Seite 15 von 35 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 345

Die schwächen des Wasserboxers

Erstellt von Espaceo, 15.10.2014, 21:04 Uhr · 344 Antworten · 35.093 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    ein Hersteller der seine Kunden dazu verdonnert als Betatester sein sauer verdientes Geld bei ihm abzugeben .... Lustig das .... nagut, dafür haben sie Hochglanzprospekte in denen sie ihr ach so tolles Produkt in den Himmel heben.
    Die Händler bekommen doch genau vorgeschrieben wie sie mit den Kunden umzugehen haben. Ermessensspielraum fällt mir dabei ein .... den haben sie wohl nicht.

  2. sugus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    ein Hersteller der seine Kunden dazu verdonnert als Betatester sein sauer verdientes Geld bei ihm abzugeben .... Lustig das .... nagut, dafür haben sie Hochglanzprospekte in denen sie ihr ach so tolles Produkt in den Himmel heben.
    Die Händler bekommen doch genau vorgeschrieben wie sie mit den Kunden umzugehen haben. Ermessensspielraum fällt mir dabei ein .... den haben sie wohl nicht.
    Dann unterscheiden sich die Händler in Deutschland und der Schweiz doch gewaltig. So wie man in den Wald hineinruft, so......

    Ich glaube auch, du WILLST nicht verstehen. Die Fehler treten ja meistens beim Kunden auf, nicht vorher. Wenn sie vorher bekannt wären, würde BMW dies vor der Auslieferung stoppen und ausbessern. Irgenwie seid ihr ein bisschen paranoid und denkt meistens schlecht. Färbt wohl auch aufs Motorrad ab.

  3. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    ...Trotzdem findet hier und da ein Tropfen den Weg nach draußen. Um ihn einerseits abzuleiten und andererseits einen Indikator für eine defekte WaPu zu schaffen gibt es diese Bohrung.
    Kommen da nun mal ein oder zwei Tropfen heraus dann ist das nicht weiter tragisch.
    Das passiert selbst bei meiner EXC (auf geht's, lasst uns über KTM herziehen ) ab und an, ist aber unbedenklich.
    Stutzig sollte man erst werden wenn sich die Tropfen auch bei humaner Fahrweise häufen oder gar ein Rinnsal fließt.
    Im Regelfall schüttet man jahrelang überhaupt keine Kühlflüssigkeit nach, sofern aber nur ein Fingerhut fehlt ist das im akzeptablen Bereich.
    ...
    Absolut korrekt. Jede herkömmliche Kühlmittelpumpe hat eine sogenannte Dampfleckage. Diese dient der Schmierung und Kühlung des verbauten Wellendichtrings. Durch Kondensation hängt an der dafür vorgesehenen Bohrung im Wapu-Gehäuse auch ab und an ein Tropfen bzw. man sieht getrocknete Tropfen in rot oder blau (je nach verwendetem Kühlmittelzusatz). Weil die Dampfleckage einen Ausgang zur Atmosphäre benötigt, hat die Wapu des Wasserboxers (die optisch elegant hinter dem Stirndeckel verborgen ist) diese Bohrung am Motorgehäuse. Wenn dort ab und an ein Tröpfchen austritt ist das völlig normal. Wenn es dort allerdings bei jeder Fahrt heraus sifft und man alle paar hundert km nachfüllen muss, dann gehört die Pumpe raus - so war es bei mir auch.

  4. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.386

    Standard

    Anmerkung zu den Schaltern. Defekte Tempomatenschalter kommen gut und gerne direkt ab Werk. Allein von Hitze und Wetter können die Defekte allerdings nicht herrühren. Je länger jemehr festigt sich in mir das Bild von Pfusch beim Einbau. Alle mir (persönlich) bekannten Fälle defekter Schalter kommen direkt ab Werk, also bei Auslieferung schon defekt. Hingegen soweit mir bekannt sind die bisher getauschten Schalter trotz Regen und Strurm ganz geblieben. 2 x GS 1x GSA, 1 x Luft-GS. Alle anderen fahren Yamaha

    Edit: Ach ja, ich vergass, eine LC-GS blieb bisher von Schalterdefekt ganz verschont.
    Edit 2: Ein Tropfen auf den Heissen Stein, ich weiss.
    Edit 3: Ach und damit mir keiner nachsagt ich trüge eine BMW-Brille. Ich finde schon, dass sich BMW um bessere Schalter bemühen sollte. Solange diese keine Blinkerpaddel haben

  5. Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Absolut korrekt. Jede herkömmliche Kühlmittelpumpe hat eine sogenannte Dampfleckage. Diese dient der Schmierung und Kühlung des verbauten Wellendichtrings. Durch Kondensation hängt an der dafür vorgesehenen Bohrung im Wapu-Gehäuse auch ab und an ein Tropfen bzw. man sieht getrocknete Tropfen in rot oder blau (je nach verwendetem Kühlmittelzusatz). Weil die Dampfleckage einen Ausgang zur Atmosphäre benötigt, hat die Wapu des Wasserboxers (die optisch elegant hinter dem Stirndeckel verborgen ist) diese Bohrung am Motorgehäuse. Wenn dort ab und an ein Tröpfchen austritt ist das völlig normal. Wenn es dort allerdings bei jeder Fahrt heraus sifft und man alle paar hundert km nachfüllen muss, dann gehört die Pumpe raus - so war es bei mir auch.
    90% aller Kühlmittelpumpen in Kfz haben keine Radialwellendichtringe zur Abdichtung, sondern Gleitringdichtungen. Gleitringdichtungen kommen am besten mit den Betriebsparametern (Temperatur, Druck, Schmierung, Toleranzlagen,) in einer Wapu zurecht. Die Schmierung von Gleitring zu Gegenring übernimmt das Kühlmittel. Wobei die Materialpaarung Gleitring zu Gegenring ansich auch schon Schmiereigenschaften aufweisen muss, wichtig wenn nach längerer Standzeit kein Kühlmittel zwischen diesen beiden Abdichtungskomponenten vorhanden ist (Notlaufeigenschaften). Die Gleitringdichtung benötigt eine Drainagebohrung nach draussen, dort kann es vorkommen das ab und an mal ein Tropfen Kühlmittel hängt. Das ist wichtig und gewollt, denn das ist ein Zeichen das die Gleitringdichtung durch das Kühlmittel geschmiert wird. Der Tropfen ist dann das überschüssige Kühlmittel aus dem Schmierungsprozess der Gleitringdichtung. Es sollte nur nicht soviel raustropfen, das nachgefüllt werden muss.

  6. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    137

    Standard

    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Absolut korrekt. Jede herkömmliche Kühlmittelpumpe hat eine sogenannte Dampfleckage. Diese dient der Schmierung und Kühlung des verbauten Wellendichtrings. Durch Kondensation hängt an der dafür vorgesehenen Bohrung im Wapu-Gehäuse auch ab und an ein Tropfen bzw. man sieht getrocknete Tropfen in rot oder blau (je nach verwendetem Kühlmittelzusatz). Weil die Dampfleckage einen Ausgang zur Atmosphäre benötigt, hat die Wapu des Wasserboxers (die optisch elegant hinter dem Stirndeckel verborgen ist) diese Bohrung am Motorgehäuse. Wenn dort ab und an ein Tröpfchen austritt ist das völlig normal. Wenn es dort allerdings bei jeder Fahrt heraus sifft und man alle paar hundert km nachfüllen muss, dann gehört die Pumpe raus - so war es bei mir auch.
    Ja so war es bei mir auch schon 3 Mal. Hab jetzt die 3. Wasserpumpe drin. Nach ca 4000 KM kam immer ein Schnapsglas voll raus.Aber warum sieht man das nicht bei allen Maschienen? Haben 3 Stück in der Familie alle 14 er Modell und meine ist die Einzigste die nicht richtig dicht ist und den Wellendichtring schmieren muss.Bei der jetzigen Wasserpumpe ist es so wie von Dir beschrieben. (immer mal ein Tropfen) hoffe das es dabei bleibt.

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    Hau dem das Ding um die Ohren.

  8. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    137

    Standard

    Beim letzten Besuch vor 2 Wochen hat er mir das gleiche erzählt, was Kardan oben geschrieben hat. Nur verstehe ich nicht, das egal wo ich bin und LC Fahrer treffe niemand einen blauen Tropfen dort hat. Dann gehe ich davon aus,dass bei den anderen der Wellendichtring nicht geschmiert wird und die alle irgendwann im A.... sind oder wie? Er hat mir auch gesagt, das das eine schlechte Lösung war, das die das Loch dort haben. Bei der F800 haben die wohl auch einen Schlauch nach unten gelegt und da soll es auch mal tropfen und keiner merkt es. Wenns stimmt was Kardan schreibt und mein Meister sagt,bin ich beruhigter. Vielleicht kann Kardan noch erklären, warum es nicht bei allen LC s vorkommt. Ich denke umsonst haben die mir keine 3. Wapu eingebaut.

  9. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von Lars221274 Beitrag anzeigen
    ... Vielleicht kann Kardan noch erklären, warum es nicht bei allen LC s vorkommt. Ich denke umsonst haben die mir keine 3. Wapu eingebaut.
    Also das von Dir beschriebene Schnapsglas voll Kühlmittel alle 4.000 km ist definitiv zu viel Lars! Insofern sind Deine Wasserpumpen zu recht gewechselt worden. Bei den LCs, bei denen man an der Bohrung keinen Flüssigkeitsaustritt sieht, ist die abgeschiedene Menge vermutlich so gering, dass die Flüssigkeit schon im Kanal nach aussen oder im Schwamm vor der Bohrung eintrocknet.

  10. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    137

    Standard

    Hallo Holger,

    danke für die Info. Ich hoffe das es dieses Mal wirklich so ist. Bei den anderen 2 Wasserpumpen waren sogar Spritzer bis zum Zylinder zu sehen.Ist echt der Witz,meine Freundin ihre ist zur gleichen Zeit gebaut und da ist nichts dran an der Maschiene kein Klick am Motor keine Wapu-Problem ich weiss nicht warum es solche Unterschiede gibt.

    Gruss Lars


 
Seite 15 von 35 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heute im TV " Die Reise des jungen Che "
    Von Draht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 09:20
  2. Die Hintergründe des Motorradgrusses
    Von Chris13 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 23:44
  3. In die Heimat des Odysseus
    Von Q-Treiberin im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2008, 21:10
  4. die Zeit des Lesens ist vorbei...
    Von silverclown im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2004, 08:05