Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Dynamic ESA

Erstellt von pk3375, 30.03.2013, 16:34 Uhr · 13 Antworten · 5.006 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    125

    Standard Dynamic ESA

    #1
    hallo zusammen!

    die ersen 350 km sind rum und ich hab eine frage zum esa. wie genau arbeitet das dynamic esa (die theorie kenne ich) und wie merke ich es beim fahren. ich erkenne kaum einen unterschied zwischen soft und hard, viel weniger als bei der alten.

    gruss
    pk3375

  2. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    621

    Standard

    #2
    Hi,

    also, wenn Du es theoretisch kennst, dann brauchst Du es nur noch ausprobieren. Suche Dir eine Strecke mit unterschiedlichen Strassenbelag und fahre im Normal - Modus, anschließend die selbe Runde im Soft / Comfort - Modus und zum Schluss die Runde im Sport - Modus.
    Du wirst vermutlich einen Unterschied feststellen. Vorausgesetzt Du hast nicht vorher ein "ausgeleiertes" ausgelutschtes Fahrwerk gefahren. Denn dann ist der Unterschied gravierend!

  3. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #3
    dann brauch ich doch theorieunterricht. ich hab ja eh herumexperimentiert und trotzdem keinen unterschied festgestellt. passt das dynamic esa nicht genau die dämpfung an den fahrbahnzustand an? und wie macht es das? mal härter und mal weicher oder wie?

    - - - Aktualisiert - - -

    wo sind die spezialisten?

  4. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #4
    huhu?

  5. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #5
    Hallo pk3375
    woran mal es indirekt merkt ist an meiner Frau und Sozia.
    Sie hat sich nicht über die schlechten Straßen beschwert und meinte einfach: Gut gefedert.
    Einstellung: Road; Normal; zwei Helme; kein Gepäck.

    Grüße
    Korben

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    #6
    Also ich kann da wenig beisteuern, da ich bewusst eine ohne ESA bestellt hab. Hab nur den Vergleich zu meiner Probefahrt mit der 2012er GS mit ESA und da hab ich auch fast keine Unterschiede gespürt. Was wiegst du denn? Ich bin auch eher ein Leichtgewicht mit 75 kg und da merkt man im Solo-betrieb wirklich fast nix.

    Lass dich von der Technik nicht vom Mopedfahren ablenken. Hauptsache ist doch, dass die Stassenlage super ist

  7. Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    313

    Standard

    #7
    Passt sich permanent (innerhalb Hundertelsekunden) dem aktuellen Straßenzustand an. Beim härteren Bremsen wird vorne härter und hinten weicher gestellt. Beim Beschleunigen ist es umgekehrt. Daß um den Bodenkontakt und damit die Sicherheit zu verbessern. Merkt man fast nicht selber. Lediglich den deutlich verbesserten Komfort gegenüber meiner alten GS 1200 2004 habe ich deutlich wahrgenommen.
    Peter

  8. Registriert seit
    19.03.2013
    Beiträge
    311

    Standard

    #8
    Habe heute mal die LC etwas härter rangenommen und die Traktionskontrolle ist ein paarmal angesprungen. Das war meistens in engeren Kurven beim rausziehen. Dabei hatte ich das Gefühl, dass das Hinterrad leicht stuckert. Was ich allerdings nicht weiß ist woher: Von dem Eingriff der Traktionskontrolle, dem ESA (wäre dann zu hart für den Belag gewesen), dem Grip der Reifen oder halt sonstwas... Auf alle Fälle: Das Fahrwerk ist super geil, habe bis jetzt noch keine Schwächen entdecken können. Vom Handling in engeren Kurven abgesehen - da hatte die Multi eindeutig die Nase vorn - das ist wohl dem Telelever oder dem 19 Zoll Vorderrad geschuldet. Ansonsten fährt die LC wie auf Schienen... Macht mächtig Spass.

  9. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #9
    Natürlich merkt man den Unterschied zwischen Hard und Soft.
    Such Dir mal eine beschi...ene Asphaltstrecke mit zügigen Kurven aus
    und blas die mal im Soft und danach im Hard ESA Modus ab.
    Bei Soft merkst Du kaum was und kannst das Tempo oben halten.
    Bei Hard wirst Du hin und her geworfen und hast Probleme die Kurvengeschwindigkeit zu halten.
    Hard braucht es meiner bescheidenen Meinung nach nur auf der RS, insofern man sich mit der GS darauf traut.
    Soft und Normal hätten eigentlich absolut gerreicht.

  10. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von peco-achim Beitrag anzeigen
    Hard braucht es meiner bescheidenen Meinung nach nur auf der RS, insofern man sich mit der GS darauf traut.
    Was Du auf der RS brauchst, zeigt Dir spätestens nach ein paar Runden der Reifen.

    Wieso soll man sich dort nicht rauf trauen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich frag mich gerade ernsthaft wie man mit so nem ESA am Sonntag den ganzen Tag durch die Gegend juckelt? Schaltet man ja nach Zustand der Straße hin und her oder belässt man eine Position egal was kommt?

    Mir wäre das echt zu affig immer am Rädchen zu drehen weil mal ein paar Huckel kommen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dynamic ESA
    Von brummerfritz im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 22:24