So bin jetzt auch stolzer Besitzer einer R1200GS LC in Rot. Die alte Kuh (Bj. 2012 mit 7900km) ist verkauf. Und die neue schon fast eingefahren in der letzten Woche. Fehlen noch knapp 100km bis zur 1000km Insp. am Montag. Bin ziemlich happy mit der neuen Q. Meine Mitfahrer, einer besser wie der andere im mobben von BMW Fahrern, haben sie liebevoll Gisela getauft.

Kann noch nicht wirklich sagen ob mich Sachen so stören das ich mich drüber aufregen muss. Ja Getriebe ist bestimmt nicht das beste... Das Schaltgestänge ist ein bisschen zickig und haut schonmal aufs Füsschen... Die Geräuschkulisse aus dem Motor ist schon eigenartig und wenn mein Audi solche Geräusche aus dem Motorraum abgeben würde dann würde ich fest behaupten der läge in den letzten Zügen und spuckt mir gleich seine Motorinnerein vor die Füsse. Aber wenns hällt was solls. Und das es ein bisschen nach vorne hopst beim ersten Gang einlegen ist jetzt auch nicht soooo schlimm. Das positive Fahrverhalten überwiegt die Unzulänglichkeiten glaube ich. Also zumindest bis heute. Bis jetzt hat jede Fahrt grinsend geendet.

Ein Punkt find ich extrem gewöhnungsbedürftig. Die Suche nach Neutral. Kann schon mal vorkommen das man 4 oder 5 mal hin und her schaltet bis die grüne Lampe leuchtet.

Ansonsten fahre ich gern mit Gisela. Wenn die 1000er Insp. rum ist bin ich mal gespannt wie sie sich schlägt wenn sie ordentlich Feuer kriegt. Da hoffe ich auf Verbesserung gegenüber der alten die doch immer schwer ausgequetscht worden ist. Die neue macht den Eindruck als wenn die sportliche Fahrweise ihr etwas besser liegt. Mehr dazu wenn der CTA2 gegen den MPR4 getauscht ist. Der liegt schon im Keller. Das schaffe ich aber leider erst in 3 Wochen. Muss jetzt erstmal nach Peking für 3 Wochen

Grütze aus Oberberg