Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 136

Ergonomieproblem GS-Fussrasten

Erstellt von Ettlinger-X, 28.08.2016, 09:43 Uhr · 135 Antworten · 8.917 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    46

    Standard Ergonomieproblem GS-Fussrasten

    #1
    Liebe GS-Fahrer,
    ich habe schon länger das Problem, dass die Positionierung Fussraste zu Fußbremshebel mir auf der GS sehr unangenehm ist. Habe dann die von BMW angebotene verstellbare Fußraste gekauft - was keineswegs geholfen hat. Nun wollte ich dem Problem mal auf den Grund gehen (siehe Bild) und habe versucht das an dem Bild zu zeigen. Mir fiel auf, dass die die Konstruktion der GS nicht der Konstruktion der Evolution des menschlichen Körpers entspricht. Ok ok - die Evolution macht auch Fehler - BMW nicht ;-)
    Der Fußbremshebel ist nach links so weit versetzt, dass man den Fuß nach innen drehen muss und dass bei einer Sitzposition mit naturgemäß leicht gespreizten Schenkeln. Das führt zu einer verkrampften Sitzhaltung wenn man länger in Bremsbereitschaft bleiben muss (Passfahrten) oder dazu dass man den Fuß einfach nicht in Bremsbereitschaft hat.
    Kann mir jemand sagen warum die das so konstruieren? Gibt es dafür einen Grund?
    Andere Motorräder - auch von BMW - haben das viel logischer platziert.
    Ich finde gerade bei der GS als Tourenmotorrad ist die Ergonomie sehr wichtig und wird auch oft gelobt. Ich empfinde das als Fehlkonstruktion.

    Beste Grüße!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ergonomiefehler-gs-fu-rasten.jpg  

  2. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    161

    Standard

    #2
    Wenn ich normal auf der Straße fahre, bremse ich nur mit der Handbremse, hinten bremst die GS automatisch mit.
    Im Gelände ist das was anderes, aber wer fährt schon Gelände. Ich komme aber ohne Probleme auf den Bremshebel ohne mit die Füße zu verbiegen.

  3. Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    46

    Standard

    #3
    Vielen Dank, ich nutze auch vorwiegend die Vorderradbremse aber vor oder in Kurven dosiert man eben auch mal die Hinterradbremse dazu. Und auf engen Pässen möchte ich in dauernder Bremsbereitschaft den Fuß über dem Fußbremshebel haben - mich strengt's an.

  4. Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    46

    Standard

    #4
    So hat BMW übrigens mal Fußbremsen platziert.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_6017.jpg  

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.588

    Standard

    #5
    Stell das Ding auf den Hauptständer , nimm den Bremshehel und biege (ziehe) ihn dahin wo du ihn brauchst , in deinem Fall nach aussen , wenn ich das richtig verstanden habe .

    Du kannst auch in eine BMW Fachwerkstatt fahren und dein Problem schildern ....aber unter uns ...die kochen auch nur mit Wasser.

  6. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.468

    Standard

    #6
    Hallo!

    Integralbremssystem hin oder her. Man benötigt in machen Situationen (Kurven stabilisieren, Bremslast bei Pässen verteilen, offroad etc.) durchaus die Hinterradbremse.

    Mir passt die Ergonomie der GS im reinen Straßenbetrieb auch nicht zu 100% was die Fußhebelstellung angeht . Der Bremshebel ist durchaus etwas klein und zu weit links, da stimme ich dem Ettlinger zu. Ich behelfe mir - was das bremsen angeht - damit, dass ich entsprechend kräftiges Schuhwerk (Endurostiefel) trage, die sind so breit und klobig, dass ich den Hebel auf jeden Fall treffe. ;-)

    Gruß
    Jan

  7. Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    169

    Standard

    #7
    Hallo,

    zwei Dinge fallen mir direkt ein..

    1.) Stell dich mal (wenn das Motorrad auf dem Hauptständer steht) hin und schau mal nach unten. Fürs Endurofahren ist die Bremsanordnung passend.

    2.) Der Bremshebel sollte möglichst nahe am Motorrad liegen, damit die Schrägladenfreiheit erhalten bleibt. Die Fußbremse benötigt man nur temporär, also wenig oder fast nie.

    Viele Grüße aus Mülheim an der Ruhr

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.588

    Standard

    #8
    Oha .... Schräglagenfreiheit -Fussbremshebel .....

  9. Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    46

    Standard

    #9
    An Nolimit: Habe ich mir auch schon überlegt das Ding einfach selbst hinzubiegen, ist sicherlich easy, aber nun ja man kauft ein Bike für 20 Scheine und muss es dann noch nachbiegen - schon merkwürdig - sicher keine Werbung für BMW.

  10. Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    46

    Standard

    #10
    Vilen Dank

    zu 1 ) kann durchaus sein, dass es im Stehen sinn macht aber ich muss zugeben, dass ich kein wirklicher Enduro Fahrer bin wie vermutlich 95% aller GS - Käufer. Ich fahre mal nen alten Militärpass, aber das wars dan auch.

    Zu 2) Das checke ich mal und melde mich - das wäre aber arg gepfuscht von BMW, dass man krumm wie ne alte Eiche auf der GS sitzen muss nur damit die Schräglage maximal ist.


 
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT BMW R 1150 1100 GS FUSSRASTEN HINTEN MIT HALTER / HALTEPLATTEN
    Von GS_Q im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2016, 09:13
  2. fussrasten für gs 1150
    Von Vincee im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 12:32
  3. Suche Suche Fussrasten für BMW R 1200 GS Adventure
    Von DD73 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 15:52
  4. Sozius- Fussrasten BMW R 1150 GS
    Von Kusti im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 20:13
  5. 1150 GS Kofferhalter und Fussrasten Alukoffer Adv.
    Von Kusti im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 17:15