Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 77

Die wheelt ja gar nicht...

Erstellt von SherKhan, 10.03.2013, 06:42 Uhr · 76 Antworten · 7.975 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #51
    Alles nett geschrieben (ohne wirklichen Inhalt), nur hat kein einziger begründet, warum der GS Fahrer die verschiedenen Fahrmodis braucht / nutzt, oder durch seine Personalisierung von Nutzen sein könnte.

    ABS aussen vor, hat damit nichts zu tun.

  2. Baumbart Gast

    Standard Die wheelt ja gar nicht...

    #52
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Alles nett geschrieben (ohne wirklichen Inhalt), nur hat kein einziger begründet, warum der GS Fahrer die verschiedenen Fahrmodis braucht / nutzt, oder von Nutzen sein könnte.

    ABS aussen vor, hat damit nichts zu tun.
    +1

  3. Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #53
    Bei Fahrten auf nasser Strecke und schwierigen Gripverhältnissen wird der Fahrer im „Rain“-Modus durch ein besonders weiches Dosier- und Ansprechverhalten entlastet, verfügt aber dennoch über das volle Drehmoment- und Leistungspotenzial. Das elektronische Regelsystem ASC (Automatic Stability Control) spricht früher an als im „Road“-Modus. Besitzt die GS die Sonderausstattung Dynamic ESA, so ist die Dämpfung der Federbeine vorne und hinten entsprechend den Verhältnissen weich eingeregelt.

    Im „Road“-Modus sind die Regelsysteme so eingestellt, dass die optimale Performance auf trockener Straße erreicht wird. Dieser Modus stellt eine spontane und lineare Gasannahme bereit und vereint gute und geschmeidige Dosierbarkeit mit homogenem Drehmomentaufbau.

    Im „Dynamic“-Modus lässt die neue BMW R 1200 GS ihr sportliches Temperament für die Straße aufblitzen. Noch spontanere und direktere Gasannahme, zurückhaltender Eingriff des ASC, sowie im Falle der Sonderausstattung Dynamic ESA eine straffe Dämpfung, bringen das volle Potenzial des Motorrads zur Geltung.

    Im „Enduro“-Modus zeigt sich die R 1200 GS im Gelände von ihrer besten Seite. Weiche Gasannahme, zurückhaltender Regeleingriff des Enduro-ASC, optimale Bremsverteilung und ideales ABS-Regelverhalten machen das Motorrad zusammen mit dem traktionsstark abgestimmten Dynamic ESA (Option) bereit für neue Endurowelten. Damit kommen auch Fahrer mit weniger Enduro-Erfahrung im Gelände schnell mit der neuen R 1200 GS zurecht und genießen Fahrspaß. Der Modus ist optimiert für den Betrieb mit Serienbereifung.

    Ambitionierten Endurofahrern bietet BMW Motorrad den „Enduro Pro“-Modus. Dieser Fahrmodus mit spontanem Ansprechverhalten des Motors ist auf den Betrieb mit Stollenreifen ausgelegt. Gleichzeitig ist bei Betätigung des Fußbremshebels die ABS-Funktion hinten abgeschaltet; das optionale Dynamic ESA ist auf Traktion und optimales Duchschlagsverhalten abgestimmt. Das ASC ist auf den professionellen Endurobetrieb abgestimmt und lässt deutlich mehr Schlupf zu. In dieser Konfiguration zeigt sich das sportliche Temperament der neuen BMW R 1200 GS auch im Gelände, und der erfahrene Endurist kann sich dank noch besserer Beherrschung der Maschine eine zusätzliche Welt und noch mehr Fahrspaß erschließen.
    Um es den Besitzern leichter, sicherer und komfortabler zu machen ..

  4. cab
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    661

    Standard

    #54
    ich oute mich jezze mal...
    hab mich mit meiner damaligen ( 07er gs...vom andreas etwas modifiziert )
    mal nach ner stundenlangen regenfahrt ( völlig durchgekühlt und sicher auch konzentrationsmässig eher am ende )
    durch zu starkes kabelziehen am kurvenausgang abgelegt.
    vielleicht hätte son rainmodus geholfen????
    wer weiss ...
    werds sicher ausprobieren

  5. Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Alles nett geschrieben (ohne wirklichen Inhalt), nur hat kein einziger begründet, warum der GS Fahrer die verschiedenen Fahrmodis braucht / nutzt, oder durch seine Personalisierung von Nutzen sein könnte.
    Falsch:

    Zitat Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
    Ich liebe technik
    Das ist m. E. Grund genug.

    Abgesehen davon hatte vielleicht auch gar keiner das Bedürfnis über diese Aussage hinaus zu "begründen". Eins dürfte jedenfalls unstrittig sein, technische Innovationen bei Serienprodukten wird und kann es nicht geben, wenn deren Sinnhaftigkeit vom Endverbraucher grundsätzlich in Frage gestellt wird. Dies ist im Falle der technischen Helferlein offenbar nicht der Fall, sonst wäre die Nachfrage nicht da.

    Ich bin auch bekennender Technikfreak, wohl wissend, dass nicht jedes Gimmik tatsächlich "sinnvoll" ist. Ist mir aber scheissegal, u. U. ist ein heute nicht wirklich als sinnvoll zu erkennendes Gimmik ein Entwicklungsschritt hin zu einem noch gar nicht existierenden sinnvollen Gimmik von morgen. So ganz am Rande sei festgestellt, dass Innovation ein wichtiges Teil des Motors ist, der unsere Wirtschaft am Leben hält ...

  6. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Alles nett geschrieben (ohne wirklichen Inhalt), nur hat kein einziger begründet, warum der GS Fahrer die verschiedenen Fahrmodis braucht / nutzt, oder durch seine Personalisierung von Nutzen sein könnte.

    ABS aussen vor, hat damit nichts zu tun.
    Was wer "braucht" kann man doch nicht allgemein gültig formulieren. Abgesehen von Lenker, Räder und Motor..... Es gibt auch genügend Leute, die erachten ABS als unnützes Zeugs...... Hie gibt's nichts zu "begründen", ausser Geschmack

    Ich brauche die Modi, weil sie mir Spass machen und ich Bock drauf habe.... Das legitimiert sie aus meiner Sicht ausreichend

  7. Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Maxell63 Beitrag anzeigen
    Ich brauche die Modi, weil sie mir Spass machen und ich Bock drauf habe....

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Maxell63 Beitrag anzeigen
    Ich brauche die Modi, weil sie mir Spass machen und ich Bock drauf habe.... Das legitimiert sie aus meiner Sicht ausreichend
    Aber wieso braucht's dafür einen Schalter? Ich fahre die Schrankwand zwischen 4.5 und über 9 Litern, was ja wohl ein Maß für unterschiedliche 'Fahrmodi' ist. Ohne Schalter. habe mich, wenn ich's einigermaßen richtig erinnere (sowas verdrängt man ja gerne), 3x (mit unterschiedlichen Moppeds, mit der Schrankwand noch nicht) auf die Klappe gelegt. Aber immer nur bei bestem Wetter, da hätt' ich niemals den 'Rain-Modus' drin gehabt.

  9. Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Aber wieso braucht's dafür einen Schalter?
    steht doch klar und deutlich da

    Zitat Zitat von Maxell63 Beitrag anzeigen
    weil sie mir Spass machen und ich Bock drauf habe....

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #60
    interessant wäre zu erfahren, wie oft der Schalter nach der 2. Inspektion noch angefasst wird


 
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2006 1200 Gs springt nicht an und Ganganzeige funktioniert auch nicht.
    Von Berlichhingen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 23:51
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 19:07
  3. Tacho geht nicht mehr und ABS auch nicht
    Von Adventure Otti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 17:32
  4. Ich kann nicht mit, aber auch nicht ohne....
    Von Rubensengel63 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 08:39
  5. Nicht ganz neu aber noch nicht vorgestellt
    Von Mücke im Forum Neu hier?
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 21:12