Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Bremsbelag hinten wechseln ,,

Erstellt von WhiteGS, 04.06.2016, 22:06 Uhr · 11 Antworten · 2.053 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    62

    Standard Bremsbelag hinten wechseln ,,

    #1
    Hallo,
    kann mir jemand sagen, was ich ABS technisch zu beachten habe?
    Bei meiner alten K war das glaube ich so, Beläge wechseln, Zündung einschalten, dann erst mit dem Handbremshebel die Beläge wieder anlegen!

    Habt Ihr eine Info bzgl. der Vorgehensweise?

    vorab danke

    WhiteGS

  2. Registriert seit
    23.04.2015
    Beiträge
    193

    Standard

    #2
    Beläge raus, neue rein, danach Fußbremshebel mehrmals betätigen, das war alles.

  3. Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    326

    Standard

    #3
    Und prüfen ob der Schwimmsattel seinem Namen auch gerecht wird, habe ich bei mir übersehen. Einfach darauf achten ob die Beläge gleichmäßig abgenutzt sind. Aber mit Rep.Satz wurde alles wieder gut !
    Gruß Martin

  4. Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    2.456

    Standard

    #4
    Naja...raus-rein mit Einschränkung.
    Man muss auch die Kolben zurück drücken, sonst passen die neuen Beläge nicht rein und dabei auf das Ausgleichsgefäß achten, nicht dass die Bremsflüssigkeit überläuft.

    Sollte nur mal so angemerkt werden.

  5. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von sacker Beitrag anzeigen
    Und prüfen ob der Schwimmsattel seinem Namen auch gerecht wird, habe ich bei mir übersehen. Einfach darauf achten ob die Beläge gleichmäßig abgenutzt sind. Aber mit Rep.Satz wurde alles wieder gut !
    Gruß Martin
    Kannst du mir Techniklaien das etwas besser erklären. Ich musste bei ca 15.000 km die Beläge hinten tauschen lassen, da der "äussere" völlig runter war. Der Innere war noch richtig gut. Wurde beim Händler nicht gross thematisiert. Die Funktion des Bremssattels schien in Ordnung zu sein. Hätte etwas zusätzlich gemacht werden müssen ? Was ist das für ein Rep. Satz ?

    Gruss, Arik

  6. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Peti Beitrag anzeigen
    Naja...raus-rein mit Einschränkung.
    Man muss auch die Kolben zurück drücken, sonst passen die neuen Beläge nicht rein und dabei auf das Ausgleichsgefäß achten, nicht dass die Bremsflüssigkeit überläuft.

    Sollte nur mal so angemerkt werden.
    Endlich mal jemand der nicht nur Oberflächlich ist ... rein raus kann ja auch jeder

  7. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Arik Beitrag anzeigen
    Kannst du mir Techniklaien das etwas besser erklären. Ich musste bei ca 15.000 km die Beläge hinten tauschen lassen, da der "äussere" völlig runter war. Der Innere war noch richtig gut. Wurde beim Händler nicht gross thematisiert. Die Funktion des Bremssattels schien in Ordnung zu sein. Hätte etwas zusätzlich gemacht werden müssen ? Was ist das für ein Rep. Satz ?

    Gruss, Arik

    Möchte jetzt nicht der Oberlehrer sein aber die äussere hat sich stärker abgenutzt komisch , bei mir immer die innere Seite , das selbe gilt auch beim Auto , achtet mal drauf .

  8. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.625

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Peti Beitrag anzeigen
    Naja...raus-rein mit Einschränkung.
    Man muss auch die Kolben zurück drücken, sonst passen die neuen Beläge nicht rein und dabei auf das Ausgleichsgefäß achten, nicht dass die Bremsflüssigkeit überläuft.

    Sollte nur mal so angemerkt werden.
    Und den Bremssattel reinigen ist beim Belagwechsel auch kein Fehler.

    -Alte Beläge raus.
    -Den groben Dreck weg machen bevor man die Kolben rein drückt.
    -Dann die alten Bremsbeläge wieder rein. Bremskolben zurück drücken.
    -Dann die alten Beläge raus und
    -den Rest vom Bremssattel mit der alten Zahnbürste und fusselfreien Lappen reinigen.

    Unter Umständen muss man auch die Gleitstifte vom Bremssattel reinigen und schmieren. Das geht aber hier zu weit.



    Gruß
    Jochen

  9. Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    326

    Standard

    #9
    https://sso.kabelmail.de/portal/publ...727c-2770BD-08

    Hallo, habe jetzt mal ein Video und ein Bild gemacht und hoffe ich kann es so rüber bringen damit es für jeden passt. Bei mir war nach zweimal Beläge wechseln der Sattel kompl. fest. (Beläge war einer runter und der andere wie neu) Habe in dann nachdem ich in am Moped nicht gangbar machen konnte, abgebaut und im Schraubstock wortwörtlich auseinander geschlagen, der war komplett fest gerostet. Nachdem ich dann alles abgeschmiergelt und neu eingefettet habe konnte ich den Sattel mit neuem Rep.Satz wieder montieren. Und im Video sieht man wie das flutschen muss, dann nutzen auch die Beläge relativ gleichmäßig ab. Im Bild ist die Nummer des Rep-Satzes und auf der Seite wo ich den Sattel beim Video festhalte ist der Gummipfropfen der noch beim Rep-Satz liegt, den anderen habe ich verbaut weil ich den beim zerlegen beschädigt habe. Dazu bestellt habe ich auch die Dichtringe für die Bremsleitung. Aufpassen beim entlüften das der Bremsflüssigkeitsbehälter nicht leer wird, sonst ist Luft im System.
    Bremssattel und Hohlschraube mit 24 Nm anziehen, ja stimmt steht so in der Rep. Rom.
    P.S. habe den Sattel nach der Rep. noch Mattschwarz lackiert und das Brembo abgeschliffen, sah aus wie neu.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_8794.jpg  

  10. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von yessy Beitrag anzeigen
    Möchte jetzt nicht der Oberlehrer sein aber die äussere hat sich stärker abgenutzt komisch , bei mir immer die innere Seite , das selbe gilt auch beim Auto , achtet mal drauf .
    Jepp hast recht war der Innere. Haste auch ne Erklärung ?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsbeläge hinten wechseln. Jedoch!!
    Von dubble-xx im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2015, 10:50
  2. Bremsbelag hinten - unterschiedliche Bemaßung?
    Von Hubert im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 10:04
  3. Bremsbeläge 1150GSA hinten wechseln
    Von taz im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 18:39
  4. 11er : Bremsflüssigkeit hinten wechseln
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 08:56
  5. Bremsbeläge hinten wechseln
    Von frank69 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 09:26