Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 62 von 62

BMW GS LC und VW-Skandal = ein und dasselbe ?

Erstellt von TAFFLON, 22.09.2015, 15:47 Uhr · 61 Antworten · 6.773 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    614

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Schöne Grüße retour...

    was willst Du uns damit sagen?
    @apfelrudi

    Du bist genau der Richtige erkläre mal die Auspuffklappe .

    schöne Grüße nur für dich

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #62
    Ich habe in den letzten Tagen viel zu der Geschichte gelesen und gehört - und weiß nicht, ob das alles stimmt oder nicht. Die wenigsten, die sich zu dem Thema äußern, sind wirklich kompetent - wer kennt sich schon wirklich in der Entwicklung von Einspritzsystemen für moderne Diesel aus?

    Ein paar Sachen sind mir aufgefallen, die ich nicht so ganz auf die Kette bekomme: Mal heißt es, die Steuersoftware habe erkennen können, wenn sich das Auto in einem Testlauf befand. Dann habe sie die Abgasreinigung eingeschaltet, ansonsten habe es sie ausgeschaltet. An anderer Stelle heißt es, bei neuen Autos würde die Abgasqualität nicht durch eine Messonde im Auspuffrohr ermittelt, sondern durch die Abfrage der Onboard-Diagnose. Es heißt, diese Software habe, wenn sie einen Prüflauf erkannte, einfach falsche Werte an die OBD geliefert. Ist eigentlich unlogisch, denn wenn es nur um Werte in der OBD geht, dann könnte das Auto ja grundsätzlich falsche Werte melden und nicht nur dann, wenn es einen Test erkennt. Stellt sich also die Frage: Was war da los?

    Nächste Geschichte: VW hat heute bekannt gegeben, dass sie alle betroffenen Motoren nachrüsten wollen und dass dies die Kunden nichts kosten werde (das wäre ja auch noch schöner). Wenn es mit überschaubarem Aufwand möglich ist, den Motor so nachzurüsten, dass er die Grenzwerte einhält, warum hat man das nicht gleich gemacht? Oder: Welche Nachteile bringt die Nachrüstung? Hat der Motor dann signifikant weniger Leistung oder braucht er viel mehr Sprit?

    Und noch ne Frage: Es gibt wohl nur sehr wenige Dieselmotoren, die die US-Abgaswerte schaffen. Ich habe gelesen, dass alle anderen mit Harnstoff-Einspritzung arbeiten, nur VW nutzt angeblich eine Technik namens NOX-Trap. Diese Technik ist leichter, billiger, erfordert keine AdBlue-Flüssigkeit, also ein echter Knaller. Offenbar hat VW aber Probleme damit, diese Technik ans Laufen zu bekommen, oder wie ist da der Zusammenhang? Nutzen wirklich alle anderen AdBlue?

    Die Geschichte ist ja exakt zur IAA bekannt geworden, auf der VW seinen neuen Passat vorgestellt hat. Dieses Auto mit Dieselmotor wird als der absolute Killer in der US-Mittelklasse dargestellt - den kann VW jetzt natürlich erst mal vergessen. VW hat doch einen Marktanteil von weniger als 2 Prozent in den USA. Wäre dieser Passat wirklich solch ein Knaller geworden?

    Dann noch ein paar Gedanken, die mir zu Abgasreinigungsskandalen einfallen: Als Mercedes Anfang der 90er den S600 mit Zwölfzylindermotor auf den Markt brachte, sollte der vor allem den BMW 750i vom Thron stürzen. Also hatte er Vierventiltechnik, einen Liter mehr Hubraum und 400 PS. Irgendwann kam raus, dass der Wagen über eine so genannte Volllastanreicherung verfügte, bei der bei Volllast die Regelung des Dreiwegekat ausgeschaltet wurde. Mercedes bekam damals riesig viel Stress, es hieß aber auch, dass diese Technik gerade bei großen Motoren absolut üblich sei. Man hat sie dann beim S600 abgeschafft und die Nennleistung von 400 auf 395 PS gesenkt.

    In der zweiten Hälfte der 90er kamen so genannte Kaltlaufregler (KLR) auf den Markt, mit denen man einen Euro 1 Wagen auf Euro 2 bringen konnte - und so rund die Hälfte der Kfz-Steuern sparen. Interessanterweise besteht der Unterschied zwischen Euro 1 und Euro 2 vor allem darin, dass bei Euro 2 der Kat nach dem Kaltstart schneller anspringt, also früher seine Betriebstemperatur erreichen muss. Bei einer gewöhnlichen ASU/AU war der Unterschied zwischen Euro 1 und Euro 2 nicht feststellbar, denn die AU wird ohnehin mit warmem Motor gefahren. Damit ein Auto auf Euro 2 eingestuft werden kann, braucht es ein Abgasgutachten, das ihm die Werte bescheinigt, inkl. Prüfstandslauf etc. Dieses Gutachten war so teuer, dass es KLR nur für die verbreiteteren Autos wie meinen 3er BMW gab, für einen eher seltenen Wagen wie den Toyota Camry meiner Eltern dagegen nicht. Hatte man ein solches Gutachten für seinen KLR, musste man nur damit zur Zulassungsstelle, Euro 2 eintragen lassen und schon sparte man Steuern. Niemand hat in meinem Fall geprüft, ob der KLR überhaupt eingebaut war. Und in meinem Fall hat der KLR später für einen sägenden Leerlauf gesorgt, daraufhin hat mein Mech ihm die Sicherung gezogen. Egal, das Auto blieb weiter Euro 2 eingestuft und bestand fleißig jede AU. Vor ein paar Jahren habe ich dann einen Fernsehbereicht gesehen, in dem sie nachwiesen, dass alle verkauften KLR nicht die Euro2-Vorgaben einhielten. Sie bewirkten im Wesentlichen nichts. Geschehen ist damals nichts.

    Noch ne Nummer: Vor ein paar Jahren kamen sie bei "Motorrad" - wohl nach Hinweisen aus der Szene - darauf, dass Buell in die Motorsteuerung seiner 1125CR eine Prüfstandserkennung eingebaut hatte, die bei Vorliegen einer bestimmten Kombination aus Drehzahl, Geschwindigkeit und Öffnungswinkel des Gashahns einfach die Spritzufuhr (und die Leistung) so weit drosselte, dass der Motor Euro 3 einhielt. "Motorrad" hielt das damals für gefährlich, weil ohne Anzeichen von Gründen plötzlich die Leistung einbrechen konnte - zum Beispiel beim Überholen. Sie haben sogar einen Workaround präsentiert, mit dem man die Prüfstandserkennung unterbinden konnte - einen Draht durchknipsen reichte. Problematisch dabei: Dadurch verlor das Mopped seine BE. Mir ist weder bekannt, dass Buell deshalb Strafzahlungen leisten musste, noch dass sie ihre Moppeds zurückrufen mussten. Deshalb, ich gebe es zu, habe ich etwas Schwierigkeiten, mich über den aktuellen VW-Skandal zu erregen.


 
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. BMW GS LC Tankrucksack, klein passt auf Adv LC...
    Von radon13 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 14:31
  2. ERLEDIGT GS LC Sitzbank Touratech hoch , Fahrer und Beifahrer gegen BMW hoch
    Von johosodo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2015, 11:30
  3. Suche BMW GS LC ADV Tankrucksack
    Von K-H im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2015, 16:53
  4. ERLEDIGT Biete Zylinderschutz für die BMW GS / LC von Touratech
    Von MTler im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.2014, 19:49
  5. BMW GS LC einfahren , so macht mans richtig
    Von kutscher66 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 19:20