Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 123

Batterie verpolt

Erstellt von gstommy68, 16.03.2015, 15:53 Uhr · 122 Antworten · 22.417 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.407

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von Überflieger Beitrag anzeigen
    Habe neulich im Honda-Forum gelesen, dass beim Verpolen der Transe gleich die ganze Kiste abfackelt.
    hat der schwiegervater meines cousins neulich auch auf dem stammtisch am nebentisch aufgeschnappt.

  2. Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    97

    Standard

    #82
    Das Thema Scheint bei der Transalp ne ganz schlimme Geschichte zu sein. Naja immerhin machts warm

  3. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    884

    Standard

    #83
    Zitat Zitat von hedomei Beitrag anzeigen
    Hallo,
    habe im letzten Jahr auch die Batterie verpolt angeschlossen.
    Gleicher Fehlerablauf wie von gstommy68 beschrieben.
    Habe 330,00€ inkl. Mehrwertsteuer bezahlt.
    Rechnungspositionen:
    -Fahrzeugtest
    -Spannungsregler aus-/ einbauen
    -Fahrzeugelektrik geprüft
    -Adaptionswerte zurücksetzten/ anlernen
    -Servicedatum und Service Reststrecke setzen
    -Lieferung Generatorregler
    Teures Vergnügen
    Hedomei
    Hallo,
    danke, das du geschrieben hast, normalerweise verschwindet sowas unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit. War das bei dir auch ne LC? Wenn du deinen Beitrag früher gepostet hättest, dann wäen mir einige Stunden schlaf mehr vergönnt gewesen. Ich hatte solche Szenarien im Kopf wie Kabelbaum verschmort und oder Steuergerät hinüber oder oder...
    Nochmals Danke für deinen Beitrag

    gstommy68

  4. Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    97

    Standard

    #84
    Deckt sich aber mit den Infos die BMW in die Anleitung geschrieben hat. Da steht zwar nur die Sicherung des Reglers aber immerhin. Ist eine Art schutzvorrichtung da die schlimmeres verhindert.

  5. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.188

    Standard

    #85
    Wenn da eine Sicherung wäre, dürfte im Falles des Verpolens nix passieren. Zumindest dürfte da nichts verschmoren oder kokeln.

    Scheint billige Lösungen zu geben: http://www.roboternetz.de/community/...rpolungsschutz

  6. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    2.639

    Standard

    #86
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    hat der schwiegervater meines cousins neulich auch auf dem stammtisch am nebentisch aufgeschnappt.
    Was wäre ich froh, wenn ich selber auch über eine solch gesicherte Datenquelle verfügen würde...


  7. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    471

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von Daniel_17 Beitrag anzeigen
    Das Thema Scheint bei der Transalp ne ganz schlimme Geschichte zu sein. Naja immerhin machts warm
    Stimmt.
    Verwunderlich, dass noch immer Leute wie ta-rider eine Weltreise damit machen. Zum Glück haben wir im GS-Forum fast ausschließlich blau-weisse Propellerfahrer. Die Q hält einem Verpolen wenigstens hinreichend stand ;-)

  8. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    755

    Standard

    #88
    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    Wenn da eine Sicherung wäre, dürfte im Falles des Verpolens nix passieren. Zumindest dürfte da nichts verschmoren oder kokeln.

    Scheint billige Lösungen zu geben: Roboternetz


    Ich habe das vor Jahren schon bei Kleingeräten mit einem Brückengleichrichter gemacht:Bei diesem Verpolungsschutz wird ein Brückengleichrichter in die Zuleitung von der Spannungsversorgung eingebaut. Diese Variante des Verpolungsschutzes kann man als idiotensicher bezeichnen. Denn egal wie rum die Spannung angelegt wird, die nachfolgende Schaltung wird immer richtig herum beschaltet. Dieser Effekt wird durch die Brückengleichrichterschaltung erzeugt, die normalerweise dazu verwendet wird, um aus einer Wechselspannung eine pulsierende Gleichspannung zu machen (für den Spannungsregler).
    Der Brückengleichrichter sorgt dafür, dass immer die richtige Polarität an der nachfolgenden Schaltung anliegt.
    Bei dieser Art des Verpolungsschutzes muss darauf geachtet werden, dass immer ein kleiner Spannungsabfall an jeweils zwei Dioden auftritt, der die Betriebsspannung der nachfolgenden Schaltung vermindert. Auch muss auf den Stromverbrauch der der nachfolgenden Schaltung geachtet werden. Die Dioden müssen diesen Strom aushalten können.

    gleichrichter.gif

  9. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    860

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von qpower
    Die Dioden müssen diesen Strom aushalten können.
    Stimmt - Vollkommen richtig.

    Weisst Du wie groß die Dioden beim Anlasserstrom dann dimensioniert sein müssen......?
    Da muss dann erst ein Platz dafür geschaffen werden.

    Und das Gesicht des möchte ich sehen, wenn er das Ding beim Service entdeckt.....

  10. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    471

    Standard

    #90
    Hmmmmm, ich bin jetzt nicht DER Elektrik Freak, aber mir wäre das mit der Diodenschaltung zu heikel. Da kann es doch bei einem Diodendefekt erst recht einen Kurzschluss geben - und dann aber richtig! Oder liege ich da falsch?
    Stefan


 
Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterie verpolt ? ?
    Von LJ1 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2008, 16:47
  2. Wie Gel Batterie laden
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 08:57
  3. leere Batterie nach Winterpause
    Von Alex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 10:58
  4. Batterie und ABS
    Von Capri-James im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 14:24
  5. ABS-Blicken durch schwache Batterie...
    Von Mister Wu im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 16:33