn ihr das Geld dazu nicht habt, verkauft euer Moped! Ich bin sicherlich kein Moralapostel, aber irgendwann ist einfach Schluß mit Lustig!

  2. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #22
    Brot kann schimmeln,der TE?

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.796

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von voyager Beitrag anzeigen
    Wie schmiert man ein Butterbrot?
    Ha wenn man das fragt, bekommt man das Fett selbst ab, oder tappt wenn man ungeschickt ist ins Fettnäpfchen!

  4. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #24
    @ gsgerhard und voyager:
    Das kenn ich auch... Zu später Stunde besoffen vor dem Bildschirm sitzen und einfach den erstbesten Mist schreiben, der einem durch den Kopf fliegt. Mir ist das dann am nächsten Tag wenigstens peinlich. Euch?

  5. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #25
    Tätsächlich um 09:13 schon besoffen,au weia:Finger weg von den Bremsen!

  6. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von gsgerhard Beitrag anzeigen
    Wer so diletantisch an diese Dinge rangeht sollte einfach das machen, was er kann, und wenn das nichts ist, einfach nichts.

    Hast Du Dich in Deinem Leben daran gehalten und Dich nicht weiter entwickelt?

    Altes arabisches Sprichwort:

    "Alle Dinge sind schwer, bevor sie leicht werden."

    Hat sich in meinem Leben zigfach bewahrheitet.

  7. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #27
    Super Einwand:Stell dem TE doch einfach deinMotorrad zur Verfügung,soll er doch daran an den Bremsen üben.

  8. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von voyager Beitrag anzeigen
    Super Einwand:Stell dem TE doch einfach deinMotorrad zur Verfügung,soll er doch daran an den Bremsen üben.
    Kein Problem, neue Beläge sind vor 5 Minuten per Post gekommen.
    Ich schau mir das an, geb ggf. noch einen kleinen Tip und wir haben dann beide was davon.
    Er weiss, wie es geht und ich habe keine schmutzigen Hände.

    Mal im Ernst:
    Der Wechsel der Bremsbeläge ist so einfach, dass man sich das problemlos anhand eines Videos aneignen kann.

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.796

    Standard

    #29
    nu lasst gut sein es sind genug Tips und auch Verhaltensweisen sogar Lebensweisheiten präsentiert worden :-)

  10. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.518

    Standard

    #30
    Der frühe Vogel....


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 09:50
  2. kleine Anleitung zum Wechsel der Gabeldichtringe
    Von elfer-schwob im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 08:37
  3. 300,- € für Wechsel der Bremsflüssigkeit
    Von engine im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 20:27
  4. Anleitung für einen "Mudflap voor BMW R 1200 GS"
    Von Tomac im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 20:33
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 13:34