Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

ASC - Problem

Erstellt von Christian S, 24.10.2013, 14:56 Uhr · 47 Antworten · 6.861 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #31
    Officer,

    deine Signatur passt so schön in das Thema rein.




    Oder um es anders auszudrücken:

    Fährste quer, siehste mehr!

  2. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #32
    Hallo Allerseits,

    dann fasse ich mal zusammen:

    Ein ASC, welches bei voller Beschleunigung im 2. Gang ab 30 km sowohl auf nasser Straße als auch auf einem Feldweg ein Durchdrehen des Hinterrades perfekt verhindert (erstaunlich, welche Traktion bzw. welche Vorschub auf diesem Untergrund möglich ist; das tut es getestet, vor und nach der Situation die ich oben beschrieben habe) hat auch dann einwandfrei funktioniert, wenn bei 80 - 95 km/h das Hinterrad komplett durchgeht, denn dann hat der Fahrer nasses Bitumen übersehen und ist selbst schuld.

    Ok, mal davon abgesehen, dass man letztlich immer irgendwie selbst schuld ist (und es zutrifft, dass einem ein Rutscher gefühlt deutlich mehr vorkommt als es tatsächlich der Fall war) soll eure Zusammenfassung nun bedeuten, dass es ok ist , wenn die technischen Sicherheitskomponenten gerade dann NICHT funktionieren, wenn man sie wg. des Untergrundes am meisten braucht.

    Ich komme nochmals auf das Thema ABS zurück... "ja bei Nässe darfst natürlich nicht voll bremsen mit ABS, da muss du schon erst mal besser auf die Straße schauen."

    Ich dachte immer, die größte Schwierigkeit von Instruktoren ist es, Fahranfänger beizubringen, dass sie voll zugreifen sollen, wenn es eng wird, wenn sie ABS haben, eben WEIL SIE ABS haben.

    Aber anscheinend wissen das einige hier in Bezug auf die Technik doch besser.

    Zuletzt: Da fast keiner hier etwas dazu geschrieben hat, dass er ebenfalls bei ASC ein durchdrehendes Hinterrad hatte (und sicher auch anderes schon mal so doof wie ich waren, bei 80 im 5. Gang beschleunigt zu haben ) gehe ich mal von einem einmaligen Problem aus und behalte das Thema im Auge.

    Und zu allerletzt: Nein, während ich neben dem LKW war und das Hinterrad nicht mehr hinter dem Vorderrad lief habe ich nicht auf die Anzeige geschaut, ob das ASC regelt und irgendetwas blinkt, ich war mit mir und dem Motorrad beschäftigt.

  3. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #33
    Das ist auch meine Denke. Hab es aber nicht nochmal auf Gras probiert.

  4. borromeus Gast

    Standard

    #34
    Ich denke es müsste mal technisch eindeutig spezifiziert sein, wie das ASC funktioniert.
    Mit Parametern und Regelstrecken. Dann könnte man eine Aussage darüber treffen. Eine gewisse Zeit zum Erkennen des Durchdrehens wird das System schon brauchen.

    Ich kann hier nur beitragen, dass eine AntiHopping Kupplung auch nicht so funktioniert wie man (ich) das glaubt.
    Pannoniaring Kurve 10, genau an der Stelle war der Ausläufer eines heftigen Niederschlages.
    Ich nagel (bremsend) bei ungefähr 120km/h die zweite rein (hirnlos, da ich ja schon gesehen habe dass es patschnass ist).... naja und das Heck kam schon 30° schräg daher... so schnell habe ich nicht mal Heck sagen können. Gott sein Dank nichts passiert, aber Erkenntnis gewonnen, dass Helferleins auch ihr Grenzen haben (Ducati MTS, war 2011).

    Gruß
    Karl

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #35
    Laut BMW soll das AntiHopping nur bis zu einem bestimmten Drehmoment greifen. Wenn der HR stärker verzögert, dann öffnet das nicht.
    Soll bei der S1000RR anders ausgelegt sein, da das ja eher auf der 'Renne' benötigt wird.

    Ich meine, dass die was von 100Nm bei der S1000RR sagten, während die GS bei 60Nm schluss macht.

    D.h. wenn Du mit mehr als 60Nm durch Runterschalten bremst, macht das Getriebe nicht auf und es 'hoppt'

  6. Officer Gast

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo Allerseits,

    dann fasse ich mal zusammen:


    Aber anscheinend wissen das einige hier in Bezug auf die Technik doch besser.

    Zuletzt: Da fast keiner hier etwas dazu geschrieben hat, dass er ebenfalls bei ASC ein durchdrehendes Hinterrad hatte (und sicher auch anderes schon mal so doof wie ich waren, bei 80 im 5. Gang beschleunigt zu haben )
    Dein Sarkasmus kannste für dich behalten!
    Die Leute machen sich nen Kopp um eine Lösung dafür per Ferndiagnose zu finden.
    Wenn dir die Antworten nicht gefallen, fahr zum Händler!


    ps.: ich hatte das Gleiche mal auf meiner Street Bob... 5. Gang bei 65km/h, nasse Fahrbahn, Gas auf, Heck quer.
    Lag in dem Fall aber am Reifen.


    dnf
    D.O.

  7. borromeus Gast

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Laut BMW soll das AntiHopping nur bis zu einem bestimmten Drehmoment greifen. Wenn der HR stärker verzögert, dann öffnet das nicht.
    Soll bei der S1000RR anders ausgelegt sein, da das ja eher auf der 'Renne' benötigt wird.

    Ich meine, dass die was von 100Nm bei der S1000RR sagten, während die GS bei 60Nm schluss macht.

    D.h. wenn Du mit mehr als 60Nm durch Runterschalten bremst, macht das Getriebe nicht auf und es 'hoppt'
    Danke, heisst also bei rutschigen Untergrund öffnet die AntiHopping nicht weil das Drehmoment zu klein ist.
    Das meinte ich im Beitrag #34: wenn man genau weiss wie es funktioniert gibt's weniger Überraschungen.

    Gruß
    Karl

  8. Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    20

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Laut BMW soll das AntiHopping nur bis zu einem bestimmten Drehmoment greifen. Wenn der HR stärker verzögert, dann öffnet das nicht.
    Soll bei der S1000RR anders ausgelegt sein, da das ja eher auf der 'Renne' benötigt wird.

    Ich meine, dass die was von 100Nm bei der S1000RR sagten, während die GS bei 60Nm schluss macht.

    D.h. wenn Du mit mehr als 60Nm durch Runterschalten bremst, macht das Getriebe nicht auf und es 'hoppt'
    Jetzt bin ich verwirrt. Muss das nicht andersherum sein: Die Anti-Hopping Kupplung öffnet erst AB einem Drehmoment von 60/100 Nm, darunter (also wenn es nur wenig Bremsmoment vom Motor gibt) bleibt die Kupplung geschlossen und der Motor bremst. Umgekehrt macht das doch keinen Sinn - die Anti-Hopping Kupplung soll doch gerade große Bremsmomente des Motors abbauen.

  9. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #39
    Ich habe es so verstanden, dass es auch eine Obergrenze gibt.....

    Ich gehe davon aus, dass die Anti-Hopping-Kupplung bei z.B. unterschiedlichem Straßenbelag oder unterschiedlichen Reifen nicht bei einem festen Wert am Motor regelt, sondern, wenn sie merkt, dass die Motorbremse das HR zum blockieren bringt (über Schlupfmessung)
    Wenn ich guten Boden und Reifen habe, passiert das bei einer anderen Kraft am Motor als bei Glätte und Slicks.

    Wenn ich nun SEHR guten Boden und Reifen habe, kann es dazu kommen, dass der Motor mit über 60Nm bremst und dann ist die Anti-Hopping-Kupplung inaktiv, im Gegensatz zur S1000RR, bei welcher die dann noch arbeitet.

    Anti-Hopping-Kupplung

    So versuche ich es mir zu erklären bzw. habe ich es verstanden....

    Ich lasse mich aber gerne korrigieren.... ;-)

  10. Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    20

    Standard

    #40
    Also, wir haben doch dasselbe grundsätzliche Verständnis der Anti-Hopping-Kupplung (A-H-K). Wenn ich das richtig weiß, ist bei der GS die A-H-K mechanisch aufgebaut, d.h. ab einem bestimmten Drehmoment öffnet die Kupplung über eine Rampe. Das ist dann aber unabhängig vom verfügbaren Grip.

    Natürlich könnte man sich auch eine elektronisch geregelte A-H-K vorstellen, die über die ABS-Sensoren für die Raddrehzahl gesteuert wird. Bei der GS ist so was aber wohl nicht verbaut.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS problem
    Von dark-rider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 18:03
  2. ABS Problem
    Von tntkonrad im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 20:39
  3. Problem mit dem ABS :(((
    Von Sealiner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 18:52
  4. ESA-Problem?
    Von Hannes aus Mfr. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 19:32