Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 62

BMW GS LC und VW-Skandal = ein und dasselbe ?

Erstellt von TAFFLON, 22.09.2015, 15:47 Uhr · 61 Antworten · 6.754 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    255

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    VW Skandal! Wenn ich das schön höre! Die Motorsteuerungen aller Hersteller kommen von Bosch, Siemens & Co. Glaubt denn jemand ernsthaft, dass diese ihren übrigen Kunden gleichartige Softwareprogramme nicht angeboten haben? Ich bin sicher, dass auch mein X1 18D ein ähnlich cleveres Programm in der Motorsteuerung besitzt. Aber das stört mich überhaupt nicht. Ist mir auch völlig egal, wenn Claudia Roth im TV wieder Zeter und Mordio schreit. Ich mag meinen brummenden Diesel trotzdem.

    CU
    Jonni
    Sorry, nicht richtig.

    Die von Dir genannten Zulieferer liefern die spezifizierte Basissoftware.
    Diese Unterstellung ist schon heftig.
    Add-ons (wie diese) werden vom Fahrzeughersteller selbst programmiert.

  2. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Flo12GS Beitrag anzeigen
    VW ist jetzt hergegangen, und hat eine Software in die Autos integriert, die einen Prüfstandslauf erkennt.
    Auch die GS erkennt den Prüflauf und steuert die Klappe dann anders an als auf freier Wildbahn.

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #13
    Es gibt etwas Neues vom großen Vorsitzenden:

    Volkswagen: Martin Winterkorn tritt vorerst nicht zurück - SPIEGEL ONLINE

    Die letzten Sätze habe ich schon einmal gehört!! Ich glaube, der hieß "Arschel". Dem konnte man aber eigentlich nichts glauben!

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #14
    Viel interessanter, wenn auch wenig überraschend, ist dies hier:

    Abgasskandal bei VW: "Zufall, dass es Volkswagen erwischt hat" - SPIEGEL ONLINE

  5. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #15
    Ich bin kein Öko oder Radikaler und arbeite nicht im VW Konzern oder der Automobilindustrie überhaupt. In Anbetracht der allgegenwärtigen Anschuldigungen mache ich mir jetzt mal Luft.

    Alles pure Hysterie, bigotte Amerikaner und vermutlich gezielte Wettbewerberabwehr seitens US Automobil und Ölindustrie.

    Es geht (bisher) nur um den 1,6 TDI in der US Ausführung, von dem die US Presse 2012/2013 als das beste Langstreckenauto in Bezug auf Reichweite und Komfort schwärmte.

    Früher wollte hier keiner Diesel fahren. Nach der ersten Fahrt mit einem TDI wollte keiner mehr was anderes. Power und wenig Verbrauch!
    Deutsche Autos kommen in USA gut an: Qualität & Verbrauch. Wenn der US Bürger dann noch die gleiche Entwicklung in Bezug auf Direkteinspritzer Diesel macht, würde das der lokalen Industrie noch mehr weh tun.

    Kaum jemand macht sich beim Kauf ernsthafte Gedanken über den "Schadstoffausstoss"?!

    Wenn die strengsten Grenzen technisch eingehalten würden, würden die Motoren vermutlich eine schlechte Laufkultur haben und jeder "Chiptuning" betreiben.

    Wer glaubt noch an die angegebenen Verbräuche? Früher passte bei mir der Stadtverbrauch als Durschnistt. Die amtlich geprüften 5 Liter Stadtverbrauch meines akutellen Pkw überschreite ich mindestens um 2 Liter. Und da bin ich lt. Spritmonitor nicht alleine.

    Die Schadstoffgrenzen in USA, besonders Kalifornien, sind so niedrig gewählt, daß die lokale Autoindustrie mit ihren Benzinaggregaten geschützt wird.
    Ein Wert von (angenommen) 50 schon eine 10-fache Überschreitung darstellt - aber in Asien oder Europa immer noch top wäre.
    Man lieber 10 - 15 Liter Super statt 4 - 5 Liter Diesel auf 100km verbrennt.
    Benzin billiger ist als Diesel (hier zu lesen), im günstigsten Falle Benzin für 0,60 EUR/Liter.
    Der Marktanteil von Diesel PKW in USA ist bewußt kontrolliert gering.

    Von einem TDI-Motorbauer hörte ich, daß man unglaubliche Probleme mit der Zulassung der Dieselmotoren in USA hatte, da die Prüfstandtest fern der Realität Belastungen erzeugen, die keiner dieser TDIs aushielt. In Natura halten diese Motoren gut über 200.000km.

    Umweltbewusste US Bürger überlegen jetzt vor laufenden Kameras, am Einweg-Styropor-Kaffeebecher nippend, die Autos zurück zu geben und gehören in Wirklichkeit zu den größten Müllproduzenten der Welt.
    Die Umstellung der Taxiflotte New Yorks aus Umweltgründen auf Hybrid ist vor ein paar Jahren gescheitert.
    Genmanipulierte Lebensmittel? Kein Problem.
    Hormonbeladenes Fleisch? Kein Problem.
    Undefinierte Flüssigkeiten in den Boden pumpen um Fracking zu betreiben? Kein Problem?
    Apple Geräte "Designed in USA, Assembled in China" = Made in China, hört sich aber besser an.
    Als Polen den USA im Irakkrieg half wurde Opel Produktion von Westeuropa nach Polen verlegt. Opel Werk Bochum ist heute zu.

    Und am Ende bescheixxen sie doch alle und überall, weil es der Verbraucher so will:
    Effizientere Geschirrspüler und Waschmaschienen arbeiten mit niedrigeren Temperaturen und brauchen mehr Zeit.
    Energiesparlampen enthalten Quecksilber.
    Verpackungen gauckeln mehr Inhalt vor.
    usw usf

    Warum nochmal soll jetzt ein Weltkonzern pleite gehen?

    Gerade deshalb muss man TTIP stoppen!

    Danke,
    Bmin

  6. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #16
    @ Bmin

    Es geht (bisher) nur um den 1,6 TDI in der US Ausführung, von dem die US Presse 2012/2013 als das beste Langstreckenauto in Bezug auf Reichweite und Komfort schwärmte.


    11 000 000 1.6 TDI in US Ausführung, wird wohl nicht stimmen !

  7. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #17
    Und wenn man jetzt noch bedenkt, dass VW in Russland ein großes Motorenwerk an den Start bringt, dann weiß man sowieso, woher der Wind weht.

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    (...) Gerade deshalb muss man TTIP stoppen!

    Danke,
    Bmin
    SO! sieht's aus. Wir sehen uns am 10. Oktober in Berlin.

  9. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #19
    Was verlinkst du nochmal den 1. Beitrag? Macht auch nicht mehr Sinn.

  10. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #20
    Moin,
    es weiss doch keiner mehr, was die Werkstatt / der Hersteller heute bei der Inspektion als Mapping aufspielt und was das für Auswirkungen hat. Bei meiner GS will/kann man mir die Änderungen nicht mitteilen.

    Meines Wissens geht es konkret nur um den 1,6 der die strengen US Auflagen nur mit Trickserei erfüllt haben soll. Die 11 mio. sind, glaube ich, Spekulation über alle weltweit. Dié US Version wird technisch nicht identisch mit den eurpäischen Modellen sein. Nehme ich an.

    Das ist kein techn. Defekt.
    Es besteht kein Risiko für Leib und Leben in oder ausserhalb des Autos.
    Den Bäumen fallen in Vorbeifahrt nicht die Blätter ab.

    Ob da nun tatsächlich 50, 100 oder 125 Teile CO raus kommen steht in keinem Verhältnis zu dem aktuellen Rummel.

    Sympatisch der aktuelle Standpunkt der Grünen, die alle Dieselmodelle aller Hersteller testen lassen würden. Na und wenn man schon dabei ist, könnte man die Benziner direkt auch mal testen. Die modernen Benziner stehen schliesslich auch im Verdacht schädliche Nanopartikel in die Welt zu pusten.
    Bitte auch Autos amerikanischer Hersteller in Kalifornien kaufen und zum testen nach Europa holen.

    So, ich reg mich wieder ab.

    Grüsse,
    Bmin


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW GS LC Tankrucksack, klein passt auf Adv LC...
    Von radon13 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 14:31
  2. ERLEDIGT GS LC Sitzbank Touratech hoch , Fahrer und Beifahrer gegen BMW hoch
    Von johosodo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2015, 11:30
  3. Suche BMW GS LC ADV Tankrucksack
    Von K-H im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2015, 16:53
  4. ERLEDIGT Biete Zylinderschutz für die BMW GS / LC von Touratech
    Von MTler im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.2014, 19:49
  5. BMW GS LC einfahren , so macht mans richtig
    Von kutscher66 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 19:20