Seite 1 von 76 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 757

Die Summe der Probleme der GS LC ist immens

Erstellt von levoni, 01.05.2019, 10:53 Uhr · 756 Antworten · 68.565 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    349

    Standard Die Summe der Probleme der GS LC ist immens

    #1
    Ausgeschlagene Gabelstandrohre
    Luft in der Bremse
    Eingelaufene Nockenwellen
    Quietschende hängende Auspuffklappe
    Lose Speichen
    Rasselnder Motor wenn warmgefahren
    Schaltschläge
    Defekte Getriebe
    Lichtmaschinenausfälle für die man den Motor ausbauen und zerlegen muss
    Erstbereifung von schlechter Qualität

    Es lässt sich trotz Nachbesserungen kein Datum finden, ab dem das Produkt alle diese Probleme überwunden hat.

    Die GS hatte mal den Ruf ein unverwüstliches Reisemotorrad zu sein. Jetzt sollte man sich wohl besser nicht mehr als 300km von der nächsten Fachwerkstatt entfernen.

    Ich muss schon sagen, dass die GS LC meine Erwartungen nicht zu erfüllen scheint.
    Ich habe mir das Motorrad gekauft in dem Glauben ein qualitativ ausgereiftes Produkt von einem Premiumhersteller zu erhalten. Allein der immense Verkaufserfolg, deutete in meiner Wahrnehmung darauf hin. Auch der Preis lässt viel mehr erwarten.

    Mit meinem bisherigen BMW Motorrad war ich sehr zufrieden. Ebenso mit meinen beiden BMW PKW.

    Jetzt muss ich leider feststellen, dass die GS LC doch erhebliche technische Risiken birgt, die zu immensen Reparaturkosten führen können. Langsam wird mir klar warum sich der gemeine GS Fahrer nur wohl fühlt, wenn er das Risiko eines Ausfalls möglichst über viele Jahre mit Anschlussgarantien versichert und möglichst schon bei mittlerer Laufleistung wieder wechselt. Warum er dann allerdings die nächste/neueste GS kauft ist mir schleierhaft. Wenn man „spaßeshalber“ mal in dem 1250er Forum mitliest, ist auch hier bereits die Welt nicht in Ordnung.

    Ich bin mir sehr unsicher, ob ich das Motorrad (jetzt 6.600km) behalten soll. Meine bisherige Strategie der Eigenwartung nach Ablauf der Werksgarantie kann bei diesem Produkt zu einem Desaster führen.

  2. Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    224

    Standard

    #2
    Nach rund 150.000 km auf drei GS LC kann ich das nicht bestätigen. Bin immer sehr zufrieden, all meine Bekannten ebenfalls.

    Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk

  3. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    2.083

    Standard

    #3
    Ich hatte bisher 3 LCs, keine hatte eins dieser "Probleme"

  4. Registriert seit
    07.02.2014
    Beiträge
    261

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von levoni Beitrag anzeigen
    ... Jetzt sollte man sich wohl besser nicht mehr als 300km von der nächsten Fachwerkstatt entfernen....

    Ich war mit meiner GS LC letztes Jahr 3 1/2 Wochen bis ans Nordkapp unterwegs. Insgesamt ca. 8.000 km.
    NULL Probleme
    Voll bepackt trotzdem handlich zu fahren, super bequem und KEIN Popoweh, Verbrauch bei 4,2 L und die HR-Bremse funktioniert.

    Bin vollauf zufrieden...

  5. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.426

    Standard

    #5
    @levoni
    Das war der Grund warum ich,nach jahrelanger Finanzierung der BMW Glaspaläste,wieder zu den Japanern gewechselt habe...zugegeben,die GS ist,wenn sie läuft,eines der universelsten Mopeds die ich je hatte,aber diverse Mängel an meiner 1200er LC und die Arroganz des Händlers haben mir den Spaß an BMW verdorben !

  6. Registriert seit
    28.09.2017
    Beiträge
    2.745

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von qpower Beitrag anzeigen
    @levoni
    Das war der Grund warum ich,nach jahrelanger Finanzierung der BMW Glaspaläste,wieder zu den Japanern gewechselt habe...zugegeben,die GS ist,wenn sie läuft,eines der universelsten Mopeds die ich je hatte,aber diverse Mängel an meiner 1200er LC und die Arroganz des Händlers haben mir den Spaß an BMW verdorben !
    Würde ich auch gerne, welches Moped hat den Kardan, und das Leistungsgewicht der GS? Ich finde keins. Entweder zu schwer, Kette oder zu wenig Leistung und die Zubehörauswahl aus dem Hause des Herstellers?!

  7. Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    224

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von levoni Beitrag anzeigen
    Ausgeschlagene Gabelstandrohre
    Luft in der Bremse
    Eingelaufene Nockenwellen
    Quietschende hängende Auspuffklappe
    Lose Speichen
    Rasselnder Motor wenn warmgefahren
    Schaltschläge
    Defekte Getriebe
    Lichtmaschinenausfälle für die man den Motor ausbauen und zerlegen muss
    Erstbereifung von schlechter Qualität

    Es lässt sich trotz Nachbesserungen kein Datum finden, ab dem das Produkt alle diese Probleme überwunden hat.

    Die GS hatte mal den Ruf ein unverwüstliches Reisemotorrad zu sein. Jetzt sollte man sich wohl besser nicht mehr als 300km von der nächsten Fachwerkstatt entfernen.

    Ich muss schon sagen, dass die GS LC meine Erwartungen nicht zu erfüllen scheint.
    Ich habe mir das Motorrad gekauft in dem Glauben ein qualitativ ausgereiftes Produkt von einem Premiumhersteller zu erhalten. Allein der immense Verkaufserfolg, deutete in meiner Wahrnehmung darauf hin. Auch der Preis lässt viel mehr erwarten.

    Mit meinem bisherigen BMW Motorrad war ich sehr zufrieden. Ebenso mit meinen beiden BMW PKW.

    Jetzt muss ich leider feststellen, dass die GS LC doch erhebliche technische Risiken birgt, die zu immensen Reparaturkosten führen können. Langsam wird mir klar warum sich der gemeine GS Fahrer nur wohl fühlt, wenn er das Risiko eines Ausfalls möglichst über viele Jahre mit Anschlussgarantien versichert und möglichst schon bei mittlerer Laufleistung wieder wechselt. Warum er dann allerdings die nächste/neueste GS kauft ist mir schleierhaft. Wenn man „spaßeshalber“ mal in dem 1250er Forum mitliest, ist auch hier bereits die Welt nicht in Ordnung.

    Ich bin mir sehr unsicher, ob ich das Motorrad (jetzt 6.600km) behalten soll. Meine bisherige Strategie der Eigenwartung nach Ablauf der Werksgarantie kann bei diesem Produkt zu einem Desaster führen.
    Wenn das Vertrauen verloren ist, Hersteller wechseln!

    Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk

  8. Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    349

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Classic Sport CS Beitrag anzeigen
    Ich hatte bisher 3 LCs, keine hatte eins dieser "Probleme"
    Zitat Zitat von Elektroniker Beitrag anzeigen
    Nach rund 150.000 km auf drei GS LC kann ich das nicht bestätigen. Bin immer sehr zufrieden, all meine Bekannten ebenfalls.
    Jetzt gibt es die LC seit 6 Jahren. Und Ihr habt schon die dritte. Also alle 2 Jahre wechseln (und die Probleme treten dann eben beim nächsten Besitzer auf).

    Ich dachte, dass ich mit meiner GS mal mindestens 10 Jahre bzw. 100tkm fahren kann.

  9. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    2.083

    Standard

    #9
    Wenn ich 15000Km im Jahr fahre, es wieder was neues gibt brauch ich halt was neues.
    Meine Japaner hab ich nach einem Jahr gewechselt.
    Es gibt nur eins was mich an der LC wirklich stört, der Tank ist 3l zu klein, eine ADV gefällt mir nicht.

  10. Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    1.419

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Classic Sport CS Beitrag anzeigen
    Wenn ich 15000Km im Jahr fahre, es wieder was neues gibt brauch ich halt was neues.
    Der Unterschied zwischen brauchen und wollen scheint Dir nicht so ganz gelaeufig zu sein? 15 Mm bedeutet ja noch nicht mal vollstaendig eingefahren. Dir kuessen die (BMW) Haendler doch die Fuesse.

    Viele Gruesse


 
Seite 1 von 76 1231151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT 2 Schließzylinder für die Alukoffer der BMW 1200 GS LC
    Von Hans1200GS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2018, 12:00
  2. Biete R 1200 GS LC Aufkleber für die Kühlerblende der R 1200 GS LC bis 2016
    Von LaCy-boGSer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2017, 14:30
  3. Erfahrungen mit Givi & SW-Motech Sturzbügeln an der R 1200 GS LC
    Von Desinfaction im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2015, 22:53
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 09:50
  5. Tankrucksack auf der R 1200 GS LC
    Von 1964 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 22:21