Seite 26 von 30 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 298

Falsches Motoröl bei erster Inspektion eingefüllt - Probleme mit der Kupplung

Erstellt von stephanw, 04.05.2013, 19:02 Uhr · 297 Antworten · 70.579 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    189

    Standard

    Zitat Zitat von MrIcy Beitrag anzeigen
    Zum ersten Post von Spark (#239):
    Bitte nicht Schleppspannung und Schleppmoment verwechseln, ist ein riesiger Unterschied!

    Zum zweiten Post von Spark (#240):
    In der Beschreibung vom ersten Öl (Castrol Act>evo 4T 20W-50, welches schonmal die falsche Viskosität für die LC aufweist) steht lediglich "Speziell für BMW Motorräder entwickelt" - das kann auch speziell für die R100-Reihe gewesen sein, weiß man's? Somit kein Hinweis auf von dir genannte geänderte Additivierung für die LC (macht ja auch keinen Sinn, ganz falsches Öl...).

    Was das zweite Öl angeht (Castrol Power 1 Racing 4T 5W-40): Ist ja so von BMW empfohlen, also kann das ja durchaus auch damit beworben werden (vom Öl-Hersteller bzw. Händler). Ob ein Händler dann mit den BMW-Freigaben wirbt oder nicht bleibt aber ihm überlassen, Castrol Power 1 Racing 4T 5W-40 bleibt Castrol Power 1 Racing 4T 5W-40.

    Beides waren jetzt aber Castrol-Öle, also nichts mit anderer Hersteller. Und wo ist nun der Hinweis auf geänderte Additivierung von Ölen anderer Hersteller???


    Gruß MrIcy
    Allerdings ist das von BMW empfohlene spezielle Castrol 5W-40 teilsynthetisch,
    während Castrol Power 1 Racing am Markt auch als vollsynthetisches Öl angeboten wird.
    Also gibt's schon Unterschiede, oder?

    Grüsse aus NI

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.525

    Standard

    Das vollsynthetische ist aber kein 5W-40.

  3. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    Zitat Zitat von weser13 Beitrag anzeigen
    Allerdings ist das von BMW empfohlene spezielle Castrol 5W-40 teilsynthetisch,

    Grüsse aus NI
    Zitat: "Das vollsynthetische ist aber kein 5W-40."

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard Falsches Motoröl bei erster Inspektion eingefüllt - Probleme mit der Kupplung

    Das hatten wir schonmal durch... Castrol,schreibt selbst einmal Teil- und einmal Vollsynthetisch. Is auch egal - Hauptsache das Richtige




    Edit: Da Quick fragt ob Voll- oder Teilsynthetisch: In verschiedenen Dokumentationen von Castrol wird das 5W40 Power 1 Racing einmal als voll- und andernmals als teilsynthetisch beschrieben. Das ist letztlich egal - das ist immer das gleiche Öl!

    @Quick: du kannst leider keine PN mehr empfangen

  5. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    Das ist ja alles sehr dramatisch. Wer hat eigentlich schon durch ein"falsches Öl" einen kapitalen Motorschaden erlitten? Oder ist das hier eine theoretische Diskussion auf hohem Niveau?

  6. HIPRO Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    Das ist ja alles sehr dramatisch. Wer hat eigentlich schon durch ein"falsches Öl" einen kapitalen Motorschaden erlitten? Oder ist das hier eine theoretische Diskussion auf hohem Niveau?
    Da hast Du was grundlegend falsch verstanden.
    Es geht hier NICHT um Motorschäden.
    HIPRO

  7. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    Das ist ja alles sehr dramatisch. Wer hat eigentlich schon durch ein"falsches Öl" einen kapitalen Motorschaden erlitten? Oder ist das hier eine theoretische Diskussion auf hohem Niveau?
    Manchmal ist es eben doch hilfreich, einen Thread zu lesen, bevor man ihn mit sinnvollen Beiträgen bereichert.

  8. Andaluz Gast

    Standard

    Zitat Zitat von stephanw Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    letzte Woche Samstag habe ich die erste Inspektion bei meiner neuen LC GS durchführen lassen. Da mein BMW Händler 150km entfernt ist, war das eine Tagestour.
    Als ich heute das Motorrad das erste Mal aus der Garage rollen wollte, ging dies nicht. Bei gezogenem Kupplungshebel und eingelegtem ersten Gang war, der Widerstand derart groß, dass ich mit all meiner Kraft ziehen mußte, dass ich die Maschine überhaupt ein Stück bewegen konnte. Ich habe dann den Leerlauf eingelegt und dann konnte ich die Maschine wie gewohnt aus der Garage herausschieben.

    Sofort habe ich gedacht: Hoffentlich haben die bei der Inspektion nicht das falsche Öl eingefüllt! Vor der Inspektion konnte ich die Maschine, wie alle meine Motorräder vorher auch, mit eingelegtem Gang und gezogenen Kupplungshebel aus der Garage herausrollen.

    Sofort habe ich den Händler angerufen und meine Zweifel mitgeteilt, ob den ein 10 W 40er teilsynthetisches Öl, was auf der Rechnung stand, das richtige Öl für meine neue LC GS ist. Im Handbuch steht was anderes! Die Antwort war, sie würden schon wissen, welches Öl da einzufüllen wäre und im kalten Zustand könnte man keine LC GS mit eingelegtem Gang und gezogene Kupplung bewegen, da sie eine Ölbadkupplung hätte. ( Dies konnte ja nicht stimmen, da dies vor der Inspektion nicht der Fall war.)

    Nach dem Telefonat wollte ich dann losfahren. Nur mir war es nicht möglich bei laufenden Motor den ersten Gang einzulegen. Das Getriebe sprang direkt in zweiten Gang. Nach dem Starten mit voreingelegtem ersten Gang konnte ich dann los fahren. Als der Motor kalt war konnte ich die Gänge nur mit Mühe unter starkem Schaltschlag schalten. Die Kupplung ließ sich kaum noch dosieren. Nachdem der Motor dann warmgefahren war, stellte sich dann wieder der Normalzustand bezüglich Schaltung und Kupplung ein.

    Nun bin ich nach München zu einem BMW Händler gefahren, der noch offen hatte. Der Service-Meister bestätigte mir dann meinen Verdacht. Teilsynthetische 10W40 Öl ist für die neue GS nicht freigegeben. Meine Probleme mit der Kupplung und der Schaltung seien darauf eindeutig zurückzuführen. Leider konnte er mir das Öl nicht sofort wechseln, da es kurz vor Geschäftsschluß war und die zusätzlichen Kosten von 120 € wollte ich auch nicht übernehmen. Ich habe dann noch beim BMW Mobil-Service angerufen und gefragt, ob ich mir nichts kaputt mache, wenn ich noch nach Hause zurückfahre. Der BMW Mitarbeiter sagte mir dann, dass dies für eine kurze Zeit und Fahrstrecke nicht so tragisch wäre, aber ich sollte unbedingt dass Öl und den Filter möglichst schnell wechseln. Er würde dann noch einen weiteren Ölwechsel nach etwa 400 km dringend anraten, damit jegliche Reste des falschen Öls herausgespült würden. Das richtige Öl sei das vollsynthetische 5w40 Öl mit einer API SL und eine Jaso MA-2 Spezifikation. Anderer Motorenöle sind nicht freigegeben.

    Ich werde am Montag mit meinem BMW Händler Kontakt aufnehmen. Ich bin ziemlich sauer. Sowas darf nicht passieren. Autorisierte BMW Werkstätten müssen doch wissen, welches Öl freigegeben ist. Das nächste Mal bringe ich zur Inspektion mein eigenes Öl mit. Dann weiß ich, dass das richtige drin ist!

    Viele Grüße

    Stephan
    ja, ja... die lieben händler. da ich schon bei einem BMW Motorradcenter als verkäufer gearbeitet habe, kann ich aus erfahrung sagen... ihr glaubt nicht, was da für eine plörre ab und zu reingeschüttet wird. öl ist ein ertragsfaktor bei den händlern. einkauf 2,30/liter - verkauf 15,00 - 20,00 euro/liter und bei autos ist die spanne noch höher. berechnet wird aber zb das schöööne catrol.

    erst als wir verkäufer auf die barrikaden gegangen sind - und ihm mitgeteilt haben, dass wir das nicht mehr mitmachen (betrug) hatte er dann ein einsehen und wieder auf castrol umgestellt. das 'Original BMW Öl' (silberfarbener kunststoffbehälter), welches teilweise neben dem castrol in den regalen zu finden ist, stammt mittlerweile von Liqui Moly!!!

    in meine MM kommt nach wie vor castrol 20w-50 rein. das war ursprünglich vorgeschrieben - und das bleibt so! mache ich selber, dann weiss ich auch, dass es GUT gemacht ist. ich trau keinem händler mehr - DAS sollte niemand!!!

    und nochwas... bringt euer öl selber mit und lasst euch die leeren ölkannen zeigen. das spart viel geld und ihr wisst was drin ist (wenn der händler ehrlich ist und es auch reinschüttet) - und ist mittlerweile auch gang und gäbe!

  9. Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    10

    Standard

    @Spark:

    Ergänzen ist fair - dann aber nicht nachher sagen lies doch richtig! - Also einig, oder?

    Ich widerspreche nicht allem, schließlich bin ich nicht allwissend - Gott sei Dank! Aber ist es etwa so unangebracht nachzufragen, worauf jemand seine Aussagen stützt? Sollte das verboten sein: Sorry vielmals, ich werde meine Fragen in Zukunft an anderer Stelle anbringen...
    Und ist die Anzahl an Beiträgen wirklich ein Maß für Bereicherung? Mag nicht für alle gelten, aber einige User hier haben einen sehr hohen Anteil an Offtopic - dafür auch mehr Beiträge. Da habe ich persönlich lieber weniger Beiträge, versuche aber etwas sinnvolles zum Thema beizutragen.

    Und nein, ich bin kein Castrol-Vertriebsmensch.


    @GSTroll:
    Du hast meiner Meinung nach die Situation wohl am besten erfasst/beschrieben.


    Ansonsten hoffe ich nun, dass wir das Thema als für beide Seiten in Ordnung abhaken können - Deal?


    Back to topic:
    Falsches Motoröl verursacht nicht zwangsläufig einen sofortigen Motorschaden, kann aber eben (je nach Motor und Öl) passieren.


    Gruß MrIcy

  10. HIPRO Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Andaluz Beitrag anzeigen
    ja, ja... die lieben händler. da ich schon bei einem BMW Motorradcenter als verkäufer gearbeitet habe, kann ich aus erfahrung sagen... ihr glaubt nicht, was da für eine plörre ab und zu reingeschüttet wird. öl ist ein ertragsfaktor bei den händlern. einkauf 2,30/liter - verkauf 15,00 - 20,00 euro/liter und bei autos ist die spanne noch höher. berechnet wird aber zb das schöööne catrol.

    erst als wir verkäufer auf die barrikaden gegangen sind - und ihm mitgeteilt haben, dass wir das nicht mehr mitmachen (betrug) hatte er dann ein einsehen und wieder auf castrol umgestellt. das 'Original BMW Öl' (silberfarbener kunststoffbehälter), welches teilweise neben dem castrol in den regalen zu finden ist, stammt mittlerweile von Liqui Moly!!!

    in meine MM kommt nach wie vor castrol 20w-50 rein. das war ursprünglich vorgeschrieben - und das bleibt so! mache ich selber, dann weiss ich auch, dass es GUT gemacht ist. ich trau keinem händler mehr - DAS sollte niemand!!!

    und nochwas... bringt euer öl selber mit und lasst euch die leeren ölkannen zeigen. das spart viel geld und ihr wisst was drin ist (wenn der händler ehrlich ist und es auch reinschüttet) - und ist mittlerweile auch gang und gäbe!
    Du bist ja en ganz Schlauer !
    HIPRO


 
Seite 26 von 30 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zu viel Öl eingefüllt!
    Von Dreisternemc im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 19:50
  2. Sorry, falsches Forum
    Von Tobiman im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 08:56
  3. Probleme beim Schalten-Kupplung-Getriebe
    Von medusa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 18:19
  4. Probleme Kupplung MÜ ???
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 12:19
  5. falsches Motoröl eingefüllt
    Von gupsi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 01:02