Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

Ein Tag mit der LC Adv

Erstellt von RunNRG, 21.10.2015, 09:15 Uhr · 63 Antworten · 8.418 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen

    Der luftgekühlte Boxer ist jedenfalls nicht weichgespült und turbinenhaft, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

    Und die Dynmaik der LC ist sicher hinsichtlich des Handlings teils dem Boxer geschuldet, die Fahrleistungen selber sind auch mit jedem anderen Konzept erreichbar. (schon mal hinter einer aktuellen Duke hergepeitscht....von den neuzeitlichen 4er-Blöcken brauchen wir nicht reden)

    Der Unterschied ist halt, das die Boxer vor der LC doch sehr dem Geist der 60ies verschrieben waren, viel Schwungmasse, überschaubare Drehzahlen und Zylinderfüllgrade, da hatte auch der DOHC der TÜ noch nicht vollends in die moderne gefunden.

    Mit der LC hat BMW da den Satz nach vorne gemacht und den Abstand zu KTM wenigstens nicht wieder größer werden lassen, auch wenn die Mattighofener nach wie vor motorisch eine Macht darstellen, die von BMW aufgrund konzeptioneller Ausrichtung auch wohl nicht eingeholt wird (selbst eine 140 PS LC wäre immer noch deutlich schwächer als die 1190 und 1290er KTM-Trieblinge)
    Mit "turbinenhaft" meinte ich jetzt nicht die Charakteristik eines Triumph-Triples, ich meinte, dass diese Charakteristik bei mir nichts auslöste - fährt, aber eben nur wie es soll...

    Die Charakteristik des Boxer ist doch gerade, dass der von unten raus zieht, selbst im höheren Gang, wie ein Ochse und dass man sich da in engeren Kurven auch vor einer Kati nicht verstecken braucht - und die LC vermittelt das mit einer sportlichen Note...

    Wenn mir die nominale Leistung auf dem Blatt Papier wichtig wäre, dann hätt ich mir ne KTM geholt...

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    #42
    Ich hab die beiden Katis jetzt noch nicht gefahren, aber gefühlt geb ich Dir recht. Die LC drückt bei eher niedrigen Drehzahlen (3k, bei 2 K kommt da auch noch nichts) wie der Teufel, da denke ich, kann die KTM keinen Vorteil haben, hat da durch schärfere Steuerzeiten wohl eher einen Nachteil.

    Den Ochsen würden ich eher meiner Tü zuschreiben, die Spontanität und Zugkraft der LC im Antritt hat eher was von einem Raubtier.

  3. Registriert seit
    04.04.2015
    Beiträge
    342

    Standard

    #43
    Es ist eigentlich müßig, über „besser weiter und schneller“ zu streiten.
    Moped fahren ist Emotion pur und da spielen Fakten keine große Rolle
    Es gibt meiner Meinung nach keine alten und neue Motoren, sondern nur gute oder schlechte Motoren.
    Der eine liebt die Agilität und Leistung, der andere favorisiert eher die andere Richtung.
    Warum nicht – jeder so wie er mag
    Ich bezeichne mich als Blümchenpflücker und genieße das kraftvolle ruhige, schiffsdieselähnliche Tuckern eines dicken Zwei –oder auch Vierzylinders. Zu mir passt sowohl der „alte“ (und nicht schlechte) Boxer, als auch der ganz alte 2-Ventiler.
    Auch mag ich die alten luftgekühlten Vierzylinder mit viel Hubraum.
    Ich hatte einmal das Vergnügen, zwei Jahre lang eine K1300R fahren zu dürfen. Glücklich wurde ich damit nicht. Ein absolut geiles Teil mit Leistung satt. Aber irgendwie sprang der Funke nicht über und mein Führerschein war sowieso permanent in Gefahr.
    Nach einer Probefahrt mit einer S1000R bin ich nach 20 Minuten mit Entsetzen abgestiegen. Ein Mörderteil! Aber eben ein Mörderteil!
    Meinen Wohlfühlbereich decken entspannte Motorräder wie der luftgekühlte Boxer oder auch die XTZ 1200 von Yamaha ab, wenn wir schon mal beim Thema Großenduro bleiben. Meine nächste wir neben meiner Lufti eine XJR 1300 sein. Ein dickes Eisenschwein aus alten Zeiten. Kein perfektes Fahrwerk, ein Schweineeimer, aber ich mags halt.
    Mich schrecken diese ganzen elektronischen Spielereien mittlerweile eher ab, vielleicht lieg es auch daran, dass ich jahrelang ohne diese Dinge ausgekommen bin.
    Mit Sicherheit habe die Gimmicks ihre Berechtigung - aber ich kann auch ohne.
    Und sicherlich gewinnen diese Mopeds keinen Wettbewerb – aber wer braucht das?
    Meinem Ego ist das egal. Ich bin rundum zufrieden.
    Aber darum sind die anderen Mopeds nicht schlecht.; aber auch nicht besser!

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #44
    Motor hin, Motor her. Darüber dass das dyn. ESA-Fahrwerk dem ESA-Fahrwerk der alten 12er GS haushoch überlegen ist, brauchen wir nicht ernsthaft zu diskutieren. Und darüber, dass das Licht der alten 12er GS gegenüber dem LED-Licht der LC wie eine Petroliumfunzel leuchtet, ist ebefalls keine Diskussion zu führen. Die Technik geht auch im Motorradbau weiter. Und das ist gut so. Ansonsten wären wir heute immer noch mit geschobenen Gabeln, Stereodämpfern, Trommelbremsen und Bilux-Licht unterwegs.

    CU
    Jonni

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    #45
    Wohl wahr, die Fortschrittsphobiker romantisieren halt Eigenschaften und Zuverlässigkeit schon mal vor dem Hintergrund des liebgewonnenen Alteisens.

  6. HEY
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    257

    Standard

    #46
    Ich hatte vor 2 Monaten auch eine ADV LC als Leihmotorrad für einen Tag als meine TÜ-ADV zur Inspektion war. Ohne Frage ist die LC ein Fortschritt aber die großen Unterschiede in Punkto Leistung und Fahrdynamik, über die hier manche berichten, konnte ich nicht fest stellen. Die höhere Motorleistung machte sich hauptsächlich auf der AB ab 140 km/h bezahlt und die bessere Fahrdynamik der neuen ADV war zumindestens an dem einem Tag für mich im Alltagsbetrieb nicht wirklich fest zustellen; da bedarf es wohl mal einer Wochenendtour im Gebirge um das zu erfahren.
    Was auffiel war, wie stabil beide Modelle auf der AB im Bereich 180-200 km/h lagen; da hat BMW ganze Arbeit geleistet. Auch das Getriebe der neuen ADV hat sich butterweich geschaltet; das Geräusch beim Einlegen des ersten Ganges störte mich nicht.
    Das turbinenartige Hochdrehen des Motors hat mich aber auch nicht vom Hocker gerissen; ich mag den Charakter des alten luftgekühlten Boxers, aber das kann Gott sei Dank jeder für sich entscheiden.
    Auf jeden Fall kam kein wirkliches Will ich sofort Haben Gefühl auf wie seinerzeit, als ich als 1150 GS Fahrer zum ersten mal in 2004 die neue 1200 GS fuhr; das war für mich ein Quantensprung und hat dazu geführt, das ich dann die TÜ wenn auch mit einigen Jahren Verspätung gekauft hatte. Der Umstieg auf eine neue LC würde auch wieder mit 8-10k Aufpreis zu Buche schlagen; für das zusätzlich Gebotene momentan für mich too much.
    Da läge eher der Gedanke an ein Zweitmotorrad nahe, wenn ich etwas mehr Freizeit hätte..

  7. Registriert seit
    04.04.2015
    Beiträge
    342

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    ........des liebgewonnenen Alteisens.
    Das genau das umschreibt, warum ich dieses und andere Motorräder fahre! Und andere eben nicht.
    Anbei ein abgewandeltes Zitat eine MO-Redakteurs:
    "LC fahren ist genauso, wie eine Frau zu vögeln, die Du nicht liebst!" No Emotions

  8. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.259

    Standard

    #48
    [QUOTE=terra-tours;1
    Anm.: Ich wiege 75kg, meine Frau 45kg. Es gibt ja auch das Klientel das diese Massen mehr oder weniger schon allein auf die Waage bringt.
    [/QUOTE]
    Damit wäre ich schon gut bedient.

  9. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    439

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Naja, so kann das mMn täuschen. Die höhere Leistung der LC bekommst du nur über die höhere Spitzendrehzahl. Bis 6000 U/min ist die Leistungskurve identisch. In der Schnelligkeit der Kraftentfaltung liegen zwischen den Boxern natürlich gefühlte Welten.

    MOTORRAD-Messungen - Vergleichstest - BMW R 1200 GS Modell 2013 und 2012 im Vergleich - MOTORRAD
    also wenn du die beiden Kurven als ident liest, dann solltest wirklich den Augenarzt aufsuchen.

    Von unten raus deutlich mehr Kraft ( Drehmoment - Beschleunigung) und oben raus bei gleicher Drehzahl mehr Leistung bis hin zu mehr Spizenleistung bei etwas höherer Drehzahl.

    Deutlicher kann ein Motor nicht besser sein bei gleichem Hubraum und Bauweise

  10. Registriert seit
    04.04.2015
    Beiträge
    342

    Standard

    #50
    Sehe es wie Zörnie,

    der LC-Motor lebt von der Drehzahl.
    Und das passt imho nichts zum Boxer.


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spass mit der LC
    Von MultiMiro im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 09:23
  2. Noch ein NEUER mit der alten GS
    Von vfrgs im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 15:40
  3. Ein Tag in der Lombardei
    Von BulleVomSudelfeld im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 22:31
  4. erledigt - DVD - mit der 1200 ADV in China
    Von ulixem im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 09:53
  5. Wheelie mit der 1150 ADV
    Von B2 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 23:53