Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Gabel nach Inspektion mit Reinigungsmittel verunreinigt

Erstellt von Redneck, 15.10.2014, 22:51 Uhr · 35 Antworten · 3.665 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.384

    Standard

    #11
    Ist nicht logisch. Logisch wäre es den Azubi das machen zu lassen. Ausserdem wärs nachhaltig.

  2. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #12
    Wenn ich meine Maschine in der Werkstatt abgebe, dann gebe ich bei der Auftragsannahme immer an das Fahrzeug NICHT reinigen. Gebe mein Mopped auch möglichst gereingt ab. Hat aber auch nicht immer funktioniert war einmal doch gereinigt.
    .. Ich solle doch ob dieser kostenlosen Serviceleistung froh darüber sein..... blabala.. Man, sowas kann ich nicht leiden.

    Warum ich das nicht möchte: Dampfstrahler im Abstand von wenigen cm und Lappen mit denen Trocken gemacht wird lagen vorher auf dem Boden. Wenn ich sowas sehe bekomm ich nen Hals.

    gstommy68

  3. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #13
    Ich sage das nicht, sollte es aber tun. Denn genau was du schriebst passiert so und machen tuts ein nicht eingewiesener Azubi oder schlimmere Aushilfen.

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Ist nicht logisch. Logisch wäre es den Azubi das machen zu lassen. Ausserdem wärs nachhaltig.
    das wären dann die ausbildungsmethodem aus dem letzten jahrhundert, die sollten sich hoffentlich überholt haben.

  5. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.384

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    das wären dann die ausbildungsmethodem aus dem letzten jahrhundert, die sollten sich hoffentlich überholt haben.
    Wieso? Wer gutes Personal will, bildet es am besten selber aus. Soll ja nicht heissen, dass der Azubi nichts anderes tun soll als Motorräder putzen.

  6. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #16
    Also ab und an wasch ich die Karre auch mal
    Sprühflasche mit Motorradtotalreiniger (momentan von Polo) 10 min. einwirken lassen, Felgen und Kühlrippen mit einer Waschbürste überschruppen, Ab-Kärchern, mit Druckluft trockenpusten und weiterfahren
    Mach ich nun seit 16 Jahren so!
    Funktioniert!!

    mfg.

  7. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von eMTee Beitrag anzeigen
    Sehr ärgerlich. Zum Glück selber noch nicht erlebt.

    Zum Putzen: hin und wieder erwische ich mich dabei.
    Mal sollte es allerdings tatsächlich einfach sein lassen.
    So sind wir z.B. in unserer Essecke beim Bodenbelag inzwischen auf staubgrau mit Brötchenkrümelmuster übergegangen.
    Ihr solltet mal einen Wolf im Haus halten...

    Da störst du dich nicht mehr über Brötchenkrümel...

  8. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Wieso? Wer gutes Personal will, bildet es am besten selber aus. Soll ja nicht heissen, dass der Azubi nichts anderes tun soll als Motorräder putzen.
    Ein Mechatronik-Azubi ist keine Putzkraft und es gehört auch nicht zu seinen Aufgaben, weder in der Lehre noch später, putzen zu können. Und die Behauptung, das diese Methode nachhaltiger ist, ist Quatsch. Schließlich ist eine Firma die sich speziell auf Fahrzeugreinigung und Instandsetzung spezialisiert hat, wesentlich recourcenschonender, als wenn jeder seine Reinigungsmittelchen und Utensilien kaufen würde und diese dann rumfliegen/nicht aufgebraucht werden. Die Profis arbeiten auch mit ganz anderen Mitteln. Abgesehen davon hat eine gute Putzkraft auch mehr Erfahrung mit dem Umgang verschiedener Materialien und Reinigungsverfahreb, als jeder "Leie".

  9. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Grandy Beitrag anzeigen
    Die Profis arbeiten auch mit ganz anderen Mitteln. Abgesehen davon hat eine gute Putzkraft auch mehr Erfahrung mit dem Umgang verschiedener Materialien und Reinigungsverfahreb, als jeder "Leie".
    Hallo
    hat ja hier ganz gut geklappt, oder? Mit den "Laien".
    Ich vermute mal mit Felgenreiniger an der elovierten Gabel, na Mahlzeit.
    Gruß

  10. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #20
    "das wären dann die ausbildungsmethodem aus dem letzten jahrhundert, die sollten sich hoffentlich überholt"
    Warum, die so ausgebildeten konnten noch was. Heute wird in den Fehlerspeicher geglotzt, wie ein Schwein ins Uhrwerk. Der Zusammenhang technischer Komponenten ist verlorengegangen und damit auch der Bezug zur Anlage/Maschine.
    Bin mal mit einem Cabrio zur Werkstatt weil das Verdeck nicht schloss, lapidarer Kommentar der Qualifizierten nach Auslesen des Fehlerspeichers, "können keinen Fehler feststellen", Verdeck sperrangelweit offen. Bravo.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Von Hamburg nach Kapstadt mit dem Moped!
    Von scubafat im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 13:12
  2. Bremsenprobleme nach Inspektion!
    Von Tomac im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 21:44
  3. rauherer Motorlauf nach Inspektion?
    Von deep4blue3 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 23:19
  4. Schäden nach Zusammenprall mit einem Reh
    Von Dietmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:45
  5. Köln nach Sydney mit Motorrad Herbst '07
    Von MichaelN im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 17:08