Seite 30 von 118 ErsteErste ... 2028293031324080 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 1174

Bananen LC, reift beim Kunden

Erstellt von fralind, 16.02.2013, 21:44 Uhr · 1.173 Antworten · 168.997 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Wer den Werbestrategen uneingeschränkt Glauben schenkt, der glaubt auch noch an Weihnachtsmann, Osterhase und den Klapperstorch.
    "Abbildung zeigt Fahrzeug mit Sonderausstattung", daneben steht aber nur der Grundpreis. Ist doch toll, oder nicht?

    Chris Pfeiffer macht aus dem Stand heraus einen Wheelie, auch mit einem Serienbike.
    Kannst du das, bzw. würdest du dich das mit einem neuen BMW-Motorrad trauen?
    Mit dem Quadro konnte man ja auch Skischanzen hochfahren... aber irgendwann haben die eingesehen, dass es keine Auffahrten gab, da wurde der Werbefilm nicht mehr verwendet.

  2. Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    All das vermute ich hinter der schnellen Punzaktion.

    Daher auch mal die Anmerkung von mir, eine Bescheinigung von BMW anzufordern, in dem bestätigt wird, dass das Motorrad Mängelfrei und uneingeschränkt Betriebssicher ist.

    Das bekommst du doch eh schon. Warum soll ich mir das ein zweites mal besorgen?

    Dazu musste BMW die LC ja einer Hauptuntersuchung/Erstzulassung (umgangsprachlich auch als TÜV bekannt) vorstellen um dort eine Betriebserlaubnis zu erwirken.
    Teil dieser Bescheinigung zur Betriebssicherheit (wie du es nennst) ist seit 1951 sicherstellen, dass keine Kraftfahrzeuge mit Sicherheitsmängeln am deutschen Straßenverkehr teilnimmt.
    Nur dadurch wird dir die nette Frau von der Zulassungstelle eine Plakette geben und somit bestätigen das dein KfZ betriebssicher war zum Zeitpunkt als das Gutachten erstellt wurde.

    Wenn natürlich Unfälle geschehen die aufgrund von Materialfehlern oder sonst was entstehen was beim Zulassungsprozedere der GS nicht gefunden werden konnte oder erst im laufe der Zeit entstehen können dann muss der TÜV natürlich die Zulassung der LC zurückziehen. Dann würdest du keine neue LC mehr angemeldet bekommen.

    Wenn ich jetzt zu BMW gehen würde und sagen würde ich brauche eine Bescheinigung das das Motorrad sicher ist dann würde der mich blöd angucken und sagen "hast doch die Plakette, was willste noch?"

  3. Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    101

    Standard

    Hi,

    [QUOTE=Wolfgang.A;1138807]Abgesehen davon, dass man BMW Motorrad und BMW PKW nicht gleichsetzen kann, kennst Du einen anderen Hersteller, der Dir nach 9 Jahren noch Kulanz gewähren würde?
    QUOTE]

    ja: Honda (Auto).

    Ich hatte einen Honda Civic (Erstbesitzer). Bei dem wurde nach 9 Jahren der komplette Hinterwagen auf Kulanz neu lackiert wegen eines Rostproblems. Die Initiative dazu ging von der Honda-Werkstatt aus, die das Auto wartete und bei der ich es nicht einmal gekauft hatte.

  4. mec
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    400

    Standard

    Ein langer Thread :-)
    Ich habe mich auch ebenso lange mit dem Lesen beschäftigt und hin und wieder musste ich dabei die Gutgläubigkeit mancher User bewundern!

    Meine Maus hat eine der letzten Luftgekühlten gekauft. Nach 10.000 km hat BMW es nicht auf die Reihe gebracht. die Schiefstellung des Lenkers zu beseitigen. Nahezu jede 12 GS aus der Baureihe hat das Problem (zumindest die, auf denen wir gesessen sind!!). Meine Theorie, dass durch eine nicht vorhandenen Parallelität der Gabelholme die Simmerringe in unzulässigem Masse beansprucht werden, scheint sich bestätigt zu haben. Die Gabelsimmerringe wurden jetzt gewechselt - nachdem wir uns auf die Hinterbeine gestellt hatten!!!
    Undichte Simmerringe an der Gabel der GS gehöhren laut BMW nämlich zum Lieferumfang!!! Es gab viele Beanstandungen hierzu, die BMW mittlerweile abschmettert. Ich habe das Rundschreiben an die Händler gesehen!! Hier wird behauptet, dass man den Ölfilm zur Schmierung der Simmerringe braucht!!! Soviel zur Bereitschaft von Garantieleistungen und Kulanz! Kundenzufriedenheit ist denen völlig egal und wahrscheinlich kennen sie nicht mal das Wort!

    An der Gabel wurde 4 mal versucht, sie zu richten - dann ging die Kuh zum Importeur (BMW Schweiz in Dielsdorf). Die haben mir sogar schriftlich gegeben, dass die Kuh krumm ist! Es sei aber im Rahmen der Tolleranz! Kein Wort zum Tolleranzbereich, also eine nichtssagende Aussage. Die undichten Simmerringe hat man dort nicht mal gesehen. Ich gehe davon aus, dass sie das Öl ansonsten wenigstens weggewischt hätten. Am Ende hat der Händler, wo die Kuh gekauft wurde, die Simmerringe gewechselt. Ob die Gabel nach der Wiedermontage jetzt gerade ist, konnten wir noch nicht probieren.

    Noch etwas zur Qualität des doch so hoch gelobten Pämiumherstellers: Die Räder sind dermassen krumm (Seitenschlag) dass es einem beim Auswuchten fast schwindelig wird. Bei anderen Herstellern würden die Räder teilweise im Schrott landen!

    Ich denke, BMW hat ganz massive Probleme. Die müssen aber runtergespielt werden, weil ansonsten Rückrufaktionen angeordnet werden, die dem Laden das Genick brechen könnten!! Wenn dem KBA in D bekannt wäre, dass undichte Gabelrohre normal sind, würden die sicher ganz schnell die BA entziehen. Nicht auszudenken, was passiert, wenn dieses Öl auf die Bremsscheiben tropft!!!

    Das die Kühe schief sind, ist auch hier im Forum hinreichend diskutiert worden. Viele haben sich selbst beholfen. Mittlerweile glaube ich aber nicht mehr daran, dass nur die Gabel schief ist. Vielleicht ist das Problem noch viel schwerwiegender, als ich es mir momentan ausmalen mag. Wenn die Gabel bei der Tripple Black meiner Maus jetzt noch immer schief ist, überlege ich mir ernsthaft, dem Problem auf den Grund zu gehen. Und dann ist es mir auch egal, wenn dadurch diverse Scheine in die Hände von unabhängigen Gutachtern übergehen.

    Und ja: ich habe andere Umgangsformen erlebt. Ich selbst fahre aktuell Ducati und Triumph. Auch die sind nicht frei von Fehlern. Aber da wurde mir geholfen!! Triumph wollte sogar wegen eines kleinen Lackfehlers am Motorblock eben Diesen austauschen!! Das habe ich dankend abgelehnt, denn der Motor läuft ja super und der Austausch wäre mit Kanonan auf Spatzen geschossen!

    Soviel ist sicher: Das war ganz bestimmt unsere letzte Kuh! Das hat selbst meine Maus, die definitiv eine BMW-Brille trägt beschlossen! Trotzdem wünsche ich allen Käufern der Neuen alles Gute!!

    Noch eines: Zur Herkunft der Einzelteile wurde hier auch schon der eine oder andere Kommentar abgegeben. Dazu möchte ich auch noch nen kleinen Huafen Selnf beisteuen:
    Wenn die überwiegende "Wertschöpftung" in D erfolgt, ist das Teil "made in germany" - das bedeutet aber auch, dass wenn ein sammelsurium aus 100 fernöstlichen Teilen angeliefert werden, die einen Wert von 100 € haben und diese für 110 € in D montiert wurden, gilt das Teil rechtlich als made in germany. So kann man dann natürlich auch gerne behaupten, dass angeblich 80% aller Einzelteile in D hergestellt werden. Nach meinem Empfinden ist das Augenwischerei.

    Gruss
    Christoph

  5. Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    292

    Standard

    Hier im Video wird euch die Stelle gezeigt die BMW bearbeitet:


  6. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    164

    Standard

    Da hast Du bei Triumph Glück gehabt, bei mir hatte der Händler kein Interesse meine Garantieansprüche zu bearbeiten und wurde sogar vom Werk unterstützt. Anmerkung, die Reifen hatten 3mm Profil (BMW bestätigt, bei Inzahlungsnahme Besichtigung) und der Illegale Schalldämpfer ist eine Shark Anlage mit ABE, Tüfeingetragen :-). Pech kann man überall haben und mit BMW (und Ducati) bin ich bis jetzt immer gut gefahren.

    Brief an Triumph:

    Ich habe mir im April 2010 eine 1050 Speed Triple als Vorführer und meine Freundin im August des gleichen Jahres, ein Street Triple R als Neu-Motorrad gegönnt. Am Anfang, so schien es, war der ausliefernde Händler sehr aktiv und bemüht, besonders wenn es darum ging, wie man die Customer Satisfaction Umfrage von Triumph, auszufüllen hat. Allerdings, als ich dann gegen Ende 2010 mit ein paar Garantiemängeln auf diesen Händler zugekommen bin, war die Bemühtheit verflogen, die Maschine konnte auf einmal nicht mehr Probegefahren werden, da zu laut und somit führerscheingefährdend für den Mechaniker usw. Auch wurden die von mir aufgeführten Mängel angeblich nicht festgestellt. Gestern habe ich den gleichen Händler gebeten mir ungefähr mitzuteilen, wieviel ich bei Inzahlungsgabe auf eine 2011 Speed Triple mit ABS zuzuzahlen hätte, dies wurde mir aber verweigert, da man die Maschine erst sehen müsse, da diese ja zu laut und eventuell einige Mängel habe ?!, außerdem wären die 2011 Modelle schon so gut wie ausverkauft. Auf meinen Hinweis auf die verschneiten Straßen und die dadurch nicht gegebene Möglichkeit der Vorführung wurde gar nicht erst eingegangen. Ich denke an dieser Stelle ist jede weitere Kommentierung überflüssig. Für mich entsteht der Eindruck das Triumph keinen sehr großen Wert auf Kundenbindung legt, die Händler haben es nicht nötig Motorräder zu verkaufen und telefonisch ist in der Deutschlandniederlassung niemand zu erreichen. Da wir außer Triumph noch BMW und Ducati fahre, habe ich meinen BMW Händler angerufen, der mir auf meine Angaben am Telefon direkt ein Angebot für eine BMW gemacht hat und das ohne die Triumph gesehen zu haben, daß nenne ich Kundenservice und Kundenbindung! Ich möchte noch anmerken das wir so alle 1-2 Jahre ein neues Motorrad kaufen und die Wahl wohl unter diesen Umständen unmöglich auf Triumph fallen kann. " GO YOUR OWN WAY " ist bei Triumph wohl wörtlich zu nehmen und ich werde es, basierend auf meinen Erfahrungen entsprechend weitertragen.


    Antwort von Triumph:

    sehr geehrter Herr XXXXX,

    vielen Dank für die Information.

    Inzwischen haben wir bereits eine Stellungnahme der Fa. XXXXX erhalten.

    Herr XXXXX hat uns Folgendes mitgeteilt:

    „Herr XXXXXX hat am 01.03.2010 unsere Vorführ Speed-Triple aus '09 mit Kilometerstand 4781 gekauft.
    Am 20.09.2010 wurde das Fahrzeug hier abgegeben, um die Scheinwerfer einzustellen und die Schaltbarkeit des Getriebes zu prüfen.
    Die Scheinwerfereinstellung und -funktion wurde mit unserem Einstellgerät überprüft, eine Einstellung war nicht erforderlich.
    Die Schaltbarkeit des Getriebes konnte nicht im öffentlichen Strassenverkehr überprüft werden, da die Reifen des Fahrzeuges abgefahren
    waren und ein illegaler Schalldämpfer montiert war.
    Gerne untersuchen wir das Fahrzeug diesbezüglich erneut, wenn das Fahrzeug der StVZO entspricht.
    Ich bitte um Verständnis, dass keiner unserer Mechaniker oder ich selbst mit einem derartigen Fahrzeug eine Probefahrt unternimmt –
    Führerschein ist bei uns Bestandteil des Arbeitsvertrages.
    Ebenfalls halte ich es für nachvollziehbar, dass ein seriöses Inzahlungnahmeangebot erst nach einer Gebrauchfahrzeugbewertung durch unsere Werkstatt erfolgen kann - wie ein BMW-Händler (welcher?) das handhabt, kann ich nicht beurteilen.“

    Ich bin der festen Überzeugung, dass sich die „atmosphärischen Störungen“ in Ihrem Verhältnis bei einer Tasse Kaffee und einem vernünftigen Gespräch sicher schnell aus der Welt schaffen lassen.

    Wir schätzen die Fa. XXXXX als außerordentlich kundenfreundlichen und kompetenten Vertreter unserer Marke.

    Mit besten Grüßen

    Ulrich Bonsels
    Kundendienstleiter & Pressesprecher
    Triumph Motorrad Deutschland GmbH

  7. Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    Zitat Zitat von Der_Matze Beitrag anzeigen
    Hier im Video wird euch die Stelle gezeigt die BMW bearbeitet
    Danke Matze. Die Italiener sind uns in Sachen Aufklärungsarbeit eine Nasenlänge voraus ...
    Was ich dennoch irgendwie nicht übereinander bringe ist der Zusammenhang zwischen dieser Aktion und der Meldung über das Problem mit dem Telelever. In dieser Meldung hiess es doch, dass unter bestimmten Umständen (starkes einfedern?) der Telelever Kontakt zur "unteren Lenkplatte" (frei übersetzt :-) ) bekommt und dies zu einer erheblichen Beunruhigung des Fahrwerks führt (ich hoffe, das so richtig verstanden zu haben). Das Punzen soll doch m. E. nur eine Sicherung dafür sein, dass das Gabelrohr nicht nach oben verrutschen kann ...

  8. Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    105

    Standard

    Zitat Zitat von callisto Beitrag anzeigen
    Das Punzen soll doch m. E. nur eine Sicherung dafür sein, dass das Gabelrohr nicht nach oben verrutschen kann ...
    Für mich sieht das eher als Sicherung gegen das Abdrehen des Gabelrohrs aus der Verschlußschraube nach unten aus.
    So wie's im Video aussieht, hat die Verschlußschraube einen Bund im gleichen Durchmesser wie das Standrohr, kann sich also nicht weiter ins Rohr hinein drehen.

  9. Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    Zitat Zitat von Fossi67 Beitrag anzeigen
    Für mich sieht das eher als Sicherung gegen das Abrutschen nach unten aus.
    So wie's im Video aussieht, hat der Stopfen oben im Standrohr den gleichen Durchmesser wie das Standrohr, kann sich also nicht weiter ins Rohr hinein schieben.
    So habe ich das auch gemeint. Ich meinte "nach oben" über den an der oberen Gabelbrücke befestigten Stopfen rutscht ...

    In diesem Zusammenhang gleich mal ne Frage, weiss jemand von Euch WIE dieser Stopfen im Rohr sitzt? Sollte doch eigentlich dort eingeschraubt sein. Wenn er nun eingeschraubt ist frage ich mich warum es a.) einer zusätzlichen Sicherung bedarf (erheblich zu große Toleranzen?) und b.) ob durch das Punzen dann nicht eine Sicherung geschaffen wird, die für den Fall es nötig werden sollte die Schraubverbindung von Standrohr und Stopfen zu lösen beide Teile zerstört ...

  10. Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    105

    Standard

    Wenn sich wirklich das Gabelrohr rausdreht und damit seinen oberen Befestigungspunkt verliert, wird's spaßig.


 

Ähnliche Themen

  1. War wohl nix BMW oder wie man Kunden nachhaltig verprellt
    Von firefish im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 17:27
  2. WPs beim 60 CSx
    Von Stollenschleifer im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 19:39
  3. Würde wahrscheinlich Kunden finden...
    Von Alex Mayer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 17:00
  4. beim Wenden....
    Von Moni70 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 00:37
  5. Geil war´s beim TDD 5 beim Rösner Kurt
    Von GS Peter im Forum Events
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 18:52