Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Empfehlung Schalthebel Alternative mit Enduro Stiefeln

Erstellt von Gregmaan, 23.08.2014, 19:17 Uhr · 19 Antworten · 1.700 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    65

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von glattfoxen Beitrag anzeigen
    Ich hab aktuell auch den von Wunderlich. Allerdings komme ich mit der rollengelagerten Schalthebel-Gummi nicht klar.
    Ich werde mir mal den SW-Motech anschauen
    Würde mich auch brennend interessieren, wo der Nachteil der Rollenlagerung sein könnte.
    Ich habe mir den von Wunderlich mal "in Echt" angeschaut, bzw. im Stand getestet. Technisch genau so wie ich es mir vorstelle, nur optisch gefallen mir die beiden Schrauben zur Längenverstellung im Arm nicht so gut. Der von SW-Mototech ist leider schwarz und silber, sticht rein optisch zu sehr ins Auge. Aber ist natürlich Geschmacksache.
    Danke

    Gregor

  2. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Ich habe den auch und finde das gerade sehr angenehm. Wenn es Dich stört, dann setz doch die drehbare Lagerung einfach fest. Denn ansonsten ist der Wunderlich Schalthebel von Verarbeitung, Optik und Funktion (längenverstellbar, klappbar, Hebelweg verstellbar) meiner Meinung nach kaum zu toppen und zudem recht stiefelschonend.
    irgend ne Idee wie man die drehbare Lagerung festsetzen kann ???

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.468

    Standard

    #13
    An das drehen des Wunderlich-Hebels muss man sich insbes.. beim Runterschalten gewöhnen. Es fühlt sich am Anfang so an, als ob man nach vorne vom Hebel wegrutscht. Dafür ist das Hochschalten komfortabler und Stiefelschonender. Der Originalhebel hat bei mir den Stiefel förmlich aufgefressen

  4. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    #14
    Max hat treffend beschrieben, was mich am Wunderlich-Hebel stört. Leider auch noch nach ca. 2000km damit.
    Ansonsten habe ich daran nichts auszusetzen.

    Mir ist bisher leider nicht eingefallen, wie ich das Lager festsetzen könnte. Falls jemand ne Idee hat, immer her damit - Arik scheint ja auch interessiert

  5. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #15
    Jepp

  6. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    713

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Gregmaan Beitrag anzeigen
    Des Weiteren überlege ich ob ich die Betätigung vom Seitenständer ca. 1 - 2 cm kürzen lasse.
    Ich habe meinen etwas weggebogen, weil der im Weg war nachdem ich die verstellbaren Fußrasten in der niedrigen Position montiert habe. Einfach das Bike auf den Seitenständer, Gang rein, Gummihammer nehmen und den Nippel nach vorne/unten dengeln (vorne == in Fahrtrichtung). Damit sitzt er dann etwas niedriger und näher an der Raste, wodurch er nicht mehr im Weg ist.

  7. Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    65

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von cug Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen etwas weggebogen, weil der im Weg war nachdem ich die verstellbaren Fußrasten in der niedrigen Position montiert habe. Einfach das Bike auf den Seitenständer, Gang rein, Gummihammer nehmen und den Nippel nach vorne/unten dengeln (vorne == in Fahrtrichtung). Damit sitzt er dann etwas niedriger und näher an der Raste, wodurch er nicht mehr im Weg ist.
    Danke, den Tip von Dir hatte ich schon gelesen, allerdings finde ich die Position mit Orginal Rasten recht gut gewählt. Mich stört nur die Länge des Nippels. Nachteil bei meiner angedachten Lösung wäre evtl., daß der Schweißpunkt irgendwann Rost ansetzen könnte, wenn er nicht 100% "nachbehandelt" würde.

  8. Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    65

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von atgmax Beitrag anzeigen
    An das drehen des Wunderlich-Hebels muss man sich insbes.. beim Runterschalten gewöhnen. Es fühlt sich am Anfang so an, als ob man nach vorne vom Hebel wegrutscht. Dafür ist das Hochschalten komfortabler und Stiefelschonender. Der Originalhebel hat bei mir den Stiefel förmlich aufgefressen
    Hmm, irgendwie klingt das ein wenig wie "vom Regen in die Traufe". Ich habe Probleme beim Hochschalten mit Enduro Stiefeln, insbesondere mit dem SA. Ich werde sehr wahrscheinlich den von Wunderlich ordern, und wenn ich gar nicht mit dem Rollenlager klar komme, wird es wohl eine Möglichkeit geben das Rollenlager festzusetzen.
    Danke für Eure Unterstützung!

  9. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.518

    Standard

    #19
    Inwiefern beeinflusst der SA denn das Gestänge?

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.468

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Gregmaan Beitrag anzeigen
    Hmm, irgendwie klingt das ein wenig wie "vom Regen in die Traufe". Ich habe Probleme beim Hochschalten mit Enduro Stiefeln, insbesondere mit dem SA. Ich werde sehr wahrscheinlich den von Wunderlich ordern, und wenn ich gar nicht mit dem Rollenlager klar komme, wird es wohl eine Möglichkeit geben das Rollenlager festzusetzen.
    Danke für Eure Unterstützung!
    Ich find den wundersamen Hebel am gelungensten. Der "Ausleger" ist länger und die Verstellmöglichkeiten am vielfältigsten. Versuchs einfach. Ich war sehr zufrieden.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit verstellbarem TT-Schalthebel
    Von schon50 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 18:42
  2. Verkaufe G 650 Xchallenge Limited Edition Enduro mit BILD
    Von goerzsch im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2007, 20:46
  3. DVD - Empfehlung "Mit Herz und Hand"
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 18:03
  4. Alternative zur Rente mit 67!!!
    Von Psycho im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.12.2006, 20:47
  5. schwierigkeiten mit schalthebel
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 10:05