Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49

Die ersten 100 KM auf der LC ein echtes Erlebnis!!!

Erstellt von zahni, 02.03.2014, 12:35 Uhr · 48 Antworten · 7.681 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #31
    Hallo Holger_Kardan,

    wo hat er geschrieben dass er eine ADV hat?

    Der ADV Motor ist nach meinen – nicht repräsentativen – Erfahrungen (1500 Km auf 2 versch. 1200GS LC, 300 auf der GSA)
    etwas weniger laut. Von kultiviert aber noch weit weg.
    So nebenbei lese ich in Svens Beitrag heraus, dass eine ADV für Ihn auch gut gepasst hätte.

    Gruß Rolf

  2. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von moro Beitrag anzeigen
    Hallo Holger_Kardan,

    wo hat er geschrieben dass er eine ADV hat?

    ...
    Weiss auch nicht, wie ich darauf komme... Offenbar hat er eine normale GS, stimmt. Vergiss einfach mein blödes Geschreibsel von vorhin!

  3. Registriert seit
    05.01.2014
    Beiträge
    33

    Standard

    #33
    ist die normale LC

  4. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #34
    Der Motor der neuen ADV läuft nicht unrund! Das ist echt Käse und war bei der Luftgekühlten so, sobald sie warm war.

  5. Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    99

    Standard

    #35
    So, habe das neue Möppi seit gestern und jetzt 175km auf dem Tacho, Zeit für meine ersten Eindrücke:

    Ich komme wie hier schonmal geschrieben aus dem Supersport-Bereich und habe zuletzt drei Jahre S1000RR, davor seit 1998 die Ur-R1 gefahren. Am Anfang war die hohe Sitzposition auf der GS schon ungewohnt, jetzt fühle ich mich schon etwas sicherer damit. Das Handling ist echt spielerisch und was mich auch beeindruckt, ist das Drehmoment aus den engen Ecken raus- Hammer! Da zuckt im ersten Gang ja ganz leicht mal das Vorderrad und das ohne Vollgas zu geben. Der Sound ist auch echt fett und beim Beschleunigen ziemlich laut. Cool ist im Schiebebetrieb das Bollern beim Wiedereinspritzen so kurz vor 2.000U/min- herrlich!
    Das hier so viel geschmähte Getriebe ist leichtgängig zu schalten und macht außer der beim Einlegen des ersten Ganges bei allen von mir gefahrenen Motorrädern üblichen Geräusche keine weiteren und auch keinen Bocksprung an der Ampel. Den Leerlauf zu finden war bisher auch problemlos, die Schaltwege sind etwas länger, als bei der RR, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Die Kupplung ist deutlich leichtgängiger, als bei den Supersportlern.
    Heute habe ich auch mal mit den ESA-Einstellungen rumprobiert, die Veränderungen in den einzelnen Fahrmodi sind deutlich wahrnehmbar. Zum sportlichen Fahren tendiere ich bei ca. 100kg in voller Ausrüstung zu ein Helm plus Gepäck, da sie damit deutlich straffer und hinten höher ist. Im Alltag fahre ich zukünftig wohl auf ein Helm und Normalabstimmung. Morgen und übermorgen teste ich dann mal den Soziusbetrieb mit meiner Freundin.
    Die ganze Elektronik im Cockpit ist relativ leicht zu verstehen, wenn man damit rumspielt, nach dem vorherigen Lesen der Betriebsanleitung war mir da noch einiges unklar. Learning by doing ist hier leichter. Wahnsinn, was für Werte der BC alles anzeigt, mehr als mein BMW-Pkw und der ist auch erst 3 Jahre alt, also noch Stand der Technik!
    Die Lichtautomatik im LED-Scheinwerfer funzt auch einwandfrei, die Bremse ist mittlerweile recht bissig, obwohl man die wegen dem im Vergleich zum Vierzylinder großen Bremsmoment im Alltag kaum braucht. Der Windschutz mit der von mir verbauten großen Wunderlichscheibe ist bei meinen 195cm perfekt! In der oberen Stellung kann ich auch Landstraßentempo mit offenem Visier fahren. Der Spritverbrauch bei ruhiger Landstraßenfahrt mit etwas Stadt liegt laut BC derzeit bei 5,1 ltr./100km, das ist über ein Liter weniger, als die RR bei gleicher Fahrweise verbraucht hat. Alles in allem denke ich, dass ich zukünftig viel Spaß mit der GS haben werde und die Entscheidung zum Segmentwechsel nicht bereuen werde.

    Das war´s für´s Erste.

    Gruß
    Olli

  6. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von LaCy-boGSer Beitrag anzeigen
    Ich wünsch mir nur - falls es mir einmal passiert - dass ich es wie "ein Mann sehe " und danach auch wieder Aufsteige !!!
    Ich geh mal davon aus, dass dies keine Antwort auf die Unfallschilderung von Typ an ihn selbst war. Denn im nutzt es nicht was Du Dir für einen solchen Fall für Dich wünschst. Für Dich selbst brauchst Du nichts zu wünschen. Da brauchst Du nur zu handeln so lange Du noch atmest. Das ist in keiner Weise despektierlich gemeint. Selbst dabei gewesen, die es nicht mehr tun haben keine Wahl. Selbst die nicht denen man als "perfekter Vorfahrer" glaubte alles gut gezeigt zu haben.

  7. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von homer_killer Beitrag anzeigen
    Dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben Am 1.3. stand ich pünktlich morgens beim Händler und habe meine neue weiße R1200GS mit allen drei Paketen abgeholt Da ich ja meine eigene Maschine Probe gefahren bin gab es keine große Überraschung. Leider fehlt noch der Navigator V – da gibt es wohl gerade Lieferschwierigkeiten :/

    Am Wochenende + Rosenmontag die ersten 600km auf der Landstraße zusammen gefahren unter anderem bei 1 Grad an der Hohen Acht vorbei im Nieselregen Es ist echt ein tolles Bike und endlich eins dass nicht nur bei guten Straßen und Trockenheit wie meine Duc funktioniert und dazu noch Spaß macht. Gerade diese Kombibremse mit dem Telelever schafft richtig vertrauen auf nassen Straßen.

    Einige Sachen die ich noch lernen muss oder die mich stören:
    1. Mein Kumpel war mit seiner GS (non LC) im Wiedtal bei 5 Grad und feuchter Straße schneller – ok – ich darf ja noch nicht über 5t drehen aber bisher war da wo ich war vorne. Ganz klares ToDo an mich. Wird aber mit jedem Meter besser.
    2. Windschild ist egal in welcher Position ab ca. 100km/h einfach nur nervend laut. Ich warte mal was der Windschildthread liefert, da muss ich ran. (1,90 Meter lang, normale Sitzbank obere Position) Im Sommer möchte ich auch mal mit Jethelm fahren
    3. Nach einer Stunde tut mir der A**** weh. War mir bei der Probefahrt nicht aufgefallen. Ist aber auch mein erstes Bike auf dem man sitzt und nicht liegt. Dafür keine Nacken- und Handgelenkschmerzen Ich muss mal mit der Höheneinstellung der Sitzbank rumspielen. Vielleicht hinten hoch und vorne tief so quasi Fokuhila fürs Bike ^^
    4. Wie steigen eigentlich kleiner Menschen als ich auf und von dem Bike? Oder seid ihre alle Kunstturner? Hab nach dem Tanken zur Freude einiger Passanten versucht aufs Bike das auf dem Hauptständer stand „aufzuschwingen“ – FAIL. Später dann seitlich am Hang geparkt und auf der linken deutlich tieferen Seite abgestiegen. Da hätte ich sie fast hin geschmissen – einer der wenigen Minuten im Leben wo meine paar Kilo mehr auf den Hüften gewinnbringend in Szene gesetzt werden konnten.
    5. Bin immer noch erstaunt, wie unrund der Motor im Standgas läuft.
    6. Bin angenehm von Sound aus dem Serienauspuff angetan. Mein erstes Bike wo ich da nicht ran muss.
    7. Findet den Schaltheben zu kurz, erwische ich ihn manchmal nicht ganz.
    8. Dass das Bikercafe in Isenburg zu gemacht hat – war immer nett da und ich hätte ein heißes Getränk wirklich gut gebrauchen können. Passt hier irgendwie nicht her – muss aber trotzdem raus.


    jm2c
    Sven
    Kenne viele die mit etwas mehr als Einssiebzig locker die GS besteigen - üben! Stell bei eingelegten Ersten, den linken Fuß auf die Raste und las bei leichtem Gas die Kupplung kommen. Dann bist Du auch gleich Erster! Im Übrigen würde ich es ablegen, auf Biegen und Brechen Erster sein zu wollen.

    Eine gute Übung sind zwei Tage in Hechlingen.

  8. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    19.530

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Diesel Beitrag anzeigen
    Ich geh mal davon aus, dass dies keine Antwort auf die Unfallschilderung von Typ an ihn selbst war. Denn im nutzt es nicht was Du Dir für einen solchen Fall für Dich wünschst. Für Dich selbst brauchst Du nichts zu wünschen. Da brauchst Du nur zu handeln so lange Du noch atmest. Das ist in keiner Weise despektierlich gemeint. Selbst dabei gewesen, die es nicht mehr tun haben keine Wahl. Selbst die nicht denen man als "perfekter Vorfahrer" glaubte alles gut gezeigt zu haben.
    also - das war jetzt wieder ein Satz den ich 3 x lesen mußte - aber ich glaube ich habe verstanden was du meinst

  9. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    #39
    na dann, viel Spaß beim atmen oder soll ich sagen Luft schnappen. Würde ja gehen, jetzt mit GRA.

  10. Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    17

    Standard

    #40
    Da kann ich dir nur voll zu stimmen, ich habe jetzt 300 km drauf und bin voll auf begeistert...


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die ersten 100 km auf dem Tacho
    Von Michael68 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 15:13
  2. Die ersten 100 km
    Von gisibabe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 11:02
  3. Eine viertel Million km auf der R 1200 GS
    Von Kardan im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 09:59
  4. Die ersten 100 km für 2011 sind auf der Uhr.
    Von dreeton im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2011, 21:41
  5. 100 KM auf der Uhr und schon kaputt
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 20:50