Seite 10 von 20 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 192

Die LC ... hopp oder top?

Erstellt von -Larsi-, 07.07.2013, 23:29 Uhr · 191 Antworten · 23.229 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von URexx Beitrag anzeigen
    Also, nachdem viele sagen, alles in Ordnung, muß ich leider kleine Ungereimheiten melden.

    Der Motor läuft nicht rund, heißt
    - bei stehende Maschine sieht man es am Drehzahlmesser im Leerlauf - kein Zeigerstillstand, sondern ein leichtes Zucken nach oben und unten
    - beim Fahren (z.B. durch 30iger-Zone) mit niedrigen Drehzahlen ohne Last (1200 ... U ... 2000 1/min) unruhiger Lauf, der sich wie ein Hoppeln bemerkbar macht; unagenehm wird dies vor allem in Kurven, z.B. in den ach so beliegten auch sehr kleine Kreisverkehren: man weiß nicht, ob die Maschine gerade hinfallen oder sich aufrichten will.
    - ich habe beim Anfahren den Motor so häufig abgewürgt wie in 12-Jahren Honda-Deauville nicht.

    Background:
    - ich habe 12 Jahre Honda Deauville gefahren, die letzen 6 Jahre die NTV700 (5.000 ... 7.000 km pro Jahr)
    - die GS LC habe ich vor 3 Wochen privat gekauft beim Tachostand von ~2.300 km, 1.000 km inzwischen selbst dazu gefahren.

    Nächste Woche besuche ich mal den BMW-Werksdienstleister, mal schauen, was der sagt.

    Der Rest - Fahrwerk, Drehmoment, Spitzengeschwindigkeit und und und - alles i.O.
    Fährst du den Kreisverkehr im 6.?

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #92
    Zitat Zitat von SC51 Beitrag anzeigen
    Warum sollte sich BMW anstrengen die Kunden zufrieden zu stellen? Die Verkaufszahlen gehen doch so oder so durch die Decke.
    Du unterschätzt den freien Markt und die Kompetenz von BMW sich ihrer Markenstärke bewusst zu sein. Wenn es denn wirklich so sein sollte, das die LC Fehler hat, dann wird BMW die auch beseitigen. Das haben die für die Modelle vorher getan, nicht weil sie nett sind, sondern weil sie nur so eine Markentreue und Reputation aufbauen können. Und dieser Ruf kann auch ruckzuck ruiniert werden.

    BMW denkt nicht nur an kurzfristige Gewinne. Das wäre idiotisch, so dumm sind die nicht. Man kann natürlich argumentieren das denen die Motorradsparte wurscht ist, aber nach dem Argument könnten die bei den paar Mark die das einbringt den ganzen Apparat auch einfach verkaufen.

    Frank

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard

    #93
    Ist das nicht bisserl OT?

    Für mich ist der physikalische Zusammenhang des schnelleren Hochdrehen und der damit notwendigen verringerten Schwundmasse abolut plausibel.

    Meine GS (die luftgekühlte) ist mein 27.igstes Moped und ich habe vom Einzylinder bis zum Vierer alles durch.

    Dabei stellt man innerhalb einer Fraktion durchaus frappierende Unterschiede fest, Beispiel Einzylinder:

    Meine olle XT 600K war mit einem gesunden Maß Schwungmasse bestückt, die liess sich für einen Einzylinder unglaublich niedertourig fahren bis ran an die 2000 u/min ohne Kettenhacken oder rappeln. Als Ergebnis war die Beschleunigung und Spontanität des Motors (Throttle-Response) unglaublich blutarm. Für Enduro-Wanderer perfekt, für Adrenalin-Junkies das pure Grauen.

    Meine KTM´s (625 LC4, 640 SMC) waren dann das genaue Gegenteil, mangels Schwungmasse spontanes hochdrehen wie ein Zweitakter, dafür musste man den Drehzahlbereich unterhalb von 3000 u/min vollständig ausklammern, die Schäden an Getriebe und Kurbellagern bei Nutzung dieses Drehzahlbereichs waren sonst nicht finanzierbar.

    Bei der Q kann es jetzt effektiv nicht anders sein, BMW geht weg von der Treckermentalität des Luftkühlers, der sich bei 2000 u/min schon gut ans Gas nehmen läßt und tendiert Richtung Ducati, die von je her ihre Zweizylinder auf Drehfreude ausgerichtet haben. Dies auf Kosten der Laufkultur im unteren Drehzahlbereich.

  4. Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von SC51 Beitrag anzeigen
    Von "nicht wollen" kann keine Rede sein, seit der ersten Probefahrt bin ich von dem Teil, und vor allem von diesem genialen Getriebe begeistert.
    Bisher war der Preis aber immer noch weit über meiner Schmerzgrenze.
    Wie gesagt, bei diesem "Schnäppchen" konnte ich dann nicht mehr "nein" sagen.
    Ich habe die Honda mittlerweile auch ausgiebig probegefahren, kann das nur bestätigen, gutes Moped, sehr gute verabeitungsqualität, und vor allem ein absolut einwandfreies Getriebe. BMW sollte sich daran orientieren.

  5. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.028

    Standard

    #95
    Honda? Übergewichtiges Tourenbike, das bei mir nicht einmal im Ansatz den Wunsch nach einer Probefahrt aufkommen lässt.

    Wenn Neumaschinen mit Kurzzulassung schon zum Preis von EUR 10.000,-- verschleudert werden müssen, dann gute Nacht für diejenigen, die so ein Motorrad bereits gekauft haben und dies einmal verkaufen müssen.

    CU
    Jonni

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Honda? Übergewichtiges Tourenbike, das bei mir nicht einmal im Ansatz den Wunsch nach einer Probefahrt aufkommen lässt.
    eom Argument, das sich spätestens mit Erscheinen der WC-ADV selbst überholt haben dürfte.

  7. Registriert seit
    19.03.2013
    Beiträge
    311

    Standard

    #97
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    eom Argument, das sich spätestens mit Erscheinen der WC-ADV selbst überholt haben dürfte.
    Bei mir nicht... Ich konnte noch nie nachvollziehen, warum man sich für eine Adventure entscheidet (von den Weltreisenden mal abgesehen)

  8. Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    129

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Honda? Übergewichtiges Tourenbike, das bei mir nicht einmal im Ansatz den Wunsch nach einer Probefahrt aufkommen lässt.

    Wenn Neumaschinen mit Kurzzulassung schon zum Preis von EUR 10.000,-- verschleudert werden müssen, dann gute Nacht für diejenigen, die so ein Motorrad bereits gekauft haben und dies einmal verkaufen müssen.

    CU
    Jonni
    Du hast ja sooo recht, normalerweise müßte der Crosstourer eigentlich mit gelber Rundumleuchte und Schild "Achtung Schwertransport" ausgeliefert werden
    Diese Motorräder können eigentlich nur geradeaus, und sämtliche GS fahren Kringel drumrum.
    Und.... die Probefahrt würde auch bei dir einen "Aha Effekt" auslösen, du weißt garnicht was du verpaßt
    Wertverlsut? Warum sollte ich das Motorrad eigentlich wieder verkaufen? Ist doch ne Honda, die hält mir die nächsten 10 Jahre.

  9. Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    178

    Standard

    #99
    Zitat Zitat von URexx Beitrag anzeigen
    Also, nachdem viele sagen, alles in Ordnung, muß ich leider kleine Ungereimheiten melden.

    Der Motor läuft nicht rund, heißt
    - bei stehende Maschine sieht man es am Drehzahlmesser im Leerlauf - kein Zeigerstillstand, sondern ein leichtes Zucken nach oben und unten
    - beim Fahren (z.B. durch 30iger-Zone) mit niedrigen Drehzahlen ohne Last (1200 ... U ... 2000 1/min) unruhiger Lauf, der sich wie ein Hoppeln bemerkbar macht; unagenehm wird dies vor allem in Kurven, z.B. in den ach so beliegten auch sehr kleine Kreisverkehren: man weiß nicht, ob die Maschine gerade hinfallen oder sich aufrichten will.
    - ich habe beim Anfahren den Motor so häufig abgewürgt wie in 12-Jahren Honda-Deauville nicht.

    Background:
    - ich habe 12 Jahre Honda Deauville gefahren, die letzen 6 Jahre die NTV700 (5.000 ... 7.000 km pro Jahr)
    - die GS LC habe ich vor 3 Wochen privat gekauft beim Tachostand von ~2.300 km, 1.000 km inzwischen selbst dazu gefahren.

    Nächste Woche besuche ich mal den BMW-Werksdienstleister, mal schauen, was der sagt.

    Der Rest - Fahrwerk, Drehmoment, Spitzengeschwindigkeit und und und - alles i.O.
    Hallo,
    da ich nicht in den Bergen sondern in einer Großstadt wohne, kenne ich deine Problematik.
    Ich benutze mein Mopped täglich für die Fahrt zur Arbeit und nutze dann eher selten den obersten Drehzahlbereich.
    Die zahlreichen geschwindigkeitsgeregelten Bereiche werden gerne mit mobilen Blitzern überwacht, und die Bediener schreiben
    auch die Kennzeichen auf. Daher halte ich mich in meinem Toleranzbereich an die Regeln.
    Ich habe festgestellt:
    Ein Verkehrsberuhigter Bereich (Schrittgeschwindigkeit zulässig) läßt sich am besten im Enduro-Modus befahren, mit
    niedriger Geschwindigkeit fast kein Ruckeln.
    30 km/h Zonen werden im 2.Gang (Road-Modus) gefahren, fast immer mit Tempomat (meiner
    funktioniert oberhalb von 30km/h-finde ich gut)
    Und abgewürgt habe ich sie auch, am Anfang des öfteren. Einfache Gewöhnung, mit mehr
    Drehzahl anfahren.

    Gruß
    Jörg

  10. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    hier kann man die Änderungen für das Modelljahr 2014 nachlesen:

    https://www.press.bmwgroup.com/press...__6628#avMedia


 
Seite 10 von 20 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lange hält die Batterie? Billig oder teuer. Mit Ladegerät oder ohne?
    Von Schweinehund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 17:17
  2. Tausche 1200 GS - Niedrige Sitzbank gegen Original oder Kahedo oder aehnliches
    Von detbert im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 13:43
  3. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 09:56
  4. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 17:44
  5. Sitzbanktausch F650GS oder Dakar, niedrig gegen hoch oder normal
    Von Estaburon im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 01:40