Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 46 von 46

Anleitung für Wechsel der hinteren Bremsbeläge R 1200 GS LC

Erstellt von Murkel1, 30.04.2014, 16:25 Uhr · 45 Antworten · 13.414 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    vor allem hab ich in vier Wochen ein gutes Gefühl, wenn ich mich auf den Weg mache.... in die Sonne.....
    Du hast das gut! Viel Spaß dort mit Deiner GSA!!!

  2. Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    #42
    Hallo GS-Forumsmitglieder,

    ich danke allen, die mir gute Tipps für das Thema gegeben haben (z.B. Holger, atgmax, teileklaus, Bmin, Fabe) und vor allem Il patino, der mir
    auch neben den Tips auch "Anschauungsmaterial" zur Verfügung gestellt hat.

    Alle anderen sollten sich mal fragen, ob sie mir Ihren größtenteils dummen Sprüchen nicht das Forum lächerlich machen.

    Ein Forum sollte da sein, um sachlich Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig konstruktive Tipps zu geben.

    Wenn dies beherzigt werden würde, könnte man sich erheblich schneller Auskünfte im Forum einholen.

    Nochmals vielen Dank.

    Freundliche Grüße

    Murkel

  3. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #43
    Danke Murkel.

    Kleiner Nachtrag für die weniger erfahrenen Selbermacher, die hier mitlesen:
    Auf die Rückseite / Trägerplatte der Bremsbeläge soll z.B. Kupferpaste aufgetragen werden.
    Hier könnte es zum Problem werden, wenn man da zuviel drauf streicht und/oder damit an die Bremsscheibe oder die Bremsbelagseite kommt.

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #44
    Hatte ich auch schon geschrieben, aber Cu Paste sollte durch Keramikpaste oder Plastilube ersetzt werden bei Alubremszangen, auch wenn Cu Paste auch geht, es ist fachlich nicht richtig.
    Dann käme noch die Passung Schiebestift in Betracht, die auch mit Plastilube geschmiert gehört ( also die beiden Bohrungen/Stifte wo sich der Sattel drin bewegt wenn der Belag abnimmt.) Da hält sich aber die Schmierung lange.

  5. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    168

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von svabo70 Beitrag anzeigen
    @ gsgerhard und voyager:
    Das kenn ich auch... Zu später Stunde besoffen vor dem Bildschirm sitzen und einfach den erstbesten Mist schreiben, der einem durch den Kopf fliegt. Mir ist das dann am nächsten Tag wenigstens peinlich. Euch?
    Was soll mir peinlich sein? Ich weiß ja nicht was du machst, und wer du bist, aber ich habe mit KFZ-Technink zu tun, nicht mit Zweiräder. Ich habe schon Dinge erlebt, davon kannst du wahrscheinlich nicht mal träumen. Das Ganze hat sicherlich nichts mit sich entwickeln zu tun, aber wenn man für diese Arbeit an der GS eine Anleitung braucht, gehen bei mir die Alarmglocken an. Ich habe nichts gegen Hobbyschrauber, die sich Wissen von Wissenden in der Praxis angeeignet haben. Das ist meine Meinung, die kann ich 24Stunden am Tag vertreten, egal ob nüchtern oder entnüchterd. Aber wenn du ein Alkoholproblem hast, solltest du dich vielleicht auch um professionelle Hilfe kümmern. So, das war jetzt genug OT von mir.

  6. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #46
    Jau, das war mal auf den Putz gehauen.


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 09:50
  2. kleine Anleitung zum Wechsel der Gabeldichtringe
    Von elfer-schwob im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 08:37
  3. 300,- € für Wechsel der Bremsflüssigkeit
    Von engine im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 20:27
  4. Anleitung für einen "Mudflap voor BMW R 1200 GS"
    Von Tomac im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 20:33
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 13:34