Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Griffeinheiten verdrehen

Erstellt von lambda_x, 29.01.2015, 17:41 Uhr · 20 Antworten · 2.023 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.01.2015
    Beiträge
    104

    Standard

    #11
    Alles klar, ich wollte nämlich schon sagen, daß ja Löcher neu gebohrt werden, wenn man auf einen Zubehörlenker umbaut. Obwohl da gibt es auch sehr viele, die einfach die Nuppsis abknipsen und dann den neuen Lenker mit Klebeband umwickeln um die Schaltereinheiten wieder fest zubekommen. Das wäre nämlich dann Pfusch am Bau - meiner Meinung nach. Sprech da aus meiner Erfahrungen aus der Zeit, wo ich japanische Bikes gefahren bin. Da hatte der ein oder andere Vorbesitzer das nämlich so gemacht. Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn sich während einer Fahrt der Bremshebel nach unten verschiebt.

    Zum Schweißen. Ist ja eigentlich nur ein Punkt, der geschweißt werden müßte. Warum sollte man da nicht schweißen? Ist aber auch egal. Mich betrifft es ja nicht. Wollte es nur aus ma so wissen, ob es gesetzlich gereglt ist. Nur mal so zur Info.

  2. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    639

    Standard

    #12
    ja und sonderschrauben verwenden, das geht doch auch


  3. Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    363

    Standard

    #13
    Sag ich doch geht nicht. Rumbasteln und Schweißen und Löcher bohren und überhaupt. Mich hat damals der Umstieg von Aprillia auf die GS auch genervt, dass der Blinker an der falschen Seite ist. Wie gesagt, man gewöhnt sich daran nach kurzer Zeit.

    BMW hat auch bei den Autos nicht immer die richtige Seite für den Blinkerhebel eingehalten. Ich erinnere mich an einen 2002 BMW, der den Blinker rechts hatte und den Scheibenwischerhebel links. In der Fahrschule am Golf habe ich statt den Blinker dann immer den Scheibenwischer angemacht. Der Fahrlehrer meinte nur, dass ich nicht soviel schwarz fahren soll. Woher er es wohl wußte?

  4. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.525

    Standard

    #14
    Du redest an der Frage vorbei.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von THE-NAMELESS-ONE Beitrag anzeigen
    Alles klar, ich wollte nämlich schon sagen, daß ja Löcher neu gebohrt werden, wenn man auf einen Zubehörlenker umbaut. Obwohl da gibt es auch sehr viele, die einfach die Nuppsis abknipsen und dann den neuen Lenker mit Klebeband umwickeln um die Schaltereinheiten wieder fest zubekommen. ...
    bei BMW sind da keine nuppsis!
    BMW verschraubt mindestens seit 1993 den linken griff mittels zweier schrauben.
    damals waren hebel und armaturen noch geklemmt und gemeinsam verdrehbar.
    seit der 1200er von 2004 ist die schalterarmatur am griff befestigt und damit fest verschraubt.

    will man unbedingt eine andere position der schalter, bleibt nur die löcher zu versetzen (da sind wir wieder beim schweißen) oder ein anderer lenker, der dann passend gebohrt wird.
    neue originallenker sind leider schon gebohrt.

  6. Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    #16
    Also zusammenfassend .... ohne neuen Lenker oder Pfusch am Bau zu haben ..... ganzen Lenker verdrehen, soweit es die Kröpfung im ergonomischen Sinne erlaubt und Spiegel anpassen! Richtig?

  7. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    639

    Standard

    #17
    wenn man in das kurze stück der schaltereinheit ein wenig gewinde einschneidet und dann eine madenschraube verwendet kann man verdrehen und klemmen, und diese klammen reicht auch.

    es geht

  8. Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    614

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von lambda_x Beitrag anzeigen
    Also zusammenfassend .... ohne neuen Lenker oder Pfusch am Bau zu haben ..... ganzen Lenker verdrehen, soweit es die Kröpfung im ergonomischen Sinne erlaubt und Spiegel anpassen! Richtig?

    Habe übe ich doch schon gesagt alles andere ist Mist da geht nur der Plaste scheiß kaputt.

    Gruß

  9. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    3.368

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Bolle1188 Beitrag anzeigen
    ...Plaste scheiß...
    Hallo?!

    Ich habe BMW gekauft und erwarte da mindestens allerhöchstwertigundweltraumerprobten Edelkunststoff.

  10. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #20
    Ser's,

    also die Hebel (sowohl Brems- als auch Kupplungshebel) kann man schon verdrehen, die sind ja nur mit zwei Schrauben und einem Bügel geklemmt. (ist ja auch bei der K25 so, und sollte bei den meisten Moppeds so sein). Ich kenne Leute, die haben die Armature locker gemacht, damit bei Stehend Fahren die Hebel nach unten gedreht werden können um die Hände mehr zu entspannen.
    Die Schaltereinheiten kann man nicht drehen, die sind - wie schon geschrieben - mit Nupsis (oder so) arretiert.

    Die Hebel sollt man bei seinem Mopped ja auch einstellen, damit die Hand beim Fahren richtig aufliegt (also ohne Knick im Handgelenk noch oben oder unten - verhindert Verspannungen)

    Liebe Grüße

    Wolfgang


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Lenkerarmaturen verdrehen???
    Von jora im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 10:47