Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

ESA Austausch Fahrwerk

Erstellt von eneb, 07.06.2014, 18:21 Uhr · 18 Antworten · 4.523 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    860

    Standard

    #11
    Ich häng mich mal dran. Bin gerade auch an einer mit dem Thema beschäftigt und das Öhlins wäre schon interessant.

  2. Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    #12
    Vorweg: ich habe bisher jedes Motorrad, daß ich besaß, auf Öhlins umgestellt. Ich trauere noch dem Federungskomfort meiner alten GS (R1200 GS '2007) nach.
    Das Dynamic ESA der LC ist ja nicht schlecht, aber gerade das Ansprechverhalten ist bei Öhlins deutlich besser.

    Ich habe bei den BMW-Tagen in Garmisch mit einem Techniker von Wunderlich diesbezüglich sprechen können.
    Für die LC ist bereits ein Öhlins Fahrwerk verfügbar, allerdings ohne elektronische Verstellung (ESA).
    An einem elektronisch verstellbarem Fahrwerk arbeitet man bereits; dies soll Ende des Winters vorgestellt werden.
    Preis: etwa 3000€. Das ist zwar eine Stange Geld, aber ich werde mir das kaufen, da der unterschied zum Originalfahrwerk enorm sein wird, wenn das Produkt wieder so wird, wie die vorangegangenen.
    Den Einbau kann (und sollte) man von Wunderlich machen lassen, da die Federwegssensoren entsprechend für das neue Fahrwerk kalibriert werden müssen. Ich werde jedenfalls im Frühling eine Tour in die schöne Eiffel machen und während der Einbauzeit die Eiffel mit einem von Wunderlich gestellten Leihmotorrad (auch mit Öhlins) geniessen.
    Ausserdem kriegt man ein Öhlins Fahrwerk nicht klein.
    Ein Originaldämpfer wird nach 50.000 km ausgelutscht sein, ein Öhlins Federbein kann man immer wieder überarbeiten (Auffrischen) lassen. Dabei wird die Befüllung erneuert, neue Dichtungen eingebaut und Event. verschlissene Teile erneuert kostet etwa 150€.

    Mein Öhlins für die alte GS habe ich gebraucht gekauft mit laut Vorbesitzer rund 20.000 km und noch weitere 40.000 raufgefahren.
    Kein Nachlassen der Dämpfung oder Verschlechterung des Ansprechverhaltens bemerkbar.

    Wer daran zweifelt, ob sich die Investition lohnt, hat noch nie ein gut eingestelltes Öhlins Fahrwerk gefahren.

    Gruß
    Martin

  3. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #13
    Kenne leider nur den Unterschied zwischen Öhlins und z.B. Showa aus dem MotoCross. In die GS eingebaut würde es mich sehr interessieren und ich denke, dann auf ESAdyn und wer weiß was gut verzichten zu können. Müßte es mal fahren können, dann wäre die Richtung schon klar.
    Ich glaube, dass die jetzigen Dämpfer ein Alterungsproblem haben. Man kann z.B. dem Verschleiß, abgesehen von der Moduswahl, nicht hinterherstellen. Mein Fahrwerk wird jedenfalls gefühlt immer störrischer. War mir anfangs der DynModus in "soft" noch angenehm, habe ich jetzt schon mit road und soft Zweifel an der Funktion.

  4. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    860

    Standard

    #14
    nachdem ich mir heute eine gebraute K50 gekauft habe, wird es wohl auch das elektronische Öhlins werden. Laut Aussage von Wunderlich soll es anfang 2015 kommen, wann das auch immer sein mag.

  5. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    612

    Standard

    #15
    Fahrt ihr nur Straße oder auch mal Offroad damit?

  6. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Nixisfix Beitrag anzeigen
    Hallo, ich fahre eine Variante von Wilbers die an das BMW System gekoppelt wurde von Home - MB Bike Performance GmbH! öhlins hat auch bald eine Lösung . Gruß Hand
    ah, du bist der andere :-)

  7. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #17
    Die TT Dinger bauen die ehemaligen Leute von WP in Holland. Nur: Die vorhandene Elektronik kann man wegwerfen, alles neu und das bezahlt man natürlich mit, zudem gibts keine individuelle Anpassung. Aber wer gerne 3000+ Euro ohne Einbau ausgibt :-) ....

    der vorteil z.b. von wilbers ist, dass man die vorhandene elektronik nutzt, zusätzlich kann man auch noch die druckstufe manuell verstellen (30 klicks spielraum).

    öhlins macht sinn, wenn man keine elektronik (esa) hat.

  8. Registriert seit
    08.08.2013
    Beiträge
    68

    Standard

    #18
    Hallo QVienna, ja, da fühl ich mich gleich erwischt😉!

    Gruß Hans

  9. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    860

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von yamraptor Beitrag anzeigen
    Fahrt ihr nur Straße oder auch mal Offroad damit?
    Freilich. Für was ist die Q sonst da....


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Öhlins ESA - Fahrwerk für R1200GS
    Von RacingQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 04.12.2014, 16:31
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) ESA Fahrwerk aus Bj. 08
    Von derteiletoni im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 20:31
  3. Alternativ-Fahrwerk, wenn man schon ESA hat?
    Von Geregeltkrieger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 16:21
  4. Suche Suche R 1200 GSA - Fahrwerk ESA Adventure ab 2008
    Von thai-live im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2011, 03:11
  5. Parameter des ESA Fahrwerks
    Von bastl-wastl im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 20:13