Seite 8 von 15 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 144

Bei wem wurde wegen Schaltproblemen die Kupplung getauscht?

Erstellt von catch, 11.07.2013, 16:54 Uhr · 143 Antworten · 23.594 Aufrufe

  1. catch Gast

    Standard

    #71
    Ich hab die Erklärung zu dem "Phänomen" eines Users mal aus dem ADV Forum kopiert. Das hört sich plausibel an...zumindest für einen Laien:

    The lever is pulled pushing a plunger into a bore which pressurizes the fluid down the hose pushing a ram on the other end which is a lever of some sort that disengages the clutch. The lever basically spreads the clutch pads apart, which only works with the friction created when they are pressed together by springs. When they are spread, there is no friction. It's a very simple system. The slipper part of the clutch is its own system that doesn't interact with the hydraulic actuation of the clutch.

    The bladder in the reservoir allows a small amount of play in the system but it's main reason is just to force out a small amount when you close the lid so there is no air left. Basically, it's designed to cause a overflow when you put the lid on. The ONLY other place for "extra" fluid to go that ram mentioned earlier. In theory, if the system is overfull, the ram would be pushed out slightly as if the lever was pulled slightly. This leads to clutch not being fully engaged.

    At the end of the day, there is no other place for fluid to go. The entire hydro system only works in one direction which is disengaging the clutch. Sure, there is a very small amount of vacuum created when the lever is released causing things to be back to normal but none that would prohibit the clutch from disengaging causing rough shifting.

    __________________

  2. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    204

    Standard

    #72
    Das hört soch alles plausibel an, aber wenn schon solche Effekte eine Rolle spielen, dann sind die Toleranzen für einen störungsfreien Betrieb sicherlich nicht hinreichend.

    Ich bin gestern 300 km mit meiner GS gefahren und konnte einen Zusammenhang zwischen Betriebstemperatur und dem Auftreten von massiven Schaltschlägen feststellen. Bei einem Stau auf der Autobahn, als bei 26 Grad Außentemperatur das Kühlergebläse lief, war jeder Schaltvorgang mit einem heftigem Schaltschlag verbunden. Selbiges habe ich in der Stadt bei Stop and Go Verkehr. Fährt man dann wieder zügig auf der Landstraße, dann sind die Schaltschläge deutlich minimiert.

    Ich fahre jetzt einfach mal weiter und reklamiere das Ganze noch einmal. Um das Problem zu lösen, muss nun doch bei meiner Maschine die geänderte Kupplung eingebaut werden. Ein Kundendienstberater von BMW Motorradzentrum München, der meine GS ausgiebig Probegefahren ist, hat mir versichert, dass sie das Problem lösen werden. Ich habe ja noch über 1.5 Jahre Gewährleistung. Bis dahin wird BMW sicherlich eine Lösung haben. Ansonsten macht es mir sehr viel Spaß mit de GS durch die Lande zu fahren.

    Viele Grüße

    Stephan

  3. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von catch Beitrag anzeigen
    Ich hab die Erklärung zu dem "Phänomen" eines Users mal aus dem ADV Forum kopiert. Das hört sich plausibel an...zumindest für einen Laien:

    The lever is pulled pushing a plunger into a bore which pressurizes the fluid down the hose pushing a ram on the other end which is a lever of some sort that disengages the clutch. The lever basically spreads the clutch pads apart, which only works with the friction created when they are pressed together by springs. When they are spread, there is no friction. It's a very simple system. The slipper part of the clutch is its own system that doesn't interact with the hydraulic actuation of the clutch.

    The bladder in the reservoir allows a small amount of play in the system but it's main reason is just to force out a small amount when you close the lid so there is no air left. Basically, it's designed to cause a overflow when you put the lid on. The ONLY other place for "extra" fluid to go that ram mentioned earlier. In theory, if the system is overfull, the ram would be pushed out slightly as if the lever was pulled slightly. This leads to clutch not being fully engaged.

    At the end of the day, there is no other place for fluid to go. The entire hydro system only works in one direction which is disengaging the clutch. Sure, there is a very small amount of vacuum created when the lever is released causing things to be back to normal but none that would prohibit the clutch from disengaging causing rough shifting.

    __________________
    Also für mich erklärt er auch nur, dass zuviel Flüssigkeit höchstens dazu führen kann, dass die Kupplung nicht
    vollständig schließt. Eine Erklärung, dass die Kupplung zuwenig ausrücken könnte, liefert er auch nicht:

    - This leads to clutch not being fully engaged.
    - Sure, there is a very small amount of vacuum created when the lever is released causing things to be back to normal but none that would prohibit the clutch from disengaging causing rough shifting.

  4. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    190

    Standard

    #74
    The slipper part of the clutch is its own system that doesn't interact with the hydraulic actuation of the clutch
    ...jein...

    Die Kupplung der K50 hat nur 3 Druckfedern, ein Tribut an die Leichtgängingkeit. Ein Moter dieser Leistung / Drehmoment würde aber 5 oder gar 6 Federn benötigen.
    Der Trick an der Sache dabei ist, dass die Kupplung "selbstschließend" konstruiert wurde, d.h. sie zieht sich im letzten Augenblick selbst vollends zu.
    Deshalb enststeht auch der Eindruck, dass man sie schwer dosieren kann oder dass sie sogar rupft. (Für mich eine erstmal nur Gewöhnungssache)

    So laut Erklärung meines Freundlichen.

    Vielleicht eine Erklärung, dass kleine "Störungen" wie zuviel Öl im Behälter eine große Wirkung auf die "Servobewegung" haben können.

    Merkwürdig allerdings, dass die Ducati MS mit der angeblich baugleichen Kupplung keine Probleme hat.
    Die Baugleichheit wurde hier schon mehrfach behauptet, von meinem Freundlichen allerdings verneint und ich konnte auch nur eine einzige Quelle ergoogeln.

    Standortbestimmung BMW R 1200 GS - Motorrad News
    (anscheind aus einem Artikel der Zeitschrift MOTORRAD entnommen)

    Dort heißt es:
    "Reichlich überrascht war die MOTORRAD-Mannschaft beim Zerlegen der Ducati Multistrada 1200-Dauertestmaschine. Die Kupplung, die übrigens klaglos 50000 Kilometer wegsteckte, kam uns sehr bekannt vor. Das vom japanischen Zulieferer FCC gebaute Teil gleicht derneuen Boxerkupplung aufs Haar."

    Da steht "gleicht", da steht nicht, dass die Kupplungen die gleichen Bauteile haben... Ich lese das als: "die sehen sich sehr ähnlich"

    Falls doch exakt baugleich: Warum kracht es bei der Multi dann nicht auch?

    Michael.

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Streng genommen ist damit die Gewährleistung erloschen.

    Man kann das machen, aber damit nicht hausieren gehen. Braucht nur einer an der Annahme ins System eingeben und dann kommt von München ein Kopfschütteln.

    Hatten wir schon mit z.B. Zübehörbremsbelägen die bei einer Begutachtung durch einen Werksing bei einem Motorgeräusch aufgefallen sind. Jegliche Gewährleistung wurde durch danach vom Werk für diese Fahrgestellnr. abgeleht.

    Und um sich mit dem Werk anzulegen musss man dicke Exxr haben.
    das haut denen jeder Dorfanwalt/Richter um die Ohren.

  6. Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    129

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    das haut denen jeder Dorfanwalt/Richter um die Ohren.
    Kann schon sein, allerdings muß man mit Unternehmen die solches Gebaren an den Tag legen auch keine Geschäfte machen

    Scheinbar bekommt man aber als langjähriger BMW Fahrer einen dicken Pelz in Bezug auf Unzulänglichkeiten seitens des Herstellers.

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von SC51 Beitrag anzeigen
    Kann schon sein, allerdings muß man mit Unternehmen die solches Gebaren an den Tag legen auch keine Geschäfte machen

    das sowieso

  8. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von SC51 Beitrag anzeigen
    Kann schon sein, allerdings muß man mit Unternehmen die solches Gebaren an den Tag legen auch keine Geschäfte machen

    Scheinbar bekommt man aber als langjähriger BMW Fahrer einen dicken Pelz in Bezug auf Unzulänglichkeiten seitens des Herstellers.
    Denn kläre uns doch bitte mal daraüber auf, wieviele Gewährleistungs- oder Kulanzfälle du schon mit deinem BMW-Händler durchgeboxt hast. Zwei? Einen? Oder doch Null? Hier spricht offenbar der Blinde (Hondafahrer) vom Sehen.

    CU
    Jonni

  9. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von catch Beitrag anzeigen

    ...... aber ich kann für mich zweifelsfrei sagen, dass sich die Schaltschläge mindestens um 20% verringert haben!
    Hi Catch,

    wie sieht es denn jetzt aus, wenn Du die kalte LC mit gezogener Kupplung und eingelegtem Gang schieben willst?
    Auch spürbar leichter?

  10. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von peco-achim Beitrag anzeigen
    Hi Catch,

    wie sieht es denn jetzt aus, wenn Du die kalte LC mit gezogener Kupplung und eingelegtem Gang schieben willst?
    Auch spürbar leichter?
    ist das denn ein Indikator für die Probleme?
    Meine lässt sich ohne weiteres im ersten Gang mit gezogener Kupplung schieben und trotzdem
    knallt's beim schalten.

    Hab jetzt bei den Amis nochmal nachgelesen, die einzige, wie der Autor selbst zugibt wirre
    Theorie die sie haben ist das Überfüllung des Vorratsbehälters für einen gewissen Offset
    sorgt, der wiederum bei gezogenem Hebel das Ganze irgendwie übersteuert, so dass der
    Punkt an dem die Kupplung am weitesten öffnet überschritten wird und sie daher schon wieder
    ein wenig schliesst. Naja, naja, so konstruiert das doch niemand.


 
Seite 8 von 15 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS gegen Crosstourer getauscht
    Von chrissivogt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 05:21
  2. ich hab´s getan - Versys gegen GS getauscht...
    Von Grundi im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 13:49
  3. ABSII-Steuergerät getauscht - und nun?
    Von Hobestatt im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 20:55
  4. 650 CS gegen 650 GS Twin getauscht
    Von Fischi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 17:09
  5. Gruss aus Neuenhagen (Mopped getauscht)
    Von Striker im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 11:38