Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Batterie laden über Bordsteckdose

Erstellt von Mic59, 05.08.2014, 14:33 Uhr · 24 Antworten · 11.655 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #21
    Hi
    Zitat Zitat von troed Beitrag anzeigen
    Ich wollte ich könnte das auch (Beruf Arzt) .................
    Kannst Du doch!
    Bei Euch heisst das Ladegerät "Defibrillator". Klappt, wie auch bei den Batterien, nicht immer.

    Zitat Zitat von klingelfee1 Beitrag anzeigen
    Hab mir das Gerät vor etlichen Wochen gekauft.
    Funktioniert einwandfrei.
    Einfach an die Steckdose und ans Moped gestöpselt und die kiste springt immer zuverlässig an.
    Ich hab' so ein altmodisches Mopped. Es funktioniert mit Benzin und springt ohne Hilfe von Steckdosen an. Zu 90% sogar nach der Winterpause.

    Zitat Zitat von Winfried Beitrag anzeigen
    ACHTUNG: Diese Labor- Netzgeräte sind NICHT dazu gedacht, um damit Batterien zu laden!!! Natürlich geht das, wenn man(n) genau weiß, was man tut. Wer es aber nicht genau weiß, macht damit mehr kaputt als daß er einspart.... Für das Laden einer Batterie gibt es bessere Alternativen - auch für eine GS
    Für das Laden gibt es in meinen Augen keine bessere Alternative. Natürlich sollte man wissen was man tut. Deswegen sag' ich ja: Spannung auf 13,7 V einstellen und gut is'. Mehr mess man nicht dazu wissen. Weil ich weiss was verschiedene Ladegeräte tun würde ich sie nie verwenden! Die Dinger sind anscheinend für die Batterieindustrie gebaut. Weshalb sonst sterben reihenweise "dauernd gepflegte" Batterien? Die Kundschaft meines Spezls jammert, er verkauft Batterien und rät vom dauernden Laden mit Geräten von denen man nicht genau weiss was sie tun ab.
    Mir ist da ein Laborgerät lieber. Ein einziger Hinweis genügt um sie korrekt handzuhaben.

    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    die Aussage " nur für die Ladungserhaltung " stimmt so nicht ganz bzgl. des BMW-Ladegerätes, zumindest wenn wir über das aktuelle Gerät sprechen.
    Da beziehe ich mich nur auf eine Aussage "weiter oben"
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Das Gerät eignet sich auch für die Ladung von Batterien bis 3A-Ladestrom.
    Das eignet sich auch für 60 Ah. Nur braucht es eben ein "bisschen" länger. Es "schafft" eben nur 3A (und wird dabei "etwas" heiss). Den Betterien ist relativ egal mit welchem Strom sie geladen werden. Ein "Mindestladestrom" ist physikalisch nicht zu rechtfertigen.
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Über die Bordsteckdose(Canbus) können allerdings tiefentladene Batterien nicht mehr geladen werden da ab einer Batteriespannung von kleiner 9V das Steuergerät die Enspeisung über die Bordsteckdose nicht mehr ermöglicht da dieselbe abegschaltet wird.
    Über die mitgelieferten Klemmem(Kabel mit Klemmzangen und Buchse für Euro-Stecker) kann die ausgebaute Batterie jedoch mit dem Ladegerät sehr wohl aufgeladen werden (Ladestrom max 3A).
    Ich spreche vom Batterieladen, nicht darüber wie man eine dusselige Elektronik überlistet und mit den dazu notwendigen "Pulsen" die Batterie negativ beeinflusst. Deshalb steht weiter oben, dass ich ein Ladegerät (bei den 1200) immer direkt an der Batterie anklemmen würde.

    gerd

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #22
    .

  3. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #23
    ich bin immer wieder erstaunt was für ein halbwissen (gehe es doch um das leidige Batteriethema) so durch die foren geistert

  4. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.530

    Standard

    #24
    Was zeigt eigentlich das RDC, wenn die Batterie abgeklemmt geladen wird?

  5. Registriert seit
    17.10.2014
    Beiträge
    42

    Standard

    #25
    Genau so hat es mir auch mein freundlicher erklärt.

    Bezog sich auf Beitrag 10 von Spark

    Gruß Brummfix


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Batterie laden über Navi Stecker
    Von Eltviller im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.02.2014, 13:29
  2. Ctek XS 4003 Laden über Bordsteckdose
    Von Henryt im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2013, 17:18
  3. Batterie laden über Bordsteckdose(n) möglich?
    Von bodygine im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 01:03
  4. Batterie laden über Bordsteckdose
    Von LGW im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 16:32
  5. Laden mit Optimate III über Bordsteckdose
    Von Fugazi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 10:26