Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Frage zur R 1200 GS

Erstellt von sewoja, 08.11.2015, 18:09 Uhr · 20 Antworten · 2.762 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.04.2014
    Beiträge
    15

    Standard Frage zur R 1200 GS

    #1
    Hi, mir ist klar das ich eine probefahren muss, aaaaaaber mich würde hier interessieren was ihr über die 1200er denkt? Macken und tüken, wo muss man aufpassen, auf was soll man beim kauf achten, ab wieviel km ist ein kauf gut? großer kundendienst bei 20.000 oder 30.000 wie alle anderen BMWs? sitzhöhe 85/87 mehr nicht? nur für straße zu schade?

    danke euch schon mal

  2. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    486

    Standard

    #2
    Ein weiterer Fall von:
    "Ich kann nur schreiben aber nicht lesen"

  3. Registriert seit
    17.05.2013
    Beiträge
    70

    Standard

    #3
    geiles Mopet... auf richtige Farbe musste beim Kauf achten und ab 0km kannste kaufen
    Ja - großer KD ist bei 20tkm und nein - ist für die Straße nicht zu schade.
    Sitzhöhe findest Du bei BMW-Motorrad auf der Webseite unter technische Daten (ja, Standard ist 85/87).
    Einfach kaufen und Spass haben...

  4. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.064

    Standard

    #4
    Die Kilometerleistung ist eigentlich egal,solange der Preis dazu im Verhältnis steht...
    Scheckhefteintragungen beachten (Wartungsstau)
    Bei einer Probefahrt richtig auf Temperatur bringen,erst dann zeigen sich so Sachen wie :
    laut zu schaltendes Getriebe(Gang 1-3),lauter Ventiltrieb,unter anderem tickern des Dekohebels,undichte Wasserpumpe.
    Ich hatte die niedrige Sitzbank,aber auf der höchsten Position,bei einer Grösse von 178 cm

  5. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.525

    Standard

    #5
    lies das forum durch, dann hast mehr infos als du für einen kauf haben müsstest.

  6. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.064

    Standard

    #6
    Bis er damit fertig ist gibt's die GS wahrscheinlich nicht mehr...

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.986

    Standard

    #7
    Seit doch nicht so grantelig zu einem Neuling!

    Er hat ein paar Fragen und möchte die Anworten, speziell für sich aufbereitet, auf dem Silbertablett serviert bekommen. Das spart schließlich seine Lesezeit!!!

    Das ist doch wohl nicht zuviel verlangt, oder?

  8. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

  9. Registriert seit
    16.09.2012
    Beiträge
    183

    Standard

    #9
    Servus sewoja,
    mittlerweile fahre ich meine 3. GS und rate dir von der Anschaffung dieses herrlich vielseitigen bikes keinesfalls ab!
    Trotzdem solltest du - (ausgiebige Probefahrt und intensives Händlergespräch vorausgesetzt) - einige Punkte im Auge behalten: Bin ich bereit, das Teil jährlich zum Händler zu bringen, um den fälligen Service machen zu lassen (Kosten je nach Region, Händler und Aufwand 180-380€)? Wenn du selbst schrauben willst, was aufgrund der komplexen Elektronik nur begrenzt möglich ist, fehlen dir aber die - gerade für den Werterhalt bzw. Wiederverkauf notwendigen - Händlerstempel im Serviceheft.
    Die typischen Macken des bikes filterst du in mühevoller Kleinarbeit aus diesem Forum heraus oder schaust mal in die Dauertestberichte der einschlägigen Mopped-Zeitschriften. Wenn du eine relativ moderne GS im Auge haben solltest, dann wird es unter 10 Mille eng auf dem Gebrauchtmarkt. Zubehör/Gepäcksystem käme dann noch "on the top" wird auch nicht billig zu haben sein...
    Sitzhöhe? Unter 1,75m bekommen manche doch erhebliche Schwierigkeiten, das Ding sicher zu rangieren; Gepäck und / oder Sozia erschweren dies noch zusätzlich. Ab 1,80m alles im Grünen Bereich!
    Gelände / Straße? Ja, wer will und kann, sollte auch ab und an in die Pampa fahren... macht die alles mit, sofern dir entsprechende Gebrauchsspuren keine schlaflosen Nächte bereiten!
    Am Ende erhältst du mit einer GS die "eierlegende Wollmilchsau", an deren Breitbandigkeit kaum ein anderes bike herankommt.
    Viele Mitbewerber bieten schon GS-Kopien an: Probe fahren, vergleichen und abwägen, was dir wichtig ist. Willst du das Original fahren, führt kaum ein Weg an BMW vorbei (trotz der bekannten Qualitätsprobleme, die z.B. die Japaner in der Großserienfertigung in diesem Ausmaß nicht haben).
    Also: Ab zum Händler und testen!!

  10. Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    71

    Standard

    #10
    Lest mal eure Beiträge.
    Der einzige vernünftige ist von qpower (4) oder bmin(8).
    Sind rund 75 Prozent Ausschuss.
    Aber mach dir nix draus sejowa. Einige sind hier so. Mir ging es genauso. Sind viele Profis hier die schon immer alles wussten und nicht verstehen können, dass ein neuer sich hier informieren möchte oder einen Tipp braucht.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschied R 1200 GS LC zur R 1200 GS
    Von scubanator im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 11:16
  2. Kundenumfrage zur R 1200 GS im Auftrag von BMW Motorrad - Habt Ihr auch teilgenommen?
    Von Huck im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.12.2013, 21:39
  3. R 1200 R: Alternative zur R 1200 GS?
    Von michaelp. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 08:53
  4. Frage zu Koffer R 1200 GS
    Von Klaus A. im Forum Zubehör
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 19:49
  5. Frage zur 2006er GS
    Von Günni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 19:47