Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 144

Bei wem wurde wegen Schaltproblemen die Kupplung getauscht?

Erstellt von catch, 11.07.2013, 16:54 Uhr · 143 Antworten · 23.548 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von moppede Beitrag anzeigen
    Das sollten die Geschädigten hier im Forum mal testen!!!!

    mfg.
    Da ich aber leider nicht genau weiss, wie viel Flüssigkeit da überhaupt drin sein soll/muss, lass ich da lieber die Finger von. Trotzdem vielen Dank an alle für die Hinweise und Meinungen.

    Es scheint ja 2 verschiedene Fahrer zu geben. Die einen, die einfach weiter fahren mit den Schaltschlägen und sie ignorieren oder als "normal" bezeichnen und die, die das sehr ungewöhnlich finden und es nicht hinnehmen wollen.

    Da auch mein Händler sofort sehr komisch wurde, denke ich, es scheint wohl BMW typisch zu sein und aus dem Grund wohl auch schwer zu reklamieren.

    Ich weiss jetzt, dass andere mit dem Getriebe auch weiter fahren und das mache ich jetzt auch erstmal. Ich will nämlich am Samstag nach Norwegen und wenn ich wieder komm und es klackt immer noch was, ist das ja schonmal ein gutes Zeichen. Denn dann hat das Getriebe schon mal 8000 Kilometer gehalten. ;-)

    Ich werde, wenn BMW das Problem nach dem Urlaub nicht abstellen kann, mir was anderes überlegen. Jetzt weiss ich wenigsten mal, wo ich dran bin. Es ist halt Auslegungssache, ob das normal ist oder nicht. Diese Tatsache erschwert eine Reklamation bei BMW und dem Händler natürlich ungemein.

    Aber trotzdem Danke an euch.

    cheers noodles

  2. catch Gast

    Standard

    #52
    Der Behälter sollte in etwa halb voll bleiben. Das berichten die User, die es ausprobiert haben.

  3. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    125

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von catch Beitrag anzeigen
    Lest euch das ab Posting #325 mal durch.

    GS-LC - problems - Page 22 - ADVrider
    Es wird dort von überfüllten Vorratsbehältern der Kupplung berichtet und das durch Verringerung der Hydraulikflüssigkeit das Schaltproblem ca. 20 bis 30% eliminiert wurde oder gar komplett verschwunden war. Manche behaupten, dass eine derartige Maßnahme keine technischen Auswirkungen haben könne. Die Jungs die das bereits getestet haben bestehen aber auf den erkannten Erfolg! Ein User berichtet, dass seine LC nun schalten würde wie seine alte, luftgekühlte GS.
    Andere wiederum erklären, dass ein zu hoher Füllstand durchaus "die Kupplung durch Gegendruck" in einen nicht sauber trennenden Zustand versetzen könnte.
    Ich weiß es nicht, da ich kein Zweiradtechniker bin und meine Beurteilungsfähigkeiten des Schaltproblems dahingehend nicht ausreichen.
    Auf jeden Fall finde ich das sehr interessant und hoffe, dass sich noch andere trauen, um dann mal die Erfolgschancen auszuloten.
    Es wäre aber glaube ich zu einfach und zu schön, wenn damit die Sorgen erledigt wären. BMW hat das doch sicher auch schon in Betracht gezogen?!
    EDIT: Bei den Engländern gibt's auch schon Erfolgsmeldungen. Bei einem User hat die BMW Werkstatt die Füssigkeit reduziert und erfolgreich das Schaltproblem "verbessert". Ab Posting #189 lesen
    Clacks , Crunches, or cant get Neutral - Page 12 - ::. UKGSer.com .::
    Interessanter Post, Danke!
    Gruß Ralph

  4. Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von noodles666 Beitrag anzeigen
    Da ich aber leider nicht genau weiss, wie viel Flüssigkeit da überhaupt drin sein soll/muss, lass ich da lieber die Finger von. Trotzdem vielen Dank an alle für die Hinweise und Meinungen.

    Es scheint ja 2 verschiedene Fahrer zu geben. Die einen, die einfach weiter fahren mit den Schaltschlägen und sie ignorieren oder als "normal" bezeichnen und die, die das sehr ungewöhnlich finden und es nicht hinnehmen wollen.

    Da auch mein Händler sofort sehr komisch wurde, denke ich, es scheint wohl BMW typisch zu sein und aus dem Grund wohl auch schwer zu reklamieren.

    Ich weiss jetzt, dass andere mit dem Getriebe auch weiter fahren und das mache ich jetzt auch erstmal. Ich will nämlich am Samstag nach Norwegen und wenn ich wieder komm und es klackt immer noch was, ist das ja schonmal ein gutes Zeichen. Denn dann hat das Getriebe schon mal 8000 Kilometer gehalten. ;-)

    Ich werde, wenn BMW das Problem nach dem Urlaub nicht abstellen kann, mir was anderes überlegen. Jetzt weiss ich wenigsten mal, wo ich dran bin. Es ist halt Auslegungssache, ob das normal ist oder nicht. Diese Tatsache erschwert eine Reklamation bei BMW und dem Händler natürlich ungemein.

    Aber trotzdem Danke an euch.

    cheers noodles

    Ich habe schon einige BMW besessen und Bin daher von getrieben auch einiges gewohnt, glaube mir das Problem der lc ist alles andere als normal, egal was dir evtl dein Händler erzählt, das ist ein absoluter Mangel der beseitigt werden muss und keinesfalls der berühmte stand der Technik.

  5. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von catch Beitrag anzeigen
    Der Behälter sollte in etwa halb voll bleiben. Das berichten die User, die es ausprobiert haben.
    Findet Ihr das plausibel? Ist da irgendwas invers? Wie kann zuviel Druck im System dafür sorgen, dass die Kupplung zu wenig trennt?

  6. Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    82

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Herr-Schmuschmittenkötter Beitrag anzeigen
    Findet Ihr das plausibel? Ist da irgendwas invers? Wie kann zuviel Druck im System dafür sorgen, dass die Kupplung zu wenig trennt?
    Der Druck, wenn alles so hinhaut wie das soll, baut sich ja erst nach der Pumpe auf. Im Ausgleichsbehälter sollte nur soviel Flüssigkeit drin sein damit auch bei ausgedehnter Flüssigkeit (hohe Temperaturen und nicht betätigter Kupplung) immer noch eine genügend große Luftblase drin ist. Das ist bei hydr. Kupplung genauso wie bei allen hydr. Bremsen. Früher gab´s in den Behältern sogar noch Schaugläser damit man den Flüssigkeitsstand kontrollieren konnte. So wie auf dem Foto aus dem englischen Forum darfs auf jeden Fall nicht aussehen.

  7. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #57
    Ich meine nur, wenn sich wo und wie auch immer zuviel Druck aufbaut dürfte die Kupplung doch eher schlecht schließen als schlecht trennen?

  8. Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #58
    Hallo, bei einem Kumpel von mir ist die Trockenkupplung der 12er GS abgebrannt, weil sich der Handprotektor verschoben hat, er hats nicht gemerkt und der Kupplungshebel ist praktisch dauernd am Kunstoffteil angestanden, hat sich also nicht komplett geöffnet,
    im prinzipt nichts anderes als dauernd Druck auf der Leitung. Nur das die Nasskupplung das besser wegsteckt.

    Grüße Andi

  9. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    190

    Standard

    #59
    Im Zusammenhngb mit den zu früh abgenutzten hinteren Bremsbelägen bekam ich einen interessanten Hinweis (per PN), der sich auf die Überfüllung der Hydraulikflüssigkeit der Bremsanlage bezog.

    Ich zittiere mal die Stelle (ohne den Absender gefragt zu haben, hoffe es geht in Ordnung..):

    Hallo Michael,

    wir haben an der LC u.a. festgestellt, dass der Ausgleichsbehälter für Bremsflüssigkeit vorn bis zum Rand voll war. Es trat jetzt sogar Flüssigkeit zwischen Deckel und Behälter aus, wenn Druck aufgebaut wurde.
    Die Werkstatt hat es erstmal abgepumpt und wir beobachten es weiter. Auch der hintere Behälter steht kurz vor Maximum, obwohl der Kolben weit rausgefahren ist (aufgrund der geringen Belagstärke)....

    Da scheint mit den Füllständen ab Werk was im Busch zu sein...
    Ich hab bei meiner GS nur äußerlich nachgeschaut (keine Zeit, weil ich derzeit auf Dienstreise bin), das schien in Ordnung.
    Wills aber noch aufmachen.

    Gut gefüllte Grüße,
    Michael.

  10. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Habe die massiven Schaltschläge schriftlich (rechtlich formelle Mängelanzeige) beim Händler angezeigt. Maschine steht noch beim Händler...bisherige Auffassung des Händlers nach Rücksprache (PUMA) bei BMW..das ist normal...
    Kupplung wurde bis jetzt nicht getauscht...werde mich damit (mit den Schaltschlägen) nicht zufriedengeben.
    Habe meine LC wieder vom zurückbekommen.
    Man gibt inzwischen zu das es sich um einen konstruktiven Mangel handelt welcher jedoch nicht als so gravierend eingeschätzt wird das BMW die Motorräder zurückruft und eine umgehende Änderung der Kupplung vorschreibt.
    O-Ton : "Sie können bis zur Abänderung der Kupplung ohne Einschränkungen weiterfahren".

    Es wird bei BMW derzeit an der Erprobung einer neuen Druckplatte/Druckstift gearbeitet damit die Kupplung in jeder Situation sauber trennt und das Einlegen des ersten ganges nicht zum "Quickstart" führt und die oberen Gänge sauber rauf- und heruntergeschaltet werden können.
    Ich werde nach Freigabe der Modifikation der Kupplung( es braucht nicht die gesamte Kupplung getauscht werden) von meinem bzw. BMW angeschrieben/informiert.
    Desweiteren schreibt BMW derzeit allen Händlern vor ausschließlich das Castrol-Öl bis zur Modifikation zu verwenden da nur dieses Öl ein besonderes Aditiv enthält welches andere Ölhersteller derzeit noch nicht verwenden. Mein Händler hat einen Vertrag mit einem anderen Öllieferanten welcher ihm Öl nach Spezifikation (5W40 Jaso MA2, API SJ) liefert welches er bisher verwendet hat und auch durfte.. und nun ordert er auf Verlangen von BMW für die GS ausdrücklich Fässer des Castrol-Saftes. Mit der Kupplungsmodifikation sollen dann jedoch auch wieder andere Öle ausreichend sein sofern sie von BMW einmal für die LC freigegeben sind.

    Die Kupplungsmodifikation soll angeblich in den nöchsten Wochen anrollen...ob Trost oder Tatsache werden wir dann sehen.

    Gruß
    Dirk


 
Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS gegen Crosstourer getauscht
    Von chrissivogt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 05:21
  2. ich hab´s getan - Versys gegen GS getauscht...
    Von Grundi im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 13:49
  3. ABSII-Steuergerät getauscht - und nun?
    Von Hobestatt im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 20:55
  4. 650 CS gegen 650 GS Twin getauscht
    Von Fischi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 17:09
  5. Gruss aus Neuenhagen (Mopped getauscht)
    Von Striker im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 11:38