Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Detailfrage TT Sturzbügelmontage (Schraube kürzen, Anzugs Drehmoment)

Erstellt von xmds, 15.12.2014, 10:15 Uhr · 11 Antworten · 1.782 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard Detailfrage TT Sturzbügelmontage (Schraube kürzen, Anzugs Drehmoment)

    #1
    Hallo Zusammen


    Ich fahre zwar selber immer noch eine 1150-er GS, habe aber gestern einem Kollegen bei seiner 2015-er 1200 LC die TT Sturzbügel montiert.

    Dabei mussten wir eine der zentralen Rahmen-Motor Halte Schrauben kürzen die im Stopfen überstand und sonst die Montage verunmöglicht hätte. Der Stopfen auf der linken Seite des Bügels hätte nicht bis zum Anschlage reingepasst.

    detail_b-gelsturz.jpg


    Meine Frage an euch: Mit welchem Drehmoment soll diese Schraube wieder angezogen werden? Beim Lösen gings sehr streng, aber das lag am Schraubensicherungslack. Ich habe sie mit 120Nm angezogen was für eine M10 je nach Festigkeitsklasse "grenzwertig" ist.

    Hat jemand von euch per Zufall schon das Werkstatthandbuch aus dem ersichtlich ist, wie stark die Schraube angezogen werden muss?

    Danke euch vielmals für eure Antworten.

    Beste Grüsse vom (noch) 1150-er Fahrer,

    Stefan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken detailb-gel.jpg  

  2. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #2
    Laut beiliegender Anbauanleitung von Touratech steht, dass eine M10-Schraube mit 47 Nm angezogen werden soll. Wo ist das Problem?
    Und wie kommst Du auf 120Nm? Hoffentlich habt Ihr da noch nix vergurkt...

  3. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard

    #3
    Die beiden oberen Verschraubungen Motor/Rahmen sind M12, die beiden unteren M10.
    In der Reparaturanleitung zur LC steht zu deiner befragten Verschraubung:
    M12x255 - 10.9
    100 Nm
    Schraubensicherung (mikroverkapselt) oder Schraubensicherungsmittel (Loctite 243, mittelfest)

  4. Overfrank Gast

    Standard

    #4
    Ich habe auch die TT Bügel vor 2 Wochen drangebaut. Da muss keine Schraube gekürzt werden.

    GS LC 2014

  5. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #5
    Hallo Holger, hallo Michael


    Danke für die schnellen Antworten. Ich war nicht (mehr) sicher ob es M10 oder M12 war.
    Nun, dank Michaels Antwort ist es klar, M12 und bei einer Festigkeitsklasse von 10.9 bin ich mit 120Nm gerade noch in der Toleranz gem. einschlägigen Normen.


    @k.h.g. : Vielleicht hat die LC 2015 hier eine längere Schraube verbaut. Ich musste sie auf jeden Fall um ca. 5mm kürzen (was problemlos ging weil die Schraube auch jetzt noch gut 3mm über die Mutter steht. Es war aber typisch: Ich dachte, ok, in 1h müsste das Ding montiert sein, schlussendlich benötigten wir 1.5h wegen der Extraeinlage. War aber unterm Strich kein Problem.

    Danke und Gruss,

    Stefan

  6. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.077

    Standard

    #6
    Sach mal was macht Ihr für Sachen??
    Die Schraube hällt nur den Kuststoffeinsatz - da wird der Bügel nur im Rahmen gesteckt!!
    Da brauchts kein riesiges Anziehen!!!

    http://shop.touratech.de/media/manua...045-5160-0.pdf


    mfg.

  7. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #7
    Da ist ein Haufen M8 abgebildet, nix dickeres M10 oder M12. Die meisten 40mm und 20mm aber eine 45mm lang.

    Um 5mm gekürzt? Ob da evtl. die Schrauben oder Unterlegematerial beim Einbau vertauscht wurden?

    Oder TT hat falsch beigelegt.

    Und 120Nm wären definitiv zu viel, wenn der TT Flyer stimmt.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    #8
    Er hat doch ganz oben beschrieben, dass der Stopfen nicht in die markierte Stelle gepasst hat, da das Gewinde der serienmäßigen Motorverschraubung zu weit hervorstand.

  9. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    860

    Standard

    #9
    Bei mir musste auch nichts gekürzt werden, es ist auch nix über geblieben. Anzugsdrehmomente hab ich die genommen die in der Anbauanleitung von TT vorgegeben waren. Nur die eine originale Schraube vom unteren Rahmen hab ich im Reprom nachgesehen.

    Aber wie ist bei euch die Passform der Sturzbügels? Ich hab die 2013er und ich musste den Sturzbügel mit Kraft ziehen bis die Bohrungen gepasst haben. Die Schrauben waren zu dem Zeitpunkt noch nicht angezogen und frei beweglich.

  10. Overfrank Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von funcarver Beitrag anzeigen
    Bei mir musste auch nichts gekürzt werden, es ist auch nix über geblieben. Anzugsdrehmomente hab ich die genommen die in der Anbauanleitung von TT vorgegeben waren. Nur die eine originale Schraube vom unteren Rahmen hab ich im Reprom nachgesehen.

    Aber wie ist bei euch die Passform der Sturzbügels? Ich hab die 2013er und ich musste den Sturzbügel mit Kraft ziehen bis die Bohrungen gepasst haben. Die Schrauben waren zu dem Zeitpunkt noch nicht angezogen und frei beweglich.
    Hab die Bügel von TT vor 20 Tagen montiert. Alles hat soweit gepasst, die Schraubenlöcher haben bis auf die Verschraubungen zur Querstrebe gut gepasst. Bei der Querstrebe oder besser bei den Bügeln war die Linienführung der Rohre nicht genau fluchtgerecht zur Linie der Querstrebe. Ich hoffe ihr wisst wie das gemeint ist, aber ich kanns nicht besser beschreiben.

    Nicht so schön jedoch war der Umstand, daß der rechte Bügel, Laut TT, aus einer früheren Fertigungsserie stammt, als der linke Bügel. Die Rohre des rechten Bügels wurden noch vor den Schweißverbindungen oval gequetscht, um eine bessere Zusammenführung zu erreichen. Das führt zu sichtbaren Quetschkanten kurz vor den Schweißnähten.

    quetschung-tt-b-gel.jpg

    Der linke Bügel stammt aus der neuesten Fertigung und wird lasergeschnitten. Dort sieht alles super aus.


    Den optischen Mangel reklamierte ich bei TT und ich bekomme demnächst einen neuen Satz Bügel, natürlich lasergeschnitten. TT war sehr freundlich und es gab nichts Negatives bei der Reklamation.

    Ich habe 5 verschiedene Hersteller (BMW-Original, SW-motech, Puig, Wunderlich, HB) angesehen und der Bügel Von TT scheint mir von der Wertigkeit und Schutzqualität her der Beste zu sein. Nach BMW der Teuerste, aber er ist sein Geld wert. Die Optik ist Geschmackssache. Mir gefällt er und bei langen Touren kann ich die Beine mal auflegen.

    p1010771.jpg
    GS LC 2014

    Grüße aus Oberfranken


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auspuff / Drehmoment / Leistung
    Von Noeder im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 09:33
  2. Anzug BF "Dakar" vs. BMW Ralley 2 / Savanna 2
    Von einstein im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 15:10
  3. Stadler Ocean-Anzug aus Rindnubukleder
    Von bundy im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2006, 17:13
  4. Alternative zur TT Halterung für meinen Garmin 276C
    Von Laterider im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2005, 15:22
  5. TT - Koffersystem
    Von Biji im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 10:19