Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Drehzahlmesser geht falsch

Erstellt von lederkombi, 23.09.2016, 21:13 Uhr · 36 Antworten · 2.921 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    224

    Standard

    #11
    "Früher" waren es 7% des Skalenendwertes.
    Gemessen wurde bei 40 / 80 / 120 Km/h weil die Rollenprüfstände das im Normalfall ohne tusätzkiche Aktionen wie verzurren u d kühlen hergaben. Ausgebaut auf dem Prüfstand mit ermittelter Wegdrehzahl natürlich mehr.

    Heute gilt 10% plus 4Km/h.

  2. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.461

    Standard

    #12
    Es geht doch um den Drehzahlmesser nicht um den Tacho.
    Mich würde auch interessieren wie man feststellt das der falsch anzeigt?

  3. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    967

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von GSLudwig Beitrag anzeigen
    und wie hast Du das festgestellt?
    Indem man im Standgas den Drehzahlmesser abliest?

    Standgasdrehzahl Soll = 1140rpm
    Abgelesen = Zeiger berührt den 2000rpm Strich.

  4. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.461

    Standard

    #14
    Wenn aber der Leerlauf nicht stimmt?

  5. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    967

    Standard

    #15
    Also wenn man bei 100kmh 14km Abweichung legal haben darf, bedeutet dies:

    Ich fahre Tacho 100 und da ich keine Bussen will (in der Schweiz empfindlich hoch!), fahre ich nach Tacho allenfalls knapp 100 (= ca. 97 Tacho. Das wären dann effektiv so um die 84kmh bis nur 80kmh!

    Ich wette, damit bekomme ich Probleme mit der Polizei.

    Das hier gilt für die Schweiz:

    "Zeigt der Tacho eine Geschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde an, darf die effektiv gefahrene Geschwindigkeit, die mit einem geeichten Radargerät erfasst wird, nicht unter 51 Kilometern liegen. Sonst ist eine Neujustierung nötig.
    Die Toleranz beträgt bei dieser Geschwindigkeit maximal 15 Prozent."

  6. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    25.304

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von lederkombi Beitrag anzeigen
    Indem man im Standgas den Drehzahlmesser abliest?

    Standgasdrehzahl Soll = 1140rpm
    Abgelesen = Zeiger berührt den 2000rpm Strich.
    Ähem... Standgas zu hoch, Drehzahlmesser geht schon richtig!

    PS: sollte man aber schon hören können, ob die Kiste bei 11x0 oder 2000 pro Minute dreht

  7. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    6.762

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von lederkombi Beitrag anzeigen
    Also wenn man bei 100kmh 14km Abweichung legal haben darf, bedeutet dies:

    Ich fahre Tacho 100 und da ich keine Bussen will (in der Schweiz empfindlich hoch!), fahre ich nach Tacho allenfalls knapp 100 (= ca. 97 Tacho. Das wären dann effektiv so um die 84kmh bis nur 80kmh!
    nicht 100 (=ca. 97) und effektiv so 84 bis nur 80 sondern....

    Wenn jemand 100 km/h fährt, darf der Tachometer (korrekterweise in D) bis zu 114km/h anzeigen.
    Wenn ein Tachometer 100km/h anzeigt, kann es sein, dass nur 87km/h gefahren werden.

    Zitat Zitat von lederkombi Beitrag anzeigen
    Das hier gilt für die Schweiz:

    "Zeigt der Tacho eine Geschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde an, darf die effektiv gefahrene Geschwindigkeit, die mit einem geeichten Radargerät erfasst wird, nicht unter 51 Kilometern liegen. Sonst ist eine Neujustierung nötig.
    Die Toleranz beträgt bei dieser Geschwindigkeit maximal 15 Prozent."
    Das steht auf irgendeiner Internetseite... in der Schweiz gibt es doch sicherlich auch gesetzliche Bestimmungen, in denen das klar dargelegt wird....
    Davon abgesehen, dass die Internetseite genauso mit Prozenten umgeht wie derjenige, der sie zitiert hat....





    Gesetzlich ist eine Abweichung nach oben hin um 10% + 4 Km/h nach den neuen EURO-Vorschriften zulässig. (Die Schweiz akzeptiert diese EURO-Vorschrift.)

    Hier die entsprechende EU-Verordnung: Council Directive 75/443/EEC
    2.1.3 . Typ(en ) des Geschwindigkeitsmeßgeräts ; der Typ ist definiert duren die Meßwerktoleranz , die Gerätekonstante und den Anzeigebereich .
    2.2 . " Normale Reifenausstattung " der ( die ) Reifentyp(en ) , der ( die ) vom Hersteller für den in Frage kommenden Fahrzeugtyp vorgesehen und im Beschreibungsbogen im Anhang zu der Richtlinie 70/156/EWG angegeben ist ( sind ) . Schneereifen ( M + S ) gelten nicht als normale Reifenausstattung .
    2.3 . " Druck im warmen Zustand " der vom Hersteller angegebene Fülldruck ( kalt ) + 0,2 bar .

    sowie
    4.3.2 . Die Belastung der das Geschwindigkeitsmeßgerät antreibenden Achse muß dem Gewicht nach 2.6 des Anhangs I der Richtlinie 70/156/EWG entsprechen .
    4.3.3 . Die Bezugstemperatur am Geschwindigkeitsmesser beträgt 23 mehr oder weniger 5 * C .
    4.3.4 . Bei jeder Prüfung muß der Reifendruck dem in 2.3 definierten Reifendruck im warmen Zustand entsprechen .
    4.3.5 . Das Fahrzeug wird bei folgenden drei Geschwindigkeiten geprüft : 40 km/h , 80 km/h sowie 120 km/h oder 80 % der vom Hersteller angegebenen Höchstgeschwindigkeit , wenn diese weniger als 150 km/h beträgt .
    4.3.6 . Die Fehlergrenze des zur Messung der tatsächlichen Geschwindigkeit des Fahrzeugs verwendeten Kontrollgeräts darf nicht grösser sein als mehr oder weniger 1,0 % .
    4.3.6.1 . Wenn eine Meßstrecke verwendet ist , muß sie eine ebene , trockene und ausreireichend griffige Oberfläche aufweisen .
    4.4 . Die angezeigte Geschwindigkeit darf nie unter der tatsächlichen Geschwindigkeit liegen . Bei den unter 4.3.5 angegebenen Geschwindigkeiten sowie bei den Zwischenwerten muß zwischen der vom Geschwindigkeitsmesser angezeigten Geschwindigkeit V1 und der tatsächlichen Geschwindigkeit V2 folgende Beziehung bestehen : O * V1 - V2 * V2/10 + 4 km/h .
    ( 1 ) ABl . Nr . L 164 vom 27 . 7 . 1970 , S . 1 .

  8. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #18
    nur zum Drehzahlmesser:
    Die Kontrolle geht am besten mit einem Tester.
    Interessant ist, ob die Drehzahl entweder immer eine Missweisung von 700 U/min hat. Dann kann zB nur der Zeiger verdreht aufgesetzt sein, (kann ein Tachodienst machen). Wenn die Missweisung eine prozentuale Größenodnung hat ist es u. U.auch eher eine Arbeit wieder für einen Tachodienst.

    Wer dann Kostenträger ist, hängt davon ab, ob noch Garantie in Anspruch genommen werden kann. Bei Garantie kann es vielleicht sogar ein neues Teil geben.

  9. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    967

    Standard

    #19
    Also wir reden hier von einer 2016er GSA. Da kann man den Tacho bzw. die Nadel nicht einfach anders aufsetzen und etwas nach "korrekter Anzeige" verschieben.

    Die Leerlaufdrehzahl sollte schon stimmen, denn die wird automatisch durch die Motorsteuerung geregelt.

    Wegen der Geschwindigkeit:
    https://www.admin.ch/ch/d/sr/7/741.41.de.pdf

    Art. 55 beschreibt was verlangt wird:

    1 Motorfahrzeuge müssen im Blickfeld des Führers oder der Führerin einen auch
    nachts ablesbaren Geschwindigkeitsmesser haben; die Anzeige muss bis zur möglichen
    Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs reichen und in Kilometer pro Stunde
    (km/h) erfolgen. Eine zusätzliche Anzeige der Geschwindigkeit in Meilen pro Stunde
    ist zulässig.
    2 Die am Geschwindigkeitsmesser angezeigte Fahrgeschwindigkeit darf nie unter der
    tatsächlichen Geschwindigkeit liegen. Im Bereich zwischen 40 km/h und 120 km/h
    muss zwischen der vom Geschwindigkeitsmesser angezeigten Geschwindigkeit V1
    und der tatsächlichen Geschwindigkeit V2 folgende Beziehung bestehen:
    0 ≤ V1 – V2 ≤ V2/10 + 4 = (km/h)

    Bei 100 sind das dann also max. 14km/h bzw. effektive erlaubt 86km/h auf dem Tacho.

  10. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    967

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Und wo kommt der Referenzwert her?

    Die Tacho Abweichung ist im erlaubten Bereich.
    Zulässig ist eine Voreilung von 10 Prozent zuzüglich 4 km/h (§57 StVZO). Bei 50 Stundenkilometern darf die Voreilung also bis zu 9 km/h, bei Tempo 100 bis zu 14 km/h betragen.
    Ja, das stimmt so. Leider.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Drehzahlmesser zeigt falsch an?
    Von Maxell63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 14:17
  2. Geht der Concept leiser?
    Von Getriebekiller im Forum Bekleidung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 08:01
  3. in Österreich geht's!
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2004, 12:36
  4. Ölverbrauch GSA - mache ich was falsch?
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 08:52
  5. Wie geht Ihr ins Internet?
    Von Tobias im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2004, 15:33