Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Festzurren der GS 1200 LC auf Anhänger / 2 Fragen

Erstellt von WhiteGS, 07.03.2015, 21:20 Uhr · 43 Antworten · 10.689 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    62

    Beitrag Festzurren der GS 1200 LC auf Anhänger / 2 Fragen

    #1
    Hallo,
    ich habe heute mal versucht zu checken, wie ich meine GS auf meinem Anhänger festzurren kann.

    Dabei bin ich auf folgenden 2 Probleme gestossen:

    1. Einstellen der Wippe:
    Wenn ich meine Motorrad Wippe so einstellen, dass das Vorderrad richtig einklemmt dann bekomme ich sie nicht mehr aus der Wippe raus. Ich kann Sie nicht mehr alleine aus der Wippe wieder rausziehen.
    Wenn ich die Wippenachse ein Raster weiter hinten abstecke, so hat das Rad seitlich zu viel Spiel und sie kippt fast um.
    Ich krieg sie aber wieder leichet aus der Wippe raus (auch alleine )

    Also mach ich irgend etwas falsch??

    Bild meiner Wippe:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...nung/Wippe.JPG


    2.
    Ich wollte vorne die original Abspannung mit der original Abspannschlinge wählen.
    So wurde meine ausgeliefert und von Berlin aus transprotiert, das sollte doch auch gut für den Anhänger sein.
    Ich kann mich aber nicht mehr hundertprozentig an die Grurtführung erinnern.
    Vielleicht war einer von euch auch beim auspacken einer neuen dabei und kann mir meine Gurtführung bestätigen.

    Ich hab mal en paar Bilder gemacht:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...nung/Mitte.JPG
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...nnung/Oben.JPG
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...ung/Rechts.JPG
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...nung/Unten.JPG


    Vieleicht kann mir einer von euch ein Feedback zu den beiden Themen geben.

    Vorab Danke.

    Gruß
    WhiteGS

  2. Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #2
    Oben falsch
    re. und li vom Lenkerhalter runter durch Telelever nach Li. Und Re.

    Keine Kabel abklemmen


    gruß

  3. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.519

    Standard

    #3
    Die originalen weißen Zurrgurte sind ausschließlich für den Transport in der BMW-Box vom Werk zum Händler vorgesehen und dürfen nur einmal verwendet werden. Sie sollten z.B. auch nicht nass werden, weil sich dabei ihr Klemm-Moment extrem verschlechtert. So zumindest die Aussage meines Händlers. Und wenn man sich die erbärmlichen Dinger ansieht, weiß man auch warum. Das sind wirklich billigste Einweggurte. Egal wo Du verzurrst, besorg Dir vorher wirklich anständige Zurrgurte.
    Zu Deiner verwendeten Wippe wird wohl kaum jemand was sagen können. Nur soviel: Das Herausziehen aus meiner Wippe (anderes Modell) ist auch sehr schwer, das ist völlig normal.

  4. Registriert seit
    08.05.2014
    Beiträge
    122

    Standard

    #4
    Hallo,

    warum kann man denn die Gurte nicht ganz normal an der unteren Gabelbrücke fest machen?
    Mir ist schon klar, dass sie dann nicht in die Feder gezogen wird, aber das Vorderrad ist sauber fixiert und die Federung kann sogar noch "arbeiten".


    Viele Grüße

    Olaf

  5. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.519

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von CB-Olaf Beitrag anzeigen
    Hallo,

    warum kann man denn die Gurte nicht ganz normal an der unteren Gabelbrücke fest machen?
    Mir ist schon klar, dass sie dann nicht in die Feder gezogen wird, aber das Vorderrad ist sauber fixiert und die Federung kann sogar noch "arbeiten".


    Viele Grüße

    Olaf
    Genau so mache ich es auch seit Jahren, das funktioniert völlig problemlos.

  6. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von WhiteGS Beitrag anzeigen
    Ich krieg sie aber wieder leichet aus der Wippe raus (auch alleine )

    Also mach ich irgend etwas falsch??
    zu1. Nicht direkt - der Vorderreifen wird von der Wippe eingeklemmt - ein wenig hin und herwackeln und dann bekommst Du sie einwandfrei aus der Wippe raus ......

    zu2. Ja klar kannst Du sie an der unteren Gabelbrücke verzurren. Du solltest da aber einen Schutz an der Verzurrstelle vorsehen.

  7. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.077

    Standard

    #7
    Das mit der Wippe ist so eine Sache
    Wenn Du vorher ein Motorrad mit Federgabel hattest, wirst Du nie Probleme gehabt haben -stimmts-?
    Denn Du konntest beim nachhintenziehen kurz einfedern und somit Schwung holen, somit ging das relativ leicht!!
    Beim Telelever kannst Du nun aber nicht so einfedern und somit keinen richtigen Schwung holen! Ergo mehr Kraftaufwand beim aus der Wippe ziehen!! Vorher halt ne Ahle-Wurscht essen

    mfg.

  8. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.519

    Standard

    #8
    Ich lasse einfach meine Sozia zeitgleich an der Gepäckbrücke ziehen. Dann geht die GS eigentlich ganz einfach aus der Wippe.

  9. Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    62

    Standard

    #9
    Hallo ich habe heute Morgen nochmal getestet:
    zu 1.
    Ich habe 3 Positionen der Achse getestet:
    A= Das Rad hat zu viel Spiel, die GS kippt zu sehr, das Rad berührt den Boden, die GS geht gut aus der Wippe
    B= Das Rad hat kein Spiel, die GS kippt nicht, das Rad berührt den Boden, die GS geht nicht aus der Wippe
    C= Das Rad hat kein Spiel, die GS kippt nicht, das Rad berührt nicht den Boden, die GS geht gut aus der Wippe
    Also würde ich es bei "C" belassen, oder spricht etwas dagegen, dass das Rad nicht den Boden berührt.
    Bilder dazu:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...g/DSC00022.JPG
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...g/DSC00023.JPG

    zu2)
    Der original Gurt dient nur zur Demo der Gurtführung. Wenn ich die richtige Gurtführung habe messe ich die Länge und kaufe mir einen vernünftigen Hebegurt in der Länge. (Die Originalteile taugen wirklich nichts)

    Die Gurtführung von oben möchte ich wählen, da ich leicht in die Federung ziehen möchte, ist ja reine Philosophie soll ja auch ohne gehen.
    Also Bolle1188 wie wäre oben richtig?
    Hab mal 3 Versuche unternommen. Vorab Danke für ein Feedback.
    Bilder:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...g/DSC00007.JPG
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...g/DSC00008.JPG
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/...g/DSC00009.JPG

    Gruß WhiteGS

  10. Registriert seit
    24.10.2014
    Beiträge
    209

    Standard

    #10
    Hallo,
    ich habe seit Jahren Erfahrungen mit Festzurren und bin so schon einige tausend km gefahren. In einer Wippe soll das Vorderrad nicht den Boden berühren und +- 1 cm über dem Boden schweben. (Also C bei dir). Beim Zurren reicht die untere Brücke wenn man mit Wippe arbeitet. Unbedingt aufpassen dass man hinten in die gleiche Richtung zurrt wie vorne, also prinzipiell die Gurte alle nach vorne hin zurren!! sonst zieht man vorne in die Wippe und hinten raus. so steht das Mopped perfekt und kann dazu noch vorne federn. So klappts bei mir seit Jahren, mit GS, RT und anderen....
    Gruss
    Gilles😉


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umstieg auf GS 1200 LC
    Von Kuutreiber im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 09.03.2015, 17:42
  2. Von GS 1200 LC auf S 1000 XR umsteigen ?
    Von chris 439 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.09.2014, 21:31
  3. Empfindliche Materialien an der GS 1200 LC / ADV
    Von Bmin im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.01.2014, 15:10
  4. Frage bezgl. Kniewinkel auf der GS 1200 (künstliches Kniegelenk)
    Von kutscher66 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 16:31
  5. Hinterradbremse bei der GS 1200
    Von Mark.Foo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 07:23