Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 75

Fahrunterschied zur Adventure

Erstellt von Flushblow, 26.12.2015, 22:47 Uhr · 74 Antworten · 13.900 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Flushblow Beitrag anzeigen
    aufgrund der Vorzüge mit dem größeren Tank sagt mir die Adventure mehr zu.
    Marcus
    Hallo
    was sind denn diese Vorzüge?
    - weniger Spritpreisvergleich
    - größere Reichweite
    Meist fährt man ja nicht alleine und nicht jeder möchte so ein "schwangeres Guppyweibchen" Motorrad fahren.
    Ich kenne das aus meiner Zeit mit der Paris Dakar, da habe ich gelangweilt neben der Tankstelle gewartet
    bis alle getankt haben. Richtig peinlich würde es dann, als der Paris Dakar Fahrer dann zwischendurch
    ganz alleine tanken musste.
    Sowas klappt nur mit 44 Liter Tank.
    Gruß Jürgen

  2. Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    150

    Standard

    #12
    Zitat :Aktuell fahre ich noch eine Multistrada. Die hat ein Gewicht von 245kg. Ich denke, die 15kg zur GSA machen den Kohl nicht fett.

    Hallo Flushblow, die Multi gewogen oder Prospekt? Eine ADV mit voller Hütte (Nebler, Koffer ect) liegt eher >280kg. Von der Multi kommend wäre die normale GS der direktere Vergleich. Wie schon geschrieben ist das Fahrgefühl satter, das Mehrgewicht mag ein paar Zehntel kosten und der TopSpeed ist, bedingt durch das höhere Windschild und die breiteren Koffer, etwas geringer. Dagegen stehen besserer Wind- & Wetterschutz, längere Federwege, grösserer Tank, AluKoffer und die Sturzbügel ab Werk. Wie ein Kollege schrieb, die ADV ist die bessere RT. Ich hatte die LC gleich mehrmals in 2013 gefahren und dann lieber auf die ADV gewartet. Mit 1,92m passt mir die ADV einfach besser.
    Rein aus Neugier, warum willst Du von der Multi weg, an den PS kann es ja nicht liegen?
    Viele Grüsse
    GB

  3. Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    150

    Reden

    #13
    Hallo Jürgen,
    ich fahre selten in Gruppen, daher finde ich die 500km Reichweite schon gut.
    Wenn denn jemand 10kg Sprit sparen will, muss man das Fass ja nicht voll machen.
    Alternativ könnte so mancher GS Fahrer ein wenig Biotuning gebrauchen...
    Gruss
    GB

  4. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    168

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von GBAdventure Beitrag anzeigen
    Alternativ könnte so mancher GS Fahrer ein wenig Biotuning gebrauchen...
    Gruss
    GB
    Wie recht du hast, fühl mich direkt angesprochen. BTW das war bei mir der Grund wrum ich von der Bimota auf die GS umgestiegen bin

  5. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard

    #15
    Ich habe von einer 2014er LCD Adventure zurückgewechselt auf die jetzt aktuelle Triple Black, also die normale GS. Wenn es Unterschiede gibt, sind Sie sehr gering. Eventuell ist die normale GS etwas handlicher im Fahrbericht und handlicher beim Rangieren und leichter aufzubocken
    Denke die Adventure wird hierzulande vor allem wegen der pompösen Optik gekauft und das ist auch in Ordnung. Da ich mit der normalen GS schon eine Reichweite von mindestens 300 km fahren kann, im Gegensatz zu bis zu 600 km bei der Adventure,dürfte dieses Argument nur beim Kneipengespräch wichtig bei unserem Tankstellennetz. Wenn andere Mitfahrer tanken, die ja alle 200 km an die Tanke müssen ist der Vorteil der Reichweite ja auch theoretisch, da man ja warten muss.
    Wenn du die Adventure lieber magst, hol Sie dir.

    Boxerdriver

  6. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard

    #16
    Ich habe von einer 2014er LCD Adventure zurückgewechselt auf die jetzt aktuelle Triple Black, also die normale GS. Wenn es Unterschiede gibt, sind Sie sehr gering. Eventuell ist die normale GS etwas handlicher im Fahrbetrieb und handlicher beim Rangieren und leichter aufzubocken
    Denke die Adventure wird hierzulande vor allem wegen der pompösen Optik gekauft und das ist auch in Ordnung. Da ich mit der normalen GS schon eine Reichweite von mindestens 300 km fahren kann, im Gegensatz zu bis zu 600 km bei der Adventure,dürfte dieses Argument nur beim Kneipengespräch wichtig sein, bei unserem Tankstellennetz. Wenn andere Mitfahrer tanken, die ja alle 200 km an die Tanke müssen ist der Vorteil der Reichweite ja auch theoretisch, da man ja warten muss.
    Wenn du die Adventure lieber magst, hol Sie dir.

    Boxerdriver

  7. ewo
    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    80

    Standard

    #17
    ich fahre die 2014er ADV. hatte beide auch vorher Probe gefahren. Damls war der Unterschied, was den Motor angeht, deutlich. (Kurbelwelle) Für mich waren Federwege, Hohe Sitzposition, Windschutz und natürlich die Optik entscheidend. Ich denke, es ist einfach reine Geschmackssache.

  8. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    1.499

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Flushblow Beitrag anzeigen
    Aktuell fahre ich noch eine Multistrada. Die hat ein Gewicht von 245kg. Ich denke, die 15kg zur GSA machen den Kohl nicht fett. Ich hatte nur irgendwo gelesen, das man beim rangieren höllisch aufpassen muss, da man sie sonst schnell auf die Seite legt. Bin knapp 180cm, erfülle also so gerade die Mindestgröße, die man haben sollte für ne GSA, denke ich :-)
    Hi, ist es schon die 15er Multi? Ich bin letztes Jahr von der 2010er Multi auf die GSA gewechselt, um hier meine Offroadaffinität etwas zu befriedigen.
    Sitzt du auf der Multi, kommt sie dir im Vergleich zur GSA wie ein Moped vor. Nur vom Power nicht.
    Die GSA ist da schon eher ein dicker Elefant. Die Dicke ist beim Rangieren etwas unhandlicher, man sollte nicht unbedingt aus dem Gleichgewicht kommen. Doch beim Fahren merkst du vom Mehrgewicht nichts mehr. Sobald sie rollt, fährt sich auch die GSA absolut idiotensicher.
    Wenn dir jetzt schon die GSA zusagt, dann greif beruhigt zu. Sie ist einfach die bessere GS. Fängst du an, an eine normale GS noch Sturzbügel und Kofferträger nachzurüsten, dann ist der Gewichtsunterschied nur noch marginal. Und man muss ja das 30l Fass nicht immer voll machen. Ich habe aber da auch nicht wirklich einen großen Unterschied gemerkt. Dem Telelever ist es ja fast egal, was da für Gewicht lastet, er taucht eh kaum ab.
    Die Dicke bietet mit dem mehr an Federweg auch mehr an Komfort und ist dabei im Vergleich zur normalen GS nicht wirklich weniger sportlich. Wenn man bei den Dingern überhaupt von Sport reden kann.
    Mit deinen 1,80m bist du auch nicht zu klein. Ich bin 1,85m und fuhr die Dicke immer auf hoher Sitzbank. Eine GS fährt sich generell sowas von easy. Auf anderen Bikes musst du da schon mehr arbeiten oder aufmerksamer sein.
    Kommende Saison werde ich auf die neue Multi Enduro umsteigen, worauf ich mich sehr freue. Wenn du bereits eine Ducati fährst und du eher ein neues Bike kaufen möchtest, solltest du dir die neue Multi auch mal genauer anschauen.
    Wenn gebraucht, dann kannst du ruhig eine 14er GSA kaufen. Hauptsache der Schaltassi ist nachgerüstet. Das macht die Dicke dann doch schon fast sportlich und mit etwa 15 Riesen sparst du noch reichlich Scheine.

  9. Registriert seit
    26.12.2015
    Beiträge
    22

    Standard

    #19
    Hi,

    erst einmal Danke für die vielen Antworten :-)

    Also, ich fahre noch die Vorgängerversion der Multi. Habe die neue kurz Probe gefahren aber das war zu wenig um ein richtiges Fazit zu ziehen. Da ich bei meiner ein anderes Mapping und ein größeres Ritzel drauf habe, fährt diese sich ohnehin giftiger und nervt nicht so bei niedrigen Drehzahlen. Ich habe mich damals gegen die GS entschieden, weil die ab 120km/h kaum aus dem Quark kam. Ich fahre am liebsten flott und sportlich und nutze mein Motorrad als Zweitautoersatz. Demnach bin ich recht viel im Jahr unterwegs, ca- 7-10.000km.

    Auf kurzen Strecken ist die Multi einfach genial. Aber ab Fahrtzeit 1 Stunde kann ich kaum noch sitzen und die Knie schmerzen, man wird halt nicht jünger :-) Andere Sitzbank habe ich schon ausprobiert. Dadurch machen längere Touren einfach keinen Spaß. Als ich die GS Probe gefahren hatte, hätte ich am Ende des Tages gefühlt noch bis nach Timbuktu fahren können. Das und das sagenhafte Handling, an das die Multi nicht heranreicht, hatte mich fasziniert - der Durchzug obenherum abgeschreckt. Ich muss dazu sagen, dass ich davor immer Supersportler gefahren bin. Vor der Multi die ZX9R Ninja. Aber ich hab die Nase echt voll ständig unbequem zu sitzen. Die Adventure war schon immer ein Mopped, dass mich fasziniert hat. Das was in einer Antwort zuvor abschreckt, finde ich gerade toll: Ein fetter Panzer auf Rädern, der ein souveränes Gefühl gibt. Und wenn ich dann noch saubequem, mit den typischen Fahreigenschaften der GS unterwegs bin, dann muss mein Sportlerherz einfach der Vernunft Platz machen :-)

    Bzgl. Tank: Ich bin echt eine faule Socke und mit der Multi hänge ich gefühlt ständig an der Tanke. Wenn ich die Intervalle dadurch verdoppel, dann freu ich mir ein Loch in den Bauch :-)

    lg

  10. Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    164

    Standard

    #20
    Hi, ich bin von der 1150ger auf die 11er Adventure TÜ umgestiegen, mit dem Brocken kam ich gut zurecht, vor allen dingen beim fahren, leider hab ich keine Garage mehr, und mir wurde das jonglieren zu mühsam, die Schulter schmerzt, zum kotzen, im März kommt die neue Triple!


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Adventure und kleinen Personen
    Von thorty_666 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 12:53
  2. Einsteiger Fragen zur Adventure
    Von Movel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 09:11
  3. Adventure Sitzbank zur normalen der GS
    Von stene im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 14:29
  4. Frage zur Adventure
    Von XXL-KUH im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 20:34
  5. Gerüchte zur BMW R1200GS Adventure
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.10.2005, 19:41