Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 197

Ducati Multistrada 1200 S - Alternative zu R 1200 GS LC ?

Erstellt von elli-bohm, 10.05.2016, 20:41 Uhr · 196 Antworten · 32.420 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    .....die Seitenkoffer haben ein tolles Design und passen optisch dazu.....
    Hast Du die schon mal an und abgebaut? Mach mal!
    Mein Bruder fährt auch eine Multilala. Der war nach dem 2. Hotelaufenthalt bei unserer letzten Alpentour soweit die Dinger in den nächsten Müllcontainer zu schmeißen, weil wir sie selbst zu zweit kaum eingefädelt bekamen.

    Gruß,
    maxquer

  2. Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    2.425

    Standard

    #12
    Ich weiß nicht, ob es sich inzwischen geändert hat, aber bei meinen vier vergangenen Ducs (alles keine Multis) mussten nach zwei Jahren die Zahnriemen für den Ventiltrieb gewechselt werden. Egal ob gefahren wurde oder nicht.
    War auch immer ein recht ärgerlicher Posten auf der Rechnung...

  3. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    1.496

    Standard

    #13
    Ich bin nach 2 Jahren von einer 2010er Multistrada mit Öhlins SCU, QD Komplettanlage, passender Software und 14er Ritzel wegen erhöhter Offroadneigung auf die GSA umgestiegen.
    Bis Dato war die Multi für mich das geilste, was ich gefahren bin. Gerade mit ihren Anpassung und damit verbundenen Mehr an Power und geilstem Sound war sie eine absolute Spaßgranate. Ich hatte vorher, aber auch danach kein breites Grinsen im Gesicht. Es ist einfach ein anderes Gefühl.
    Auch passte die Ergonomie und der Sitzkomfort(nach Einfräsen einer kleinen Hohlkehle in die Originalsitzbank) bei mir auf Anhieb.
    Ich habe die neue DVT auch bereits 2 Tage getestet, da sie für mich wieder in Betracht kam, als meine GSA entwendet wurde.

    Das bereits angesprochene Drehmomentenloch zwischen 5-6 Tausend war mir letztes Jahr auch aufgefallen, soll nun aber mit der aktuellen Software der Geschichte angehören. So auch mein Eindruck nach einer ersten Probefahrt mit der neuen Enduro. Die hat ja schon die neuste Software drauf und marschierte ohne merkliches Loch die Drehzahlleiter hoch.
    Ortsdurchfahrten nur im zweiten Gang ist Quatsch. Die Enduro lief hier locker im Fünften, die normale Multi macht es mindestens im Vierten. Ich würde bei der Normalen in jedem Fall ein 14er Ritzel empfehlen. Dann geht in der Stadt auch locker der Fünfte aber vor allem in den Bergen bei Spitzkehren macht es sich positiv bemerkbar.
    Die GS ist hier auf jeden Fall schaltfauler zu fahren und läuft untertourig einiges ruhiger.

    Wenn du dann aber richtig Spaß haben willst, kann sie vom Motor her einfach nicht mithalten. Auch empfinde ich die Soundkulisse auf der Ducati weit angenehmer, als auf dem Boxer. Gerade die mechanischen Geräusche sind auf der GS eher unangenehm.
    Fahrtechnisch kannst du auf jeden Fall mit beiden sehr viel Spaß haben. Selbst mit der GSA kannst du ordentlich um die Ecken knallen und ihr sind richtig schlechte Straßen noch eher egal, als den beiden anderen.

    Für nicht ganz so routinierte Fahrer mag der Telelever beim Anbremsen vor Kurven etwas von Vorteil sein, selbst ich mag das steifere Verhalten beim ordentlichen Ankern oder besonders bei Gefahrenbremsungen. Eine herkömmliche Telegabel bringt aber mehr Transparenz und das aktive Sachsfahrwerk der Multi taucht auch nicht mehr so stark ein, wie normale ungeregelte Fahrwerke. Es ist im Sportmodus ausreichend straff, bietet aber immer noch guten Komfort auf schlechten Straßen, da es einfach sensibler arbeitet als das GS ESA.
    Im Touringmodus kannst du ähnlich gut schlechte Straßen befahren, wie mit der normale GS. Die GS hat aber eben auch noch 2-3cm mehr Federwegsreserve.
    Die Modi bei der GS sind festprogrammiert, die Multi hat hier den Vorteil, dass du alle Modi frei konfigurieren kannst. Somit ist sie individuell anpassbar.

    Was gibt es noch zu sagen? Die Multi ist mindestens genauso Soziatauglich, wie die GS. Also meine Sozia saß gleich bequem.
    Ansonsten vermisse ich auf der Multi einen gut funktionierenden Schaltassi und in dem sonst tollen Dashboard hätten doch auch der Reifendruck angezeigt werden können.

    Am Ende kommt man nicht um eine ordentliche Probefahrt herum. Und man muss halt auch schauen, was seine Vorlieben sind.
    Ich fahre derzeit eine normale GS, weil ich halt noch paar Komponenten von der GSA übrig hatte und mir die nur neu zu habende Enduro doch zu teuer ist.
    Ich würde gern nächstes Jahr wieder auf Ducati zurückwechseln, denn Emotionen kann nur eine richtig in mir wecken.
    Einmal infiziert, immer infiziert. Da lasse ich auch alle 2 Jahre oder alle 30tkm die Zahnriemen wechseln

  4. Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    85

    Standard

    #14
    Vielen Dank für die qualifizierten Beiträge der MS-Erfahrenen. Das hört sich ja insgesamt sehr vielversprechend an. Da sollte ich nicht allzu bang vor technischen Problemen sein.

  5. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    1.496

    Standard

    #15
    Eines sollte auf jedne Fall klar sein, bei Ducati gibt es definitiv nicht mehr techische Probleme als bei einer GS. Das schien ein weit verbreiteter Irrglaube zu sein. Bei meinen 5 Ducatis hatte ich mal einen defekten Thermosensor an der Monster, welcher nicht wirklich ins Geld ging und eine defekte Schaltereinheit an der Multi, welche auf Kulanz gewechselt wurde. Aber letzteres fällt ja zu Hauf auch gern mal bei der GS aus.
    Gerade erst gestern habe ich jemand getroffen, der sich eine neue TB gekauft hat und meinte, er hätte auch gern eine Ducati genommen aber sein Kumpels meinten, dass die Italiener recht anfällig sein. Dem ist aber nach meiner Erfahrung nach eben absolut nicht so. Da hatte ich mit neueren GSn schon mehr Probleme.
    Wichtig ist generell auch immer ein guter Händler, der sich auch mal kümmert. Ansonsten gibt es auch bei Ducati Garantieverlängerungen.

  6. Registriert seit
    20.09.2014
    Beiträge
    79

    Standard

    #16
    Hallo Ich habe mir letztes Jahr im Juni die 1200S DVT gekauft. Soweit von der Technik und vom fahren alles GUT !!!!
    Was mich jedoch vom Motor her gestört hat war das er unten herum äußerst schwach auf der Brust ist. Auch meine Kumpels waren mehr als erstaunt das die Duc erst so richtig ab 140 km/h kommt . Das haben wir auf mehreren Touren erfahren können.
    Technisch und von der Ausstattung her wohl einer der besten Maschinen am Markt. Hatte auch die 5.000 km keinerlei Probleme mit Ihr.
    Habe Sie dann im Frühjahr gegen die LC Adv. getauscht. Hier habe ich jetzt wieder die Motorcharakteristik wie ich Sie liebe.
    Druck von unten aus dem Keller. Die absolute Höchstleistung von 160 PS brauche ich wohl wie die meisten nicht auf der Landstraße.

    Würde mich mal interessieren wie die Drehmoment und PS Kurven von der GS LC und Multi aussehen wenn man sie übereinander legt.
    Glaube da kommt bis 5.000 U/min die GS besser mit deutlich mehr Drehmoment. Über 5.000 U/min geht die Multi dann deutlich weg.
    So fahr ich aber nicht, ich bewegen die GS meist zwischen 2.500-5.000 U / min. und da ist die GS für meinen Geschmack besser bzw nimmt das Gas besser und sauberer an.
    Gerade untertouriges Fahren bis 4.000 U/min mag die Multi trotz DVT überhaupt nicht. Die verschiedenen Fahrprogramme habe ich alle ausprobiert.

    Vom Fahrwerk sind GS und Multi absolut gleichauf . Bremsen ebenfalls. Das LED Kurvenlicht der Multi ist momentan das Maß der DINGE !!!! Und Sound der VDT ist im original schon klasse.

    Selber fahren und eigene Meinung bilden.

    Gruß Andreas

  7. Registriert seit
    08.05.2013
    Beiträge
    160

    Standard

    #17
    bin die Multistrada S 2 Jahre und über 28.000 km gefahren.
    Wenn sie fuhr war sie einmalig, fast schon erotisch.
    Hatte dann aber 3 kapitale Schäden, davon 2 ernsthaft lebensgefährlich bei 180 km/h.

    Habe sie dann wg. Untreue und Unzuverlässigkeit verlassen.
    Die GS ist deutlich langweiliger, aber nunmal gesünder als die Multi.

    Jetzt, nach über 2 Jahren Trennungszeit, muss ich dennoch von Zeit zu Zeit an es denken - an das scharfe Luder...

    Gruß TAFFLON

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #18
    Hatte dann aber 3 kapitale Schäden, davon 2 ernsthaft lebensgefährlich bei 180 km/h.
    und was waren das für schäden?

  9. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.518

    Standard

    #19
    Ich denke auch regelmäßig oder unregelmäßig drüber nach... Und dann fällt mir das schlagende Argument wieder ein. kardan.
    Und dann ist der Gedanke wieder weg...

  10. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Ich denke auch regelmäßig oder unregelmäßig drüber nach... Und dann fällt mir das schlagende Argument wieder ein. kardan.
    Und dann ist der Gedanke wieder weg...
    das wäre zb. für mich kein grund mehr, mit den heutigen ketten fahre ich problemlos 30-50tkm, und schmieren geht auch ratzfatz, mopped auf dem hauptständer 1.gang rein einmal sprühen fertig.


 
Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Ducati Multistrada 1200 S Touring
    Von Mimi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 16:08
  2. Ducati Multistrada 1200
    Von Bavarian Knight im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 508
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 15:01
  3. GSA 1200 oder Ducati Multistrada 1200S Pikes Peak
    Von Carl1856 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 12:55
  4. R 1200 R: Alternative zur R 1200 GS?
    Von michaelp. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 08:53
  5. Ducati Multistrada 1200
    Von Bavarian Knight im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 20:13