Seite 62 von 76 ErsteErste ... 1252606162636472 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 755

Getriebeschaden an Dauertest-LC

Erstellt von HEY, 22.05.2014, 23:42 Uhr · 754 Antworten · 127.761 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    Das Klong wird erst in Spandau hinzugefügt

  2. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.685

    Standard

    Ja, und zwar von einem Team hochbezahlter und bestens qualifizierter Sound Ingenieure.
    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    181

    Standard

    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Getrag hat einen Artikel der MO 13/14, sie als ...unfähigen Lieferanten des GS-Getriebes in die Wüste zu schicken...dahingehend kurz aufgeklärt, dass das LC Getriebe nicht von ihnen kommt.
    Ohoh, mit so einer Aussage wäre ich vorsichtig. Genau deswegen sollte man mit Informationen die aus internetforen stammen vorsichtig sein.

    Ja, du hast recht was den Sachverhalt angeht und die Motorrad hat das auch richtig gestellt. Aber von unfähig war in dem Artikel keine Rede. Bei den K Modellen hat es anscheinend ein Getriebe von getrag zerlegt und jetzt hat es eben ein Getriebe von marasushi (oder so ähnlich &#128513 bei der GS zerlegt.
    2 Hersteller, 2 defekte! Der Hersteller der die gs Getriebe baut beliefert auch Honda.
    Die Kupplung kommt von FCC, sind auch Japaner.

    Und glaubt bloß nicht das die Japaner "nix drauf" haben. Die sind genauso hoch technisiert wie good old Germany und haben mit Sicherheit ähnlich hohe Standards an ihre Produkte (siehe autoindustrie). Die billigen sind die Chinesen...

  4. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    Das mit den zwei Defekten ist so eine Sache ... Ich habe mittlerweile von mindestens einem Engländer gelesen, der auch ein zerlegtes Getriebe hatte und weiterhin von einem Australier, dem es die Kupplung komplett zerlegt hat und natürlich dann Teile in Motor und Getriebe eingedrungen sind, die damit als Sekundärschäden auftreten.

    Alles in allem muss ich sagen, dass ich noch nie bei einem Motorrad, was gerade mal etwas über ein Jahr auf dem Markt ist, von so vielen Getriebe-/Kupplungsschäden gelesen habe. Und die, die wir sehen, von denen wir lesen, sind auch sicherlich nicht alle, die diese Probleme haben.

    Ich mache mich jetzt deswegen nicht verrückt und fahre meine 2014er ganz ungezwungen weiter, aber ich halte das dennoch für ein Zeichen von entweder schlechter Qualität der Produkte oder hoher Serienstreuung in der Fertigung und unzureichender QA - und letzteres hat man ja leider von BMW Motorrad schon häufiger gesehen.

    Es wird sich zeigen, ob dies tatsächlich bedauernswerte Einzelfälle sind oder ein systemisches Problem dahintersteckt. Momentan ist das noch zu früh und es ist zu selten passiert. Zumindest nach dem, was wir so wissen.

  5. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von cug Beitrag anzeigen
    ...
    Alles in allem muss ich sagen, dass ich noch nie bei einem Motorrad, was gerade mal etwas über ein Jahr auf dem Markt ist, von so vielen Getriebe-/Kupplungsschäden gelesen habe. ...
    Hallo Cug, Du schreibst von einem Engländer und einem Australier, die zusätzlich zur Dauertestmaschine Probleme mit Getriebe- oder Kupplungsschäden hatten. Das wären drei, wenn sie denn gesichert sind. Das fände ich bei den weltweit bislang verkauften Stückzahlen (>50.000?) statistisch gesehen sogar recht positiv für eine komplette Neukonstruktion. Wobei ich selber natürlich nicht betroffen sein möchte und den Frust derer gut nachvollziehen kann...

  6. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    Solche Schäden können am Anfang passieren, solange in der Gewährleistung (BMW hat ja keine Garantie) und ohne Stress durch die Beweislastumkehr auch in Ordnung.

    Ein dauerhafter Fehler bleibt nun mal die Kettenführung, und dort kommt es nicht auf die Fahrweise oder Betriebsbedingungen an, die schleift mit jeder Umdrehung weiter ab und durch.

    Dort sehe ich mit der Zeit viele Schäden, für die BMW nach der Gewährleistung nicht aufkommen werden will (Stand der Technik Großserie), da das richtig Geld kostet.

    Wie die 1000sende von falschen (falscher Werte an die Zulieferer) Nockenwellen bei den DOHC Motoren.

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    Zitat Zitat von Gmiashias Beitrag anzeigen
    Ohoh, mit so einer Aussage wäre ich vorsichtig. Genau deswegen sollte man mit Informationen die aus internetforen stammen vorsichtig sein.

    Ja, du hast recht was den Sachverhalt angeht und die Motorrad hat das auch richtig gestellt. Aber von unfähig war in dem Artikel keine Rede. Bei den K Modellen hat es anscheinend ein Getriebe von getrag zerlegt und jetzt hat es eben ein Getriebe von marasushi (oder so ähnlich ��) bei der GS zerlegt.
    2 Hersteller, 2 defekte! Der Hersteller der die gs Getriebe baut beliefert auch Honda.
    Die Kupplung kommt von FCC, sind auch Japaner.

    Und glaubt bloß nicht das die Japaner "nix drauf" haben. Die sind genauso hoch technisiert wie good old Germany und haben mit Sicherheit ähnlich hohe Standards an ihre Produkte (siehe autoindustrie). Die billigen sind die Chinesen...
    Nicht meine Aussage! Steht genau so auf Seite 6 in der aktuellen MO!

  8. Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    181

    Standard

    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Nicht meine Aussage! Steht genau so auf Seite 6 in der aktuellen MO!
    Das steht wirklich UNFÄHIG drin? 😨. Das ginge ja schon fast in Richtung rufschädigend.. Aber okay, ich guck nochmal.

    Da sich die Diskussion im Kreis dreht würde ich gerne mal eine Meinung von euch zu einem anderen Thema hören:

    Ich weiß nicht genau wann genau der Schaden der testmaschine aufgetreten ist aber was denkt ihr wie lange es dauert bis bmw bzw der Zulieferer den Fehler analysiert und zu einem Ergebnis gekommen ist?
    Werden jetzt alle Lagerbestände noch einfach eingebaut und dann wird geguckt was passiert?

  9. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.530

    Standard

    Meint ihr nicht, dass die erst mal das mit dem Federbein der RT fertig haben wollen?

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    ... das Federbein ist doch schon längst in Arbeit....

    aber evtl. hsben die Italo`s ja Betriebsferien?


 
Seite 62 von 76 ErsteErste ... 1252606162636472 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Montage Vorderrad an GS LC
    Von silver.surfer im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.2017, 12:17
  2. Ideen für Navimontage Rider 2 an neuer LC?
    Von leiter im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 13:24
  3. Slip-On ESD an Eurer LC - Mapping geändert?
    Von callisto im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 06:49
  4. Nicht BMW Navis an der LC
    Von Herr-Schmuschmittenkötter im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 16:45
  5. Aufkleber vom Seitenkoffer an der LC
    Von schnullerpete im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 15:02