Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 125

GS auf Anhänger verzurren - alternative Möglichkeiten

Erstellt von Tiefflieger, 29.02.2016, 13:36 Uhr · 124 Antworten · 26.873 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    444

    Standard

    #51
    Hej zusammen,

    Ich hatte das in meinem Beitrag Nr.33 gefragt:

    Hinten seh ich bei der GS gar kein Problem sie zu zurren. Vorne an der unteren Gabelbrücke schreibt ihr alle. Ein niederländischer Bekannter zurrt seine 1100er GS immer über die Teleleverbrücke. Ist das nicht empfehlenswert?
    Hat da jamand bitte eine Antwort drauf?

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #52
    funktioniert meiner erfahrung nach auch problemlos.

  3. Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    64

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von grisuknipser Beitrag anzeigen
    Hallo Benny,
    mal zurück zu deiner Ausgangsfrage: wie sichere ich meien GS auf dem Anhänger?
    Kennst du das Transportsystem AxFix?
    Habe das schon mehrfach auf Messen gesehen. Allerdings habe ich da keine Erfahrung. Aber das sollte deiner Idee mit der Hohlachse doch sehr nahe kommen.
    Wenn du einen Gurt durch die Achse mit der Kunststoffunterlage spannst, dann ist das aber nur Niederzurren und das ist nicht die beste Methode. Besser wäre auch hier Direktzurren wie es AxFix bietet.
    Denkbar wäre auch , dass du 2 Zurrschlaufen durch die Hohlachse ziehst und diese dann seitlich verspannst.
    Gruß aus dem Süden ,
    Grisuknipser
    Nein, ich kenne es nicht, aber eine ähnliche Idee hatte ich auch.

    1. Einen Rundstahl mit Durchmesser der Hohlwelle und der notwendigen Länge (ca. 250mm)
    2. Bis auf den Bereich welcher in der Hohlwelle steckt, ein entsprechendes Gewinde schneiden
    3. Durchgangsbohrung 16mm
    4. Rundstahl durch die Hohlwelle stecken und mit zwei passenden Muttern (z.B. aus Kunststoff) fixieren, sodass nur der Bereich in der Hohlwelle steckt, der dafür vorgesehen ist und damit der Rundstahl nicht nach links und rechts wandern kann.
    4. Gewindestange M16 (ca. 280mm) durch den Rundstahl schieben
    5. Auf die Enden jeweils eine Ringmutter als Zurrpunkt schrauben
    6. Mit kurzen Spanngurten abspannen.

    Ist quasi der BennyFix

    Gruß
    Benny

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Travelking Beitrag anzeigen
    Hej zusammen,
    Ich hatte das in meinem Beitrag Nr.33 gefragt:
    Hat da jamand bitte eine Antwort drauf?
    seit ich Lenkeranschläge an den Standrohren montiert habe, spanne ich immer durch die "Löcher" im Telelever ab. Keine Probleme.

  5. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #55
    ich habe ja das glück das mir mein arbeitgeber jedes jahr eine schulung über ladungssicherung ermöglicht, finde ich genauso wie die "Erste Hilfe Kurse" eine tolle sache.

    hier mal meine M. zu, ich habe in den vergangenen jahren auch schon so einige moppeds auf dem anhänger transportiert, bzw. verzurrt, es gibt sicherlich einige verzurrvarianten wie man es handhaben kann, das wichtigste hierbei ist und bleibt aber die vordere wippe, denn dadurch steht das motorrad, auch ohne abzuspannen schon mal sehr gut

    der nächste punkt sind die gurte, hier sollten nur die geprüften und ü. 500/1000 daN ratschengurte verwendet werden, bei den billig dingern kann es durchaus vorkommen das nach der ersten bodenwelle die gurte soweit nachgelassen haben das ein sicherer stand des motorrads nicht mehr gewährleistet ist, man glaubt gar nicht was für kräfte da freigesetzt werden wenn mal ordentlich in die eisen steigen muss.

    das abspannen übers hinterrad ist, wenn entsprechend für ausgelegt auch eine möglichkeit

    der rest hat "winnie59" im beitrag # 31 finde ich gut erklärt und ist auch meine meinung.

    achja, und die rechtliche seite, verantwortung haben fahrer, halter, sowie verlader.

    das mit dem lenker abspannen wurde auch immer wieder mal angesprochen, von den ausbildern aber eher skeptisch betrachtet, wenn hier zb. grobmotoriker zu gange sind würde ich dieses motorrad jedenfalls nicht mehr fahren wollen.

  6. Registriert seit
    07.07.2013
    Beiträge
    111

    Standard

    #56
    Hallo Travelking,
    hatte auch schon eine 1150R auf diese Art festgemacht, ist auch ohne Probleme möglich, Gruß
    Grisuknipser

  7. Registriert seit
    07.07.2013
    Beiträge
    111

    Standard

    #57
    Hallo , das verzurren sieht bei mir so aus:

    verzurren-detail.jpg
    Ein Foto sagt mehr als viele,viele Worte
    Gruß
    Grisuknipser

  8. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    89

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Winfried Beitrag anzeigen
    nein, aber die Hebelgesetze sagen, daß die seitlichen Kräfte am besten abzufangen sind, wenn du hoch und flach abspannst. Ideal wäre etwa 45 Grad, dann fängst du nicht nur seitliche, sondern auch vertikale Kräfte ab.
    Die "Spielzeugröhrchen" der Fußrastenrahmen sind sogar so stabil, daß eine ausgewachsene Sozia (nehmen wir mal 100 kg an) darauf stehen und wippen kann. Vermutlich halten die noch viel mehr aus......
    Nein, tun sie nicht immer: Meine 2010er GS war vorschriftsmäßig verzurrt und nach 900 km Autobahn waren beide Fussrastenträger an der Verbindung zum Heckrahmen gerissen! BMW hat die Reparatur ohne Nachfrage bezahlt.
    Gruss
    antbel
    Zitat Zitat von Winfried Beitrag anzeigen
    die Bauchschmerzen sind auch voll berechtigt. Dann würde nämlich bei jedem Schlagloch etc. die Federung voll in den Anschlag knallen, weil kein Federweg mehr verfügbar ist. Das ist, als ob du deinem Fahrwerk - übertrieben ausgedrückt - eine 500 kg Sozia zumuten würdest und dann über einen Feldweg bretterst
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Aha, und diese infernalischen Kräfte reißen dir dann das Hinterrad ab.
    Und die Spielzeugröhrchen der Fussrastenrahmen die halten.

  9. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    399

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Igi Beitrag anzeigen
    Leute Leute bei euren Gewichts und Zugkraftangaben halten ja noch nicht mal die
    Standrohre !! die würden bei 7t abknicken wie Streichhölzer ,
    wenn das Motorrad mit dem VR in einen Stabilen Bügel gestellt wird , nimmt diese schon
    viel druck auf
    Genau das tun die Standrohre bei einem Unfall!

    Hier auf dem Video gut zu sehen, dabei ist das Hindernis noch nachgiebig und absorbiert ebenfalls Energie:

    https://www.adac.de/infotestrat/test...spx?tabid=tab2

    Die Kräfte bei einem Unfall werden offensichtlich stark unterschätzt. Ein Haltebügel auf einem Motorradanhänger nimmt bei einem Unfall nicht "viel Druck auf".

    Hier kann man die Kraft-Angaben nachlesen:

    Verkehrsrecht Lern-CD

    ADAC Crashtest zeigt erschreckende Resultate

    Viele Grüsse

    FlyingSalamander

  10. Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    64

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von FlyingSalamander Beitrag anzeigen
    Genau das tun die Standrohre bei einem Unfall!

    Hier auf dem Video gut zu sehen, dabei ist das Hindernis noch nachgiebig und absorbiert ebenfalls Energie:

    https://www.adac.de/infotestrat/test...spx?tabid=tab2
    Du vergleichst gerade einen Unfall, bei welchem ein Motorrad direkt in ein Auto kracht mit einem Unfall, bei welchem das Motorrad auf einem Anhänger verzurrt ist. Dies ist dir schon bewusst?

    Gruß
    Benny


 
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue GS auf Anhänger verspannen - Erfahrung / Tipps
    Von Cuvo im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 454
    Letzter Beitrag: 18.08.2017, 19:29
  2. Festzurren der GS 1200 LC auf Anhänger / 2 Fragen
    Von WhiteGS im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 03.08.2015, 09:39
  3. GS auf Anhänger - wie hoch ist die Stützlast
    Von Spunckie im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 23:24
  4. GS auf Anhänger
    Von B_P im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 08:54
  5. Auf Anhänger verzurren
    Von kpsquash im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2008, 16:14