Seite 57 von 76 ErsteErste ... 747555657585967 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 755

Getriebeschaden an Dauertest-LC

Erstellt von HEY, 22.05.2014, 23:42 Uhr · 754 Antworten · 127.527 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Der Durchschnitt fährt zwischen 5000 und 8000 km.
    Der Wald steht im Regelfall nicht voller Bonsais.....

    Bei 43000 km Laufleistung sind die meisten Maschinen 5...10 Jahre alt.

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.520

    Standard

    Zitat Zitat von monk0103 Beitrag anzeigen
    sprich man kauft sich eine reiseenduro nicht zum reisen? 43000 km ist doch keine Laufleistung für so ein schiff und sollte in 2 jahren locker erreicht sein.

    wenn du weniger als 7000 km im Jahr fährst, solltest du dir das Konzept "Motorrad ausleihen" mal überlegen. Kommt nämlich wesentlich billiger, als zu kaufen
    Die meisten fahren unter 7000km im Jahr.

    Und ob jemand billig will, lass mal jedem sein eigenes Bier sein.

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Ich wusste nur nicht, wen Monk mit dem "du" meinte. Zumal er eine Antwort gab, die so gar keinen richtigen Bezug zum zuvor gesagten hatte. Naja, war vllt. doch etwas warm dort am PC

  4. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Der Durchschnitt fährt zwischen 5000 und 8000 km.
    Der Wald steht im Regelfall nicht voller Bonsais.....

    Bei 43000 km Laufleistung sind die meisten Maschinen 5...10 Jahre alt.
    womit wir dann wieder beim Thema sind, bei einem solchen Schaden ( ob nun durch Getriebe -, Steuerketten-, Motorschaden, denn das kommt dann nahe an einen Totalschaden) auf Kulanz angewiesen sind und Mann ( oder der / die Vorbesitzer ) eine LC penibel beim Händler hat warten lassen und dort schon ordentlich Geld dafür gelassen hat.

    fehlt auch nur ein Nachweis würde ich als Gebrauchtmotorrad Interessent die Finger davon lassen.

  5. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    204

    Standard

    Ich habe meine LC jetzt 1 Jahr und drei Monate, bin 19.000km gefahren und war siebenmal außerplanmäßig in der Werkstatt.

    - Erst hatte ich massive Probleme mit einer klebenden und schlecht trennenden Kupplung. Es wurde letztes Jahr die Kupplung / Kupplungnehmerzylinder getauscht, dann das Druckstück Anfang dieses Jahr. Dann ließ meine GS es sich wesentlich besser und ohne Krachen schalten.
    - Pfingsten traten bei 15.000 km auf einer Urlaubsreise Mahlgeräusche und Vibrationen auf. Daraufhin wurde die Kardanwelle getauscht. Die Mahlgeräusche waren weg und die Vibrationen blieben. BMW sagte dazu, es sei alles im Toleranzbereich.
    - Die Vibrationen waren so stark, dass ich längere Autobahnstrecken bei 130 km/h nicht mehr fahren konnte, ohne das meine Hände danach schmerzten. Ich erzählte dieses dann einem BMW Ingenieur beim Service-Stand auf den BMW Motorraddays in Garmisch. Der sagte mir sofort, dass so etwas nicht sein könne und er meine Maschine fahren wollte. Ich vereinbarte dann einen Termin. Bei der Probefahrt stellte der BMW Ingenieur dann einen offensichtlich bei BMW schon bekannten Schaden im Breich des Motors fest. Was genau defekt war, wurde mir aber nicht gesagt. Meine LC bekam einen neuen Motor und Getriebeblock inklusive der Nebenaggregate.

    Ich bin jetzt 1000 km mit der neuen Antriebseinheit gefahren. Es ist wie ein Unterschied zwischen Tag und Nacht:

    - Die Maschine hat nur noch im Bereich um 4500 U/min leichte Vibartionen
    - Auf der Sitzbank sind gegenüber zu vorher fast keine Vibartionen spürbar.
    - Enge Kehren kann ich jetzt ohne jegliches Ruckeln im 1. oder 2. Gang fahren.
    - Es treten keine Schaltschläge mehr auf ( nur noch beim Einlegen des 1. Ganges im Stand, was ja normal ist.)
    - Es ist mir jetzt möglich definiert den Leerlauf einzulegen (keine Sucherei und Probieren mehr).
    - Der Kupplungsdruckpunkt wandert jetzt auch nicht mehr
    - Das Motorgeräusch ist irgendwie anders. Es hört sich irgendwie vertrauenserwckender solider an. Kein Tickern im Leerlauf mehr.

    Eines ist mir auf jeden Fall klar, wenn hier im Forum einige mit der LC nicht zufrieden sind, ist das offensichtlich berechtigt. Denn ich weiß jetzt aus eigener Erfahrung, was das für ein Unterschied sein kann. So wie meine LC nach dem Motortausch jetzt ist, hätte sie von Anfang an sein müssen. Jetzt bin ich nach dem vielen Ärger, endlich zufrieden mit meiner LC. Besitzer, die ähnliche Probleme wie ich haben, kann ich nur den Tipp geben, sich nicht mit den üblichen Sprüchen abwimmeln zu lassen.

    Viele Grüße

    Stephan

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    womit wir dann wieder beim Thema sind, bei einem solchen Schaden ( ob nun durch Getriebe -, Steuerketten-, Motorschaden, denn das kommt dann nahe an einen Totalschaden) auf Kulanz angewiesen sind und Mann ( oder der / die Vorbesitzer ) eine LC penibel beim Händler hat warten lassen und dort schon ordentlich Geld dafür gelassen hat.

    fehlt auch nur ein Nachweis würde ich als Gebrauchtmotorrad Interessent die Finger davon lassen.

    Ja, mittlerweile kann der Kauf einer Gebrauchten zum Spießrutenlauf werden.
    Heute (und in Zukunft noch mehr) wird es immer uninteressanter etwas gebrauchtes zu kaufen wenn die Historie nicht zweifelsfrei und lückenlos beweisbar ist.
    Der Trend geht schon seit Jahren mehr und mehr dazu über beim Händler zu kaufen und auch zu verkaufen.
    Da viele Besitzer sich selbst um nichts mehr kümmern wollen und zudem die Sachkenntnis der meisten nicht einmal mehr Gebrauchsanweisungs-Niveau erreicht ist die logische Folge deutlich absehbar: Große Schäden zu reparieren wird finanziell unattraktiv - selbst Motorräder verkommen regelrecht zum Wegwerfartikel. Demnach macht es auch keinen Sinn einen Motor oder ein Getriebe auf 200 tkm Laufleistung oder gar mehr auszulegen. Der 12er Lutfgekühlten kommt man nur noch mit einem GS911 bei, der LC schon nicht mehr und es wird noch schlimmer. In 10...20 Jahren läuft ohne vollausgestattete Werkstatt niGS mehr - das stärkt die Händler.
    Ich sehe hier ganz andere Probleme auf die Käufer zukommen als Garantie/Gewährleistung/Kulanz, auch wenn das in in "jungen Jahren" der Kuh noch mit ein Hauptthema ist.
    Eine 1999er GS kaufe ich ungesehen sofern der Preis stimmt. In 15 Jahren würde ich das (aus heutiger Sicht) vermutlich nicht von einer LC behaupten, denn der Schuss kann bitterböse nach hinten los gehen.

    Schwierig, wenn man nicht mehr weiß ob es schlauer ist auf eine niedrige km-Laufleistungen zu schauen oder eine Maschine mit vollgestempelten Serviceheft bevorzugen sollte. Im Zweifelsfall ist man so oder so der Mops - da den Geschäftsbedinungen (oder Willkür) von Händler und BMW ausgeliefert.

    .....dann doch lieber noch eine ´07er 12er mit 100 tkm auf der Uhr und mit defektem HAG und ABS - da sind die Kosten kalkulierbarer.....

  7. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    der lc kommt man demnächst auch mit dem gs911 bei...ist vom hersteller schon angekündigt...
    und der rest ist ne mischung aus vermutungen..wunschdenken...oder was auch immer du in deiner luftgekühlten glaskugel vermutest...

  8. Registriert seit
    31.05.2013
    Beiträge
    551

    Standard

    Schon der letzte Fahrer der Dauertest-Maschine hatte definitiv einen Schutzengel! Aber, und das möge nie eintreffen, wie reagiert BMW, wenn sich bei Autobahntempo wieder ein Getriebe mit blockierendem Hinterrad verabschiedet und der Fahrer dabei sein Leben lassen würde? Es fällt mir schon schwer diesen Satz zu schreiben, noch viel gruseliger ist dieses Kopfkino auf der Piste . . .

  9. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    wenn es bislang auch nur einen einzigen getriebeschaden bei ner luftgekühlten gegeben hat....und den hat es ganz sicher....
    darfst du dieses szenario getrost auf alle boxer und auch auf alle anderen motorräder anwenden....
    und an möglichen reifenschäden erst recht

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen
    wenn es bislang auch nur einen einzigen getriebeschaden bei ner luftgekühlten gegeben hat....und den hat es ganz sicher....
    darfst du dieses szenario getrost auf alle boxer und auch auf alle anderen motorräder anwenden....
    und an möglichen reifenschäden erst recht

    Wie viele Luftgekühlte sind auf dem Markt und vor allem wie lange schon?

    Könnte es hier evtl. einen klitzekleinen Unterschied gegenüber der LC geben?


 
Seite 57 von 76 ErsteErste ... 747555657585967 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Montage Vorderrad an GS LC
    Von silver.surfer im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.2017, 12:17
  2. Ideen für Navimontage Rider 2 an neuer LC?
    Von leiter im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 13:24
  3. Slip-On ESD an Eurer LC - Mapping geändert?
    Von callisto im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 06:49
  4. Nicht BMW Navis an der LC
    Von Herr-Schmuschmittenkötter im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 16:45
  5. Aufkleber vom Seitenkoffer an der LC
    Von schnullerpete im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 15:02