Ergebnis 1 bis 7 von 7

FIN und Motorbaudatum

Erstellt von Herr-Schmuschmittenkötter, 02.07.2013, 09:25 Uhr · 6 Antworten · 897 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard FIN und Motorbaudatum

    #1
    Moin,

    folgende Frage: Ich weiß, das man anhand der FIN Nummer das Baudatum des Mopeds nachvollziehen kann.

    Jetzt bekommt meines einen neuen Motor (nicht, dass der "Alte" wirklich alt geworden wäre :-) und mich würde
    interessieren, ob der dann erst vor kurzem gebaut wurde, in der Hoffnung, dass evtl. doch schon erste Krankheiten
    beseitigt sind, oder ob das Ding schon monatelang irgendwo herumliegt. Kann man das an irgendetwas erkennen?

  2. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #2
    Hilfe... Neuer Motor... Was habe ich alles verpasst... Klär mich bitte auf... Mein letzter Stand ist, dass Du die LC direkt nach Abholung wieder in die Werkstatt gefahren hast...

    Was ist das denn für eine...

  3. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #3
    Nu, alle Beteiligten haben eingesehen, dass das Geräusch
    a) nicht dahin gehört und b) besser im Werk untersucht
    wird. Und das wird jetzt auch gemacht. Finde ich zwar
    für mich persönlich äußerst ärgerlich aber vom Reklamationsverhalten
    her durchaus in Ordnung. Habe ein gleichwertiges Leihmoped
    bekommen und warte jetzt auf den zweiten Abholversuch.

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    In fast allen Teilen ist ein Herstellungsjahr und Monat eingestanzt/ eingeprägt. Leider nicht immer von aussen sichtbar.
    Ob an der Aussenseite des Motorblocks (innen macht keinen Sinn ) beim LC auch ein solcher Prägestempel zu sehen ist.... und wo.... ich weis es nicht.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #5
    Hi
    Glaubt irgendwer, dass ein Motor produziert und dann "abgelagert" wird um ihn einem Kunden einzubauen? Er braucht Lagerfläche und es liegt sinnloses Geld herum!
    Was ist wenn die "Prägung" das Gussteil als 1 Jahr alt ausweisen würde, es aber erst vorgestern bearbeitet und gestern zu einem Motor verbaut worden wäre (es wäre vorteilhaft abgelagerte Teile zu bearbeiten)?
    Mach Dir nicht in's Hemd
    gerd

  6. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Mach Dir nicht in's Hemd
    Nö, mach ich nicht. Kann es ja eh nicht ändern.
    Interessiert hat mich das trotzdem.

  7. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #7
    Bringt eh nix.

    Es könnte was in der Teileproduktion verbessert worden sein.
    Es könnte der Teilehersteller seine laufende Produktion kostenoptimiert haben und schlechtere Qualität produzieren.

    Nix genaues weiss man nicht.