Seite 67 von 76 ErsteErste ... 17576566676869 ... LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 755

Getriebeschaden an Dauertest-LC

Erstellt von HEY, 22.05.2014, 23:42 Uhr · 754 Antworten · 127.606 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Stimmt und selbst damit hat die GS noch Glück gehabt. Der 7975,70 Euro + Einbau teurer Motor Totalschaden wurde mit nur 5 Punkten Abzug wie zB eine Panne durch einen gerissenen, 1,50 Euro teuren Kupplungszug gewertet, der selbst von einem Anfänger innerhalb von 1,5 Stunden gewechselt werden kann:

    Ärger mit Händler nach Reparatur

    Dadurch rankt die GS immernoch über Motorrädern, die den Test zwar ohne technische Probleme bestanden haben, die jedoch die volle Punktzahl zB wegen nicht einstellbaren Bremshebeln etc nicht erreicht haben. Dabei hat sie das Ziel nichtmal erreicht. Auf einer Weltreise wäre das fatal. Auf Kulanz kann man sich auch 48h nach Garantieablauf nicht verlassen Boulevard of Broken BMW Dreams - ADVrider
    MOTORRAD schreibt hier die GS schön, punktum !
    Ein Motorrad das das Ziel wegen eines Motorschadens ( auch wenn durch Getriebeschaden bedingt) nicht erreicht, kann doch nicht platziert werden und WENN, dann ganz hinten, keinenfalls am 18. Platz.

    Für alle die in jedem Kritiker einen Köngismörder sehen : Ich war noch im Vorjahr voll des Lobes über die LC, mein Bericht wurde sogar in MOTORRAD abgedruckt, aber da stand sie nicht 6x wegen Defekt im Jahr in der Werkstatt und ich dachte noch ich bekomme bessere Teile, nicht den alten Schrott, der nachweislich wieder eingeht

    Ich weiß auch, für alle Klugscheisser hier, dass ich sie wieder verkaufen kann, was ich auch tun werde,....es ist schon faszinierend, wie bmw-blind hier manche sind.

    Dass BMW eine gewisse Präpotenz entwickelt hat, ....so nach dem Motto, ..."du musst Dir ja keine Neue kaufen" ist ja noch verständlich, da ja viele Optimisten an das BMW Emblem glauben,.....aber dass es sogar Mitglieder und BMW Fahrer hier auch tun, ......offensichtlich weil sie es nicht verkraften, dass ihr heißgeliebter Ofen kritisiert wird, finde ich schon belustigend,.... Gell ..........

    lg
    Christian

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.526

    Standard

    Du kritisierst nicht meinen 'Ofen' , da der einwandfrei ist. Du kritisierst Deinen 'Ofen' (zu Recht bei dem Problem) und verallgemeinerst (und da sehe ich den Haken).
    Und nur Du kannst es bei Dir korrigieren, kein anderer hier.

    Und hier im Thread geht es um einen Getriebeschaden, den eine Zeitschrift bei einem Dauertest hatte, welcher durch ein Kugellager ausgelöst wurde. Deine Probleme lagen woanders.

    Es wird immer Probleme mit Motorrädern geben, unterschiedlichster Natur, aber gerade so 'potente' Menschen, die 18000€ für ein Motorrad ausgeben können, sollten auch in der Lage sein, für weniger Geld das vermeintlich bessere zu kaufen.

    Es wird sich nicht ändern, wenn man sich noch 2 Jahre selbst quält, um dann ein 2016er Modell zu kaufen, wenn es bereits jetzt besseres gibt.

    Gerade das Motorradfahren ist NICHT rational, sondern emotional, warum tut man sich dieses Leid dann länger an, obwohl es nicht notwendig ist.

    Kann ich nicht nachvollziehen, ich hätte es schon längst geändert. Das Motorrad soll mir das Leben verschönern, wenn dem nicht so ist, muss es weg.

  3. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Du kritisierst nicht meinen 'Ofen' , da der einwandfrei ist. Du kritisierst Deinen 'Ofen' (zu Recht bei dem Problem) und verallgemeinerst (und da sehe ich den Haken).
    Und nur Du kannst es bei Dir korrigieren, kein anderer hier.

    Und hier im Thread geht es um einen Getriebeschaden, den eine Zeitschrift bei einem Dauertest hatte, welcher durch ein Kugellager ausgelöst wurde.

    Es wird immer Probleme mit Motorrädern geben, unterschiedlichster Natur, aber gerade so 'potente' Menschen, die 18000€ für ein Motorrad ausgeben können, sollten auch in der Lage sein, für weniger Geld das vermeintlich bessere zu kaufen.

    Es wird sich nicht ändern, wenn man sich noch 2 Jahre selbst quält, um dann ein 2016er Modell zu kaufen, wenn es bereits jetzt besseres gibt.

    Gerade das Motorradfahren ist NICHT rational, sondern emotional, warum tut man sich dieses Leid dann länger an, obwohl es nicht notwendig ist.

    Kann ich nicht nachvollziehen, ich hätte es schon längst geändert. Das Motorrad soll mir das Leben verschönern, wenn das nicht so ist, muss es weg.
    Stimmt, ABER : es ist ja nicht nur meine Maschine, die immer wieder Probleme macht - und es ist offensichtlich BMW, die es nicht in den Griff bekommen können oder wollen.
    Es ist schon richtig, dass es immer wieder bei Motorrädern Probleme gibt, aber BMW schießt momentan mit der LC, der neuen RT - ( fahren die eigentlich schon wieder ?) und mit dem Flaggschiff K 1600 den Vogel ab.

    Zwecks info : die GS kostet bei uns inkl. allem Drumherum 22.000,- , ja ich bin potent genug dieses Problem zu lösen, denke ich zumindestens,.....was hat denn der 740d x gekostet,.....na über 100.000,......kapierst Du nicht, ich raunze nicht wegen dem Geld, ich komme mir von BMW verarscht vor, kaufe ein angebliches Premiummodell, das dann viel zu oft in der Werkstatt steht,....und vielen anderen geht es genauso,.....hör Dich mal auf den Motorradtreffs um.

  4. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    168

    Standard

    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen
    tja...die einen haben 18000...und reden sich ihr produkt gut...
    die anderen hätten gerne 18000...und reden alles schlecht...:sly:
    weiß nicht ob ich das jetzt arrogant oder lustig finden soll. Ich bin tatsächlich am Abwägen, ob ein Bike, das beim Fahren, wenn es das problemlos macht, sehr viel Spaß machen kann, auch tatsächlich soviel Schmerzen wert ist. Qualitativ bin ich vom Bike und den Werkstätten enttäuscht. Vielleicht liegt das aber auch an meiner Erwartungshaltung, die gegenüber einer BMW entschieden höher liegt als bei einer Dnepr.

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.526

    Standard

    Motorradtreffs sind genau solche Multiplikatoren wie Internetforen. Das negative wird bemerkt und besprochen und positives fällt in den Hintergrund.

    Schon mit meinen Hondas wussten andere (die das Motorrad gar nicht fuhren) besser, welche Probleme ich haben sollte, die ich nicht hatte. Es ging von totalem Verrosten bis LiMa-Schaden.
    Ich kannte allerdings auch dort schon mehrere, die in 3-4 Jahren 100000km gefahren hatten, ohne Probleme.

    Ich kann nachvollziehen, dass Du Dir verarscht vorkommst. Klar. Scheiß Gefühl. Tu was dagegen. Du sagst ja selber, dass Du die Mittel hast.

    Was machen Menschen nur, wenn es um existentielle Punkte geht und sie keine Mittel haben? Es geht uns viel zu gut....

  6. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    Naja, Oerst, auf diesen Treffs plaudere ich mit LC Fahrern, die mehr oder weniger alle Probleme haben, so richtig problemlos läuft keine, ...und wenn es das Getriebe ist, das ( mich auch) nicht zufriedenstellt.
    Ja natürlich ist die Erwartungshaltung bei einem 22.000 Euro Bike höher als bei einem z.B. 13000 Euro Bike ( wie der Versys, die bei uns gerade abverkauft wird ) - Ein Freund von mir fährt sie, .......ohne Pannen - der Neid könnte einen fressen.

    Ich bin gerade am Probefahren, ich werde umsteigen, keine BMW mehr,....ist halt schwer, denn fahren tut die GS ja wirklich geil.
    Da ich vorher eine RT hatte, spekuliere ich auch wieder mit einem großen Tourer, definitiv für die Langstrecke bequemer und meine Fahrweise wäre wieder etwas lebensbejahender
    lg

  7. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Meine LC läuft weiterhin ohne jedes Problem. Ich habe bisher nur einen Rückruf wegen des Austausches der Batterie gehabt. Mein Freund hat ebenfallls eine LC, auch die läuft problemlos. Bei ihm gab es nur den Austausch der Wasserpumpe, die undicht war. Mit dem Getriebe kommen wir beide bestens klar, auch wenn es beim Einlegen des 1. Gangs gelegentlich ruckt. Alles das sind Peanuts. Was wirklich zählt, ist, dass mir bisher noch kein Motorrad beim Fahren so viel Spaß gemacht hat, wie die LC. Meine Entscheidung, die LC zu kaufen, habe ich nicht eine Sekunde bereut. Am Sonnabend habe ich die LC mal wieder gewaschen. Wenn sie so sauber vor einem steht, kann man schon stolz sein, auf dieses klasse Motorrad.

    CU
    Jonni

  8. Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    348

    Standard

    Manche würden sich wohl eher von ihrer Frau trennen, als von der Marke BMW
    Ich hab das Experiment "BMW" nach dem ganzen Zirkus, für mich beendet (die R69S würd ich trotzdem nie im Leben hergeben)
    Mit dem Crosstourer fahr ich jetzt schon über 10.000 km ohne das kleinste Problem.
    So war ich es auch vor meinem Ausflug ins weißblaue Lager gewohnt, und das mit Bikes die zum Teil weit über 100,000 km gelaufen waren.
    Für mich ist diese "Premium-Marken-Firlefanz" einfach nur Marketing, das die exorbitanten Preise rechtfertigen soll.
    Ich würde angesichts solcher exorbitanten Qualitätsmängel wie z.B. die dauernd verreckenden Schalter eher von "Edelschrott" sprechen.

  9. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.371

    Standard

    Na herzlichen Glückwunsch

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Meine LC läuft weiterhin ohne jedes Problem. Ich habe bisher nur einen Rückruf wegen des Austausches der Batterie gehabt. Mein Freund hat ebenfallls eine LC, auch die läuft problemlos. Bei ihm gab es nur den Austausch der Wasserpumpe, die undicht war. Mit dem Getriebe kommen wir beide bestens klar, auch wenn es beim Einlegen des 1. Gangs gelegentlich ruckt. Alles das sind Peanuts. Was wirklich zählt, ist, dass mir bisher noch kein Motorrad beim Fahren so viel Spaß gemacht hat, wie die LC. Meine Entscheidung, die LC zu kaufen, habe ich nicht eine Sekunde bereut. Am Sonnabend habe ich die LC mal wieder gewaschen. Wenn sie so sauber vor einem steht, kann man schon stolz sein, auf dieses klasse Motorrad.

    CU
    Jonni
    Ein typischer Jonni! Und auf welchen Anteil, den du an der GS geleistest hast, bist du stolz? Dass du sie blind gekauft hast? Darauf, dass du es immer schaffst, die GS für ihre Fahreigenschaften zu loben und gleichzeitig den Tachostand im niedrigsten vierstelligen Bereich zu halten? Trotz deiner BMW-Brille nicht ständig irgendwo gegen zu laufen?


 
Seite 67 von 76 ErsteErste ... 17576566676869 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Montage Vorderrad an GS LC
    Von silver.surfer im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.2017, 12:17
  2. Ideen für Navimontage Rider 2 an neuer LC?
    Von leiter im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 13:24
  3. Slip-On ESD an Eurer LC - Mapping geändert?
    Von callisto im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 06:49
  4. Nicht BMW Navis an der LC
    Von Herr-Schmuschmittenkötter im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 16:45
  5. Aufkleber vom Seitenkoffer an der LC
    Von schnullerpete im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 15:02