Seite 49 von 76 ErsteErste ... 39474849505159 ... LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 490 von 755

Getriebeschaden an Dauertest-LC

Erstellt von HEY, 22.05.2014, 23:42 Uhr · 754 Antworten · 127.700 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Meine Erklärung für den Ausfall des Lagers:
    Der Lagerkäfig ist durch das immer wieder aprupte Abfangen (Gang einlegen) der sich mit der Kupplung drehenden Welle im Motor geplatzt, weil die Kugeln dann nach links und rechts von der Druckstelle wegwollen.
    Diese Kracher sind ein Problem für Lager. Habe mal einen Jamaha-Motor zerlegen müssen, weil auch hier das passiert war was ich oben beschrieben habe. Ich weiß, die Konstruktion ist etwas anders, aber die Problematik ist gleich.
    Alle Probleme kann man irgendwie erklären....
    Besser man braucht es nicht...

  2. Typ
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Jamaha? Ganz sicher?
    Ya, warum nicht?
    .

    LG Typ.

  3. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich mach' jetzt mal einen Vorschlag: Jeder, der hier mit "Weiß-blaue Brille" kommt, zahlt ein Bier an alle Thread-Teilnehmer.
    Von wegen! Und ich ein Bier für jeden Beitrag in dem die Verantwortung bei Lieferanten, Testfahrer etc. "per Reflex" gesehen wird. Es wird sogar ein Getriebehersteller, die das betroffene Getriebe gar nicht gebaut habt, kritisiert. Dann schaun mehr mal wer zuerst "blau" ist!


    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    So ein Getriebe zerfällt in zwei Komponenten, nämlich in Konstruktion und Fertigung. Ich weiß nicht, ob BMW das Getriebe selbst konstruiert und dann nur bei Getrag in Auftrag gegeben hat, ob Getrag es konstruiert hat und wie eng die da zusammengearbeitet haben. Ich weiß auch nicht, inwieweit die Problemstellung Längsmotor, Trockenkupplung und Kardanantrieb da strafverschärfend gewirkt haben. Ich wüsste nur, dass ich als Zulieferer ein Interesse daran hätte, dass die von mir zugelieferten Teile in der Praxis auch gut funktionieren. Man hat ja nicht nur einen Kunden.
    Abgesehen davon, dass wir uns mittlerweile einig sind, dass Getrag mit dem Thema hier nichts zu tun hat, hast Du als Fachmann den Punkt m.E. etwas arg vereinfacht dargestellt.
    Das ganze beginnt mit nem Lastenheft des Herstellers und da steht in der Regel mehr drin als "1kg Motorradgetriebe, wenn möglich mit 6 Gängen" ("derfs auch a bissl mehr sein? ")
    Denn wie so ein Getriebe ausgelegt wird hängt vom Motorrad und dessen Randbedingungen ab und da macht der Motorradhersteller sicher ein paar Vorgaben mehr, inkl. zulässiger/erforderlicher Toleranzen.
    Enden tut das Ganze, wenn der Motorradhersteller das zugelieferte Teil dann nach der Erstbemusterung auch freigibt. Damit übernimmt der dieser aber auch die Verantwortung für die zugelieferte Komponente (in dem Fall wohl eher das Lager am Getriebeeingang), inklusive für Dinge wie das Schaltverhalten, Geräuschentwicklung etc. solange der Zulieferer das liefert was freigegeben ist.
    Das hier mal zitierte Beispiel der VW TSI Steuerkette, wo der Zulieferer die Stanzwerkzeuge über den Verschleiß hinaus eingesetzt hat, ist ein klassisches Beispiel der Verantwortung beim Zulieferer.

    Hier wissen wir seit knapp 500 Beiträgen immer noch nicht, ob das Lager falsch ausgelegt, falsch montiert oder fehlerhaft produziert wurde. Und nur in letztem Fall liegt die Verantwortung beim Zulieferer ansonsten beim Hersteller.
    Abgesehen davon habe ich im Falle eines Falles ein (Kauf-) Vertragsverhältnis mit dem Hersteller bzw. dem Händler und nicht mit nem Tier X -Unterlieferanten. Der interessiert mich eigentlich nicht.
    Womit sich erder Kreis für mich wieder schließt und ich mich frage, warum der Getriebelieferant hier so intensiv diskutiert wird (--> Bier )

  4. Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    498

    Standard

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Das Getriebe der LC kam und kommt nicht von Getrag! Getrag hat in der aktuellen Motorrad mitgeteilt, dass man nur noch 2 Getriebe für Motorräder von BMW baut. Das sind die Getriebe der K1300-Modelle und der K1600-Modelle. Die LC hat also nie eine Getriebe von Getrag erhalten.

    CU
    Jonni
    Das dürfte auch der Grund sein warum meine so perfekt schaltet

    Tom

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon, dass wir uns mittlerweile einig sind, dass Getrag mit dem Thema hier nichts zu tun hat, hast Du als Fachmann den Punkt m.E. etwas arg vereinfacht dargestellt.
    Vielen Dank für die Steivorlage, äh, die Blumen, aber nur weil ich von was mehr verstehe als du, macht mich das ja noch längst nicht zum Fachmann

  6. Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen
    das getriebe ist aus japan...vermutlich sogar von honda...
    Somit gehören Getriebeprobleme der Vergangenheit an.

  7. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    Zitat Zitat von Maddan Beitrag anzeigen
    Somit gehören Getriebeprobleme der Vergangenheit an.
    und japaner verbauen motoren von bmw in ihren autos...
    mir wäre ein deutsches getriebe lieber...

    aber egal...so'n einfaches klauengetriebe schaffen die japaner auch noch....
    alles, was komplizierter ist, kaufen die von uns eh nach...

  8. Registriert seit
    27.03.2014
    Beiträge
    78

    Standard

    Zitat Zitat von Typ Beitrag anzeigen
    Ya, warum nicht?
    .

    LG Typ.
    Vielleicht hat der Klaus sich "aprupt" vertippt.

  9. Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    348

    Standard

    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen

    aber egal...so'n einfaches klauengetriebe schaffen die japaner auch noch....
    alles, was komplizierter ist, kaufen die von uns eh nach...
    Danke für die Information, dann ist dieses geniale DCT an meinem Crosstourer also eine europäische (womöglich noch von BMW) Entwicklung.
    Wobei ich mich dann allerdings wundere, daß BMW sowas noch nicht anbietet.

  10. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    weil so'n scheiss kaum jemand haben will...
    wenn man schon zu faul zum schalten ist,
    sollte man lieber gleich im schaukelstuhl sitzen bleiben....


 
Seite 49 von 76 ErsteErste ... 39474849505159 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Montage Vorderrad an GS LC
    Von silver.surfer im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.2017, 12:17
  2. Ideen für Navimontage Rider 2 an neuer LC?
    Von leiter im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 13:24
  3. Slip-On ESD an Eurer LC - Mapping geändert?
    Von callisto im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 06:49
  4. Nicht BMW Navis an der LC
    Von Herr-Schmuschmittenkötter im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 16:45
  5. Aufkleber vom Seitenkoffer an der LC
    Von schnullerpete im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 15:02