Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 73

Eigenes Öl mitbringen

Erstellt von Bernii, 18.07.2013, 07:44 Uhr · 72 Antworten · 9.270 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    62

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Ballerjürgen Beitrag anzeigen
    Über einen halben Liter zuviel ist grob fahrlässig. War da der Lehrbub dran?
    das hab ich mich auch gefragt! das wirft jedenfalls ein bezeichnendes licht auf die qualität der arbeit dieser werkstatt denn es gibt wohl kaum simplere arbeiten an einem motorrad als einen ölwechsel. die ölstandskontrolle bei der lc ist doch sowas von einfach:stell den bock auf den hauptständer und dann muss am schauglas oberhalb der max.markierung noch eine deutliche luftblase zu sehen sein das sollte doch wirklich der größte depp auf die reihe kriegen! ich hab mich jedenfalls richtig geärgert. gut daß ich aus leidvoller erfahrung keiner werkstatt blind vertraue und lieber alles selber nochmal nachkontrolliere.

  2. Registriert seit
    19.03.2013
    Beiträge
    311

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von gsfan007 Beitrag anzeigen
    das hab ich mich auch gefragt! das wirft jedenfalls ein bezeichnendes licht auf die qualität der arbeit dieser werkstatt denn es gibt wohl kaum simplere arbeiten an einem motorrad als einen ölwechsel. die ölstandskontrolle bei der lc ist doch sowas von einfach:stell den bock auf den hauptständer und dann muss am schauglas oberhalb der max.markierung noch eine deutliche luftblase zu sehen sein das sollte doch wirklich der größte depp auf die reihe kriegen! ich hab mich jedenfalls richtig geärgert. gut daß ich aus leidvoller erfahrung keiner werkstatt blind vertraue und lieber alles selber nochmal nachkontrolliere.
    nachdem mir meine Werkstatt gesagt hat, dass die Kupplungsprobleme auch von Überfüllung kommen ist das ein Armutszeugnis für den Freundlichen....

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #33
    gut dass man solchen Werkstätten dann auch noch lässig 50€ für 4 Liter goldene Suppe auf den Tisch blättert. So als Belohnung für unterdurchschnittliche Arbeit, aber wenn man 16.000€ für das Moped bezahlt hat, muß das drin sein.

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von callisto Beitrag anzeigen
    Nun, ich will mal so sagen: Der Vergleich mit dem Trinkgeld hinkt fürchterlich und aus meiner Sicht hast Du ein eigenartiges Weltbild.
    Mein Tipp: Meide die Lokale und die Freundlichen, die Dich zu diesem Weltbild geführt haben.

    Gruß

    - - - Aktualisiert - - -



    Ich. Schon seit Jahren und bei allen meinen Fahrzeugen (4 an der Zahl).
    Ach Du bist doch nur sauer, weil Du jetzt weißt, daß bei Deinen (in Worten VIER) Fahrzeugen noch nie eine
    richtige Inspektion gemacht wurde.
    Aber jetzt wissen alle, Du hast (in Worten VIER) Fahrzeuge.

  5. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    204

    Standard

    #35
    Hallo zusammen,

    ich weiß wie es zu der "Überfüllung" kommt. Da kann man dem Mechaniker nur bedingt einen Vorwurf machen. Ich habe das selbst mit eigenen Augen gesehen, als ich beim Ölwechsel dabei war:

    Das Öl hatte der Mechnaniker ersteinmal bei warmgefahrener Maschine und demontierem Ölfilter 10 Minuten herauslaufen lassen. Altes Öl war also keins mehr drin. Dann hat er den neuen Ölfilter montiert und genau 4,2 Liter, mit Messbecher abgemessen, wie es in der Anleitung steht, eingefüllt. Das Resultat war, dass keine Luftblase mehr im Schauglas zu sehen war. Vielleicht ist Ölmengenangabe in der Anleitung falsch? 4 Liter öl sind meiner Meinung sicherlich ausreichend.

    Gruss

    Stephan

  6. Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Ach Du bist doch nur sauer, weil Du jetzt weißt, daß bei Deinen (in Worten VIER) Fahrzeugen noch nie eine
    richtige Inspektion gemacht wurde.
    Aber jetzt wissen alle, Du hast (in Worten VIER) Fahrzeuge.
    irgendwie langweilt mich Dein Beitrag. Aber trotzden, danke. Jetzt weiss ich wenigstens, dass Fahrzeuge auch ohne "richtige" Inspektion problemlos über 200.000 km Laufleistung erreichen können. Schön, dass Du auch nochmal herausgearbeitet hast wie wichtig es mir war, alle über meinen Besitzstand von 4 (in Worten VIER) Fahrzeugen zu informieren. Ich habe übrigens auch noch ein Haus, ein Boot und einen Hund. Mir scheint allerdings, dass ich mich noch gewaltig anstrengen muss, um Dir mit Deinen 8 (in Worten ACHT) hier genannten Fahrzeugen das Wasser reichen zu können ...

  7. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von stephanw Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich weiß wie es zu der "Überfüllung" kommt. Da kann man dem Mechaniker nur bedingt einen Vorwurf machen. Ich habe das selbst mit eigenen Augen gesehen, als ich beim Ölwechsel dabei war:

    Das Öl hatte der Mechnaniker ersteinmal bei warmgefahrener Maschine und demontierem Ölfilter 10 Minuten herauslaufen lassen. Altes Öl war also keins mehr drin. Dann hat er den neuen Ölfilter montiert und genau 4,2 Liter, mit Messbecher abgemessen, wie es in der Anleitung steht, eingefüllt. Das Resultat war, dass keine Luftblase mehr im Schauglas zu sehen war. Vielleicht ist Ölmengenangabe in der Anleitung falsch? 4 Liter öl sind meiner Meinung sicherlich ausreichend.

    Gruss

    Stephan
    ..beim Ablassen des Öl's bleibt eine gewisse Restmenge im Ölkreisdlauf(Pumpe) und in den Zylinderköpfen zurück. Um das Öl dort herauszubekommen müsstest du die Maschine jeweils nach links und rechts auf die Seite legen..daher die Differenz des gesamten Ölvolumens zu einfüllbarer Ölmenge.
    In der Wartungsanleitung erhalten die Monteure die Anweisung erst max 4l einzufüllen. Danach Probefahrt nach abgeschlossener Inspektion und dann bei warmen Motor Restmenge auffüllen.

    nur machen das die wenigsten Monteure/Meister..
    Gruß
    Dirk

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    gut dass man solchen Werkstätten dann auch noch lässig 50€ für 4 Liter goldene Suppe auf den Tisch blättert. So als Belohnung für unterdurchschnittliche Arbeit, aber wenn man 16.000€ für das Moped bezahlt hat, muß das drin sein.

    Um nur mal die Dimensionen darzustellen....als Privatmann bekommt man das Castrol Power Racing 1 5 W 40 ( derzeit von BMW vorgeschrieben für die LC) in Großgebinden (208l-Fass) für 7,-€ / liter inkl. MWst....der Händler kann es nochmals 20% günstiger beziehen..das macht dann 5,6 € /Liter.... http://www.juingoil.de/Motorrad-u-Ka...9ad3b5362dd4c3

    Mein Händler hat übrigens einen 1000l Tank und bekommt sein Öl nochmals vergünstigt.

    Wenn dann der für den Liter Öl 12,- bis 16,-€/Liter berechnet ist das doch ein satter Gewinn.

    Gruß
    Dirk

  8. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    902

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    ... Wenn dann der für den Liter Öl 12,- bis 16,-€/Liter berechnet ist das doch ein satter Gewinn.

    Gruß
    Dirk
    das wäre ja noch zu verkraften. aber wenn dir der dann weit über 20 t€uronen ohne märchensteuer dafür abknüpft grenzt das für mich an einer frechheit!

  9. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    101

    Standard

    #39
    Hallo,

    ich möchte zur Ölfüllmenge auch mal kurz was schreiben:
    Nachdem ich meine TB von der Einfahrkontrolle abgeholt habe, fiel mir auf, dass das Schauglas bis oben voll und keine Luftblase zu sehen war. Ich sprach meinen darauf an und er erklärte mir, dass bei den Inspektionen die Ölmenge elektronisch abgemessen und dann eingefüllt wird und die Füllmenge somit optimal ist. Bei meiner GS wurde Castrol 10 W 50 gefüllt.

    Tschüss und ein sonniges Wochenende.

    jago

  10. Beduine Gast

    Standard

    #40
    Logisch, der Ölkühler sitzt bei der GS ja auch oben und im Stand, also bevor du startest ist das Schauglas voll. Wenn du nach einer Tour schaust sollte es zu 2/3 voll sein


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorrad in USA mieten oder eigenes mitnehmen?
    Von KleinAuheimer im Forum Reise
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.07.2015, 22:05
  2. TUEV Fragen / Motorrad aus USA mitbringen
    Von Blackforest im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 17:26
  3. Öl selber mitbringen zur Inspektion- ok?
    Von yello im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 08:57
  4. GS Enduro Training "Bremshebel mitbringen"?
    Von rollerboller im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 12:25
  5. Übersiedeln und mein eigenes motorrad.
    Von ikerstges im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 11:01