Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Extremverschleiß hintere Scheibe

Erstellt von Demokrit, 04.05.2016, 11:16 Uhr · 39 Antworten · 4.846 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.998

    Standard

    #31
    Verstehe ich das richtig, bei nichtbremsen über eine Strecke von 20 km Fahrt wurde die Bremse hinten 6 mal aktiviert??

    Wenn man es nicht per Hauptbremszylinder macht (am Handhebel) bleibt nur die ABS-Einheit (der Druckmodulator aus Pumpe und Druckregelventilen) , um dann Druck aufzubauen....das müsste ma ndoch merken, oder?

    Ich hab gestern auch mal meine Scheibe geprüft hinten, noch nicht mal Einlaufspuren, kein Grat, nix...sind aber auch erst gute 2 TKm auf der Uhr.

  2. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    550

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das richtig, bei nichtbremsen über eine Strecke von 20 km Fahrt wurde die Bremse hinten 6 mal aktiviert??
    exakt

    Wenn man es nicht per Hauptbremszylinder macht (am Handhebel) bleibt nur die ABS-Einheit (der Druckmodulator aus Pumpe und Druckregelventilen) , um dann Druck aufzubauen....das müsste ma ndoch merken, oder?
    Zu spüren war nix

    Es ist auch nicht so, dass die Beläge nicht verschlissen wären. Sie sind es aber weniger stark, als die Scheiben. Die Maschine war wegen der Bremsen häufig beim Freundlichen, und ich kann nicht ausschließen, dass der einmal neue eingebaut hat, ohne es mir mitzuteilen (ich habe nicht jede dieser Aktionen per Augenschein begleitet). Man erhält nix Schriftliches bei Garantiemaßnahmen. Vorgestern habe ich erfahren, dass bei einer Maßnahme, bei der die hintere Zange getauscht werden sollte, tatsächlich der Hauptbremszylinder gewechselt wurde (und nicht die Zange).

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.998

    Standard

    #33
    Man mutmaßte den Hauptbremszylinder als Schuldigen? (wg. fehlendem Rückstellvermögen...?)

    Der hätte doch dann alle 3 Scheiben gleichermaßen in die Zange genommen und nicht nur die hintere, oder ist bei Niedrigstlastbremsungen der vordere Bremsstrang grundsätzlich deaktiviert?

    Schon strange, bitte halte uns auf dem Laufenden. Ich drücke, die Daumen, das die Ursache bald gefunden ist, denn viermal die Bremscheibe und Beläge tauschen, das kanns nicht sein.

  4. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    550

    Standard

    #34
    So, neue Erkenntnisse, mit großem Anteil Peinlichkeit auf meiner Seite. Dazu unten mehr:

    Ich gebe einem Händler für die Problemsuche gerne Details. Aus meinen Tests mit dem Nav5 wußte ich, dass bei reiner Bremsbetätigung vorne trotzdem hinten 3x mehr ausgelöst wird. Ich wußte ebenfalls, dass auch ohne Betätigung irgend einer Bremse der Hinterradzähler hochzählt. Also habe ich die Tests heute wiederholt. Bei dedizierter Strecke von 1 km, 5 bzw. 0 Handbremsungen. Dies 3 mal wiederholt. Eines der Teilergebnisse schockierte mich dann doch. Bei den Tests ganz ohne Bremsbetätigung zählte der Nav5 Zähler 2x rückwärts (1x -9, 1x -7), einmal aufwärts (+3). Danach bin ich zum Händler, der mich darum gebeten hatte, noch vor meinem geplanten Werkstatttermin die Scheiben einmal durch ihn nachmessen zu lassen.

    Der Meister guckte sich interessiert die Tabelle mit meinen Werten an, und kommentierte sie mit folgendem Satz, den ich im Wortlaut zitiere: "Weder BMW noch wir wissen, woher sich Garmin diese Werte holt". Angezeigt wird somit totaler Kokolores.

    Jetzt der Teil, der peinlich für mich ist, aber zur Ehrenrettung von BMW erforderlich ist. Es ist, insgesamt betrachtet, eine Verkettung mehrerer Umstände:

    1) Meine Mikrometerschraube stammt aus der Insolvenz eines Maschinenbauunternehmens, und hat wohl die besten Tage hinter sich. Deshalb wurde auch der heutige Meßvorgang beim Freundlichen eingeplant. Meine Messung lag fast 1 mm daneben.

    2) Die extreme Gratbildung an der Scheibe war kar kein echter Grad, sondern Abwurf der Bremsanlage. Wahrscheinlich begünstigt durch meinen üblichen Winterbetrieb war der Grat subjektiv so hart wie Stahl. Zu Hause angekommen konnte ich 80% davon mit Lösungsmittel entfernen.

    3) Für den Händler fuhr ich aktuell die 2. Scheibe, während ich bereits bei 4 angekommen war (und ich dokumentiere jeden WS Termin ausführlich). Was ist geschehen? Im Servicesystem von BMW waren nur 1 Ersatzscheibe aufgezählt (die, welche bei ca. 12.000 km gewechselt wurde). Meine Kiste war für 3 Monate (7000 km) ein Werksfahrzeug, welches dann über das MZ München an einen Bayern verkauft wurde. Dieser erkrankte, und die Kiste wurde für 9 Monate im MZ eingelagert, bis ich sie kaufte. Bei der Begutachtung war mir aufgefallen, dass die hintere Scheibe nagelneu war. Der daneben stehende Freundliche sagte: "Gut dass sie's erwähnen, die müssen sie erst vorsichtig einfahren. BMW hatte eine Problemcharge Scheiben, die vor Auslieferung an uns getauscht wurde". Im Servicesystem wurde dieser Tausch nicht hinterlegt. In meiner Zählweise somit: Neuteil bei 0 km, Neuteil bei 7000 km, Neuteil bei 12.000km = Menge 3
    Die 4. Scheibe resultierte aus einem vereinbarten Werkstatttermin bei 19.300 km. Sinngemäß: Prüfung hintere Scheibe, ggf. Tausch, sowie Tausch der Bremszange. Tatsächlich wurde weder noch getauscht, statt dessen der Hauptbremszyklinder. In meinen Unterlagen habe ich diese Scheibe jedoch mitgezählt, obwohl ich sie nie bekommen habe. Optisch sahen Zange und Scheibe neu aus, was aber daran gelegen hat, dass der Freundliche die Kiste als Sonderleistung gewaschen hat. Geprüft bei Abholung habe ich nicht, da ich am nächsten Morgen zu einer langen Reise aufgebrochen bin, und noch einiges zu erledigen hatte.

    Das Resümee: Die ersten 2 Scheiben waren Murks, und haben nur 5000 bzw. 7000 km gehalten. Die dritte Scheibe habe ich noch drauf, und sie ist noch deutlich von der Verschleißgrenze entfernt. Linearen Verschließ vorausgesetzt, wird sie insges. 40.000 km überleben. Das ist zwar immer noch zu wenig, aber wohl lt. BMW-Sprech im zu tolerierenden Bereich. Wahrscheinlich wird dies dadurch kompensiert, dass meine vordernen Scheiben nach aktueller Messung > 90.000 halten werden. Die sind nämlich noch fast vollmaßig.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    ...
    1) Meine Mikrometerschraube stammt aus der Insolvenz eines Maschinenbauunternehmens, und hat wohl die besten Tage hinter sich. Deshalb wurde auch der heutige Meßvorgang beim Freundlichen eingeplant. Meine Messung lag fast 1 mm daneben.
    ...
    die meisten bügelmessschrauben lassen sich durch drehen der anzeigehülse kalibrieren.

  6. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    550

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    die meisten bügelmessschrauben lassen sich durch drehen der anzeigehülse kalibrieren.
    Ging bei meiner wohl auch mal, ist jedoch unlösbar festgerostet :-)

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.340

    Standard

    #37
    Wer mißt, mißt häufig Mist! Such is life.

    Gruß,
    maxquer

  8. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #38
    Wie du aber bemerkt hast, hier macht man sich Gedanken und einige Dinge passten einfach in kein Konzept. Jetzt wissen wir ja warum und Irren ist menschlich, sagte der Igel und stieg von der Toilettenbürste.

  9. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    111

    Standard

    #39
    Hallo Demokrit,
    dein "Geständnis" zeichnet dich als tapferen Mann aus. Respekt. Aaaber ...
    Gruß janus

  10. Registriert seit
    16.09.2012
    Beiträge
    183

    Standard

    #40
    Respekt für dieses ehrliche Outing!! Würde anderen Forumsteilnehmern auch gut zu Gesicht stehen. Und schon wären wir zahlreiche Phantom-Debatten auf einen Schlag los.

    Servus


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Verschleiss an hinterer Scheibe
    Von Demokrit im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 03.03.2015, 17:34
  2. Endlich ruhe hinter der Scheibe
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 11:33
  3. Und es ward leise hinter der GS-Scheibe...
    Von pumpe im Forum Zubehör
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 21:58
  4. Die Birne dröhnt hinter der GS-Scheibe!
    Von Nichtraucher im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 19:26
  5. Die Birne dröhnt hinter der GS-Scheibe!
    Von Nichtraucher im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 12:00