Seite 22 von 42 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 413

Fahrverhalten R1200GS LC Modell 2017

Erstellt von Bikerider, 23.08.2016, 18:28 Uhr · 412 Antworten · 91.014 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    479

    Standard

    Evtl. kommt das Wow Erlebnis wenn du die Kosmetik auch bei der LC machen lässt.

  2. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    77

    Standard

    Habe gerade mein Reflektor Baby abgeholt und bin mal die ersten 100 km gefahren, damit die Reifen/Bremsen eingefahren sind. Mein Vergleich mit der TÜ von 2011 ist natürlich eine Äpfel/Birnen-Geschichte, da innerhalb der letzten 6 Jahre ein bisschen was passiert ist. Ganz kurz der erste Eindruck:

    - spitzenmässiges dynamisches ESA. Fährt man mit dem Vorderrad durch ein Schlagloch/Gulli weiss das Hinterrad Bescheid und man spürt fast nichts mehr - viel besser als Serienfahrwerk der TÜ.

    - Motorgeräusch etwas besser als 2013 Modell (das ich auch mal 3 Wochen gefahren habe), irgendwie normal für einen wassergekühlten Motor, unauffällig, ohne den sogenannten Sack Schrauben.

    - Auspuffgeräusch deutlich und angenehm leiser (nur bis ca. 5000 U/min getestet) als bei meiner TÜ, auf der ich allerdings einen Acra hatte.

    - Schaltung/Getriebe gut, 1. Gang einlegen ähnlich wie früher mal auf meiner 1000er Honda, also unauffälliger Klack, die anderen Gänge rauf und runter mit und ohne SA erstklassig

    - Bremsen nicht so direkt wie TÜ, Bremswirkung bei gleicher Hebelkraft geringer, man muss also (immer noch locker mit 2 Fingern) eine höhere Kraft aufbringen um die gleich Wirkung zu erzielen. Hier haben mir die Bremsen der TÜ besser gefallen.

    - Sitzbank irgendwie angenehmer/besser als auf der TÜ/Ergonomie super, war auf der TÜ auch nicht schlecht.

    - Windschutz etwas geringer bei jeweils hohem Windschild

    - Original BMW Tankrucksack etwas kleiner

    - rollender Computer, da muss ich mich noch durcharbeiten

    - Navi V viel besser als Navi IV (z.B. kurvenreiche Strecke)

    So jetzt geht's nach Südtirol, am Dienstag evtl. mehr, vielleicht auch zur Leistung.

    Gruss

    Jürgen

  3. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Wenn es eine Überarbeitung gibt, dann solltem im ETK auch andere Teilenummern aufgeführt sein. Bisher habe ich jedoch für das 2017er Modell erst folgendes gefunden: die Reflektoren, einen anderen OBD-Stecker (neu flach wie im Auto) und im Handbuch entsprechende Hinweise. Nichts von grosser Bedeutung.
    Sollte am Getriebe gegenüber dem 2016er etwas geändert worden sein (bei der GSA LC), dann müsste dies im Teilekatalog so auch durch die Nummer nachvoilziehbar sein.

  4. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    493

    Standard

    Zitat Zitat von Mospear Beitrag anzeigen
    Seit dem 20.000er vor ein paar Wochen schaltet sich meine nur noch absolut beschissen.Ich hatte vorher nichts zu bemängeln. Jetzt gibt's vom 2. in den 3. und zum 4. nicht immer aber oft einen Schlag, der nur noch widerlich ist. Freitag bin ich in der Werkstatt, die sollen mir das mal etklären. Und danach geht's zum Hänsle, die 17er ausprobieren. Der hat die nämlich als Verführer.
    Vielleicht haben sie Dir zuviel Öl reingekippt? Meine 13 steht kurz vor der 20er und wird irgendwie besser was die Schalterei angeht.

  5. Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    416

    Standard

    Nein, da war eher zuwenig drin, ca 2 mm unter Mitte Schauglas. (Trotzdem 4 ltr. abgerechnet, da gibt's noch Gesprächsbedarf).Das habe ich jetzt bissi aufgefüllt und meine es ist jetzt besser. Kann aber genauso gut Einbildung sein. Die Karre schaltet wie sie grad lustig ist. Entweder butterweich oder unter aller Sau. Fahre jetzt los zur Probefahrt aktuelles Modell. Da bin ich echt drauf gespannt, wie die sich schalten lässt.

  6. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    493

    Standard

    dann erzähl bitte mal, ob es echt einen Unterschied macht ...

  7. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Zitat Zitat von Mospear Beitrag anzeigen
    Nein, da war eher zuwenig drin, ca 2 mm unter Mitte Schauglas. (Trotzdem 4 ltr. abgerechnet, da gibt's noch Gesprächsbedarf).Das habe ich jetzt bissi aufgefüllt und meine es ist jetzt besser. Kann aber genauso gut Einbildung sein. Die Karre schaltet wie sie grad lustig ist. Entweder butterweich oder unter aller Sau. Fahre jetzt los zur Probefahrt aktuelles Modell. Da bin ich echt drauf gespannt, wie die sich schalten lässt.
    Das kann nicht sein! Die Boxer haben ein separates Getriebe, das wird NICHT durch das Motorenöl geschmiert!

    Du kannst die Schaltbarkeit massiv verbessern, z.B. damit: LIQUI MOLY Getriebe- | Kardanöl 75 W-140 1 Liter

  8. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    493

    Standard

    Riesenidee. Bin gespannt wie der Rest des Motors das so findet.
    Probier das vielleicht einfach mal an Deiner GSA2016 aus

    Bei der LC (und damit an Deiner auch) laufen Getriebe, Kupplung und Motor im selben Öl.



    Zitat Zitat von lederkombi Beitrag anzeigen
    Das kann nicht sein! Die Boxer haben ein separates Getriebe, das wird NICHT durch das Motorenöl geschmiert!

    Du kannst die Schaltbarkeit massiv verbessern, z.B. damit: LIQUI MOLY Getriebe- | Kardanöl 75 W-140 1 Liter

  9. Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    220

    Standard

    Meine 2015 LC hat jetzt knapp 13'000km auf dem Tacho. Alles Standard bis auf die MTN. In den letzten 5 Tagen über 1300km durch die Vogesen und Schwarzwald. Das Klonk hat sie auch bei Einlegen des ersten Ganges. Aber dann, nur noch rauf/runterschalten (ohne SA), Gas, Bremsen, Fahrwerk umstellen, wenns mal holprig wird...für mich das ideale Motorrad für so eine Region. Und ehrlich gesagt, also Normalofahrer kann ich auch die 125PS auf diesen Strassen eigentlich nie abrufen

    gruss
    Robi

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    3.608

    Standard

    Zitat Zitat von lederkombi Beitrag anzeigen
    Das kann nicht sein! Die Boxer haben ein separates Getriebe, das wird NICHT durch das Motorenöl geschmiert!

    Du kannst die Schaltbarkeit massiv verbessern, z.B. damit: LIQUI MOLY Getriebe- | Kardanöl 75 W-140 1 Liter
    Nein, nein und nochmals nein!!!

    Die LC ist jetzt seit 3 Jahren auf dem Markt. Langsam muss es sich doch herumgesprochen haben, dass Getriebe und Kupplung der LC vom Motoröl mit versorgt werden, wie das bei den Japanern und den F-Modellen schon seit Jahrzehnten üblich ist. Die Zeit, als man das Getriebe noch mit separtem Getriebeöl versorgen musste, ist vorbei. Ausnahme: RNineT und Ableger.

    CU
    Jonni


 
Seite 22 von 42 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS LC Original BMW R1200GS LC (neues Modell) Windschild - klar - fast neu!
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2016, 15:46
  2. Biete R 1200 GS LC Original BMW Rallye-Sitzbank für die (neue) R1200GS LC (Modell ab 2013) und GS ADV
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2015, 22:12
  3. Biete R 1200 GS LC BMW R1200GS LC (neues Modell) ab Modell 2013, neue, OVP Bremsbeläge (hinten)
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2015, 16:16
  4. Suche Koffer Set für BMW R1200GS LC Modell 2013
    Von moldo29 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2013, 15:11
  5. Biete R 1200 GS LC Original BMW Tankrucksack *groß* für die neue R1200GS LC -wassergekühlt- Modell 2013
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 21:49