Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 65

GS auf Anhänger - wie hoch ist die Stützlast

Erstellt von Spunckie, 17.03.2014, 11:56 Uhr · 64 Antworten · 5.629 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Aber für eine GS auch "etwas" übertrieben, oder?

    Sonst wäre die Alternative noch ein LKW mit Tiefladerauflieger
    es gibt keine 'zu grossen' Anhänger. Ich nutze ihn zwar nur zum Parken, es ist aber sehr bequem, wenn man wie in eine Garage einfach reinfahren kann:




    Vorne parkt noch eine R1200C.

    Gruß
    frank
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken i-3hvtftd-m.jpg  

  2. Registriert seit
    03.03.2013
    Beiträge
    44

    Standard

    #32

    Selbst die wissen wie es geht .

  3. Registriert seit
    07.07.2013
    Beiträge
    111

    Standard

    #33
    Hallo,
    HottiDU, ja genau so fungschionierd das.
    Physikalisch gesehen heisst das dann: Hebelgesetz
    Gruß grisuknipser

  4. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    168

    Standard

    #34
    Ahhh, wieder mal ein sehr interessantes Thema. Ich fahre sehr viel mit Pkw und Anhänger, sicherlich mind. 30000Km p.a.. Mein Anhänger ist natürlich ein Tandemachser, und immer mit rund knapp einer Tonne Gewicht beladen. Ich achte darauf, dass ich meine Stützlast voll auslaste, gerne darfs auch mal etwas mehr sein. Das führt dazu, dass der Anhänger wie ein Brett auf der Straße liegt, selbst hohe Geschwindigkeiten, Spurrillen und anderes Grobzeug bringen keine Unruhe ins Gespann. Meistens erkennt man schlechte Beladung am unruhigen Spurverhalten des Anhängers bei höherer Geschwindigkeit. Negativbeispiel sind alljährlich die Wohnwagenfahrer, die zu hecklastig fahren, und denen dann dabei der Wohnwagen ausbricht.

  5. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #35
    Leute'
    , die max zulässige Stützlast hat nur bedingt mit der Stabilität des Gespanns zu tun....da wirken noch ganz andere Faktoren(Länge Zugdeichsel-Achse/Schwerpunkt Höhe/Rad-Achsbreite/reifendurchesser etc.)....sondern besagt wieviel statische Last im Ruhezustand auf die Kugel der AHK aufgebracht werden darf....
    Für die meisten Anhänger gilt die Regel das 20% der max Stützlast für einen sicheren Betrieb als ausreichend angesehen werden können, da lediglich verhindert werden muss das die Kupplung nach oben abrücken kann und dabei die Sperrklauen welche unter den Kugelkopf greifen versagen.
    Die ideale Beladung eines Hängers ist dann gegeben, wenn der Schwerpunkt der Gesamtladung(resultierende) mittig über der Achse/Radnarbe bzw. zwischen den beiden Achsen bei Tandemachse liegt. Wenn der Hänger an der Beladungsgrenze ist kann man natürlich mit der Stützlast etwas korrigieren, d.h. wenn man die Stützlast um 50kg erhöhen würde kann man die zulässige Gesamtlast um 50kg erhöhen...geht natürlich nicht immer und hängt vom Zugfahrzeug ab....ich habe am Patrol 150kg Stützlast bei 3500kg Anhängelast gebremst...da braucht man natürlich nicht so darauf zu achten das die Stützlast das Auto in den Himmel leuchten lässt.
    Gruß
    Dirk

  6. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Runkelrübe Beitrag anzeigen
    Das ist richtig, aber es ist wesentlich einfacher weil man, je nach Länge des Hängers, die Verteilung besser hin bekommt und der Nachlauf auch besser ist. Sicherer ist er allemal.

    Was ist denn der "Nachlauf"?

  7. Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #37
    Hallo, ich fahre seit vielen Jahren mit Anhänger und 2 Motorrädern in den Urlaub. Meine Erfahrung ist, die Stuetzlast fast komplett ausnutzen, damit der Hänger nicht "wippt".
    Stuetzlast bei leeren Hänger mit Personenwage ermitteln.
    Die Motorräder haben in etwa ein Gewichtsverteilung von 50 zu 50. Jetzt die Schiene so ausrichten, dass die zul. Stuetzlast fast erreicht wird. Mit der Formel rechts drehende Momente =links drehende Momente den Abstand der Achsen Mitte Motorrad und Radachse ermitteln und Befestigungsschiene montieren. Hab ich jetzt schon bei einigen Anhängern so gemacht. Wer Hilfe braucht kann sich melden.
    Gruß wuli

  8. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #38
    Jawoll, dann noch die Wurzel ziehen und das Ergebnis durch eine gewissenhafte Schätzung ersetzen.

  9. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    #39
    Deine Bemerkung kann zu Mißverständnissen führen, da Du vergessen hast darauf hinzuweisen, dass natürlich die quadrierten Werte gemittelt werden müssen bevor man Deinem Tip folgt.

    Das mit der Waage find ich gar nicht so schlecht - da kriegt man ein Gefühl und beim Rechnen sollte man die Kinder mit einbeziehen. Wichtig ist das Ganze besonders bei heckangetriebenen Zugfahrzeugen. Bei sehr hoher negativer Belastung der Hinterachse - als ich meine. Na gut, es kommt ja drauf an ob ich überhaupt weg will.

    Kann man doch mal sagen, jetzt wo eigentlich doch alles andere gesagt ist - oder?

  10. Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #40
    Wer in Physik auf gepasst hat, ist auch später klar im Vorteil. :-)


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie hoch ist die Frauenquote hier im GS Forum?
    Von gstreiberinstgt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 11:42
  2. Wie hoch ist die Frauenquote hier im GS Forum?
    Von gstreiberinstgt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 18:05
  3. Wie reisetauglich ist die R 1200 GS ADVENTURE?
    Von Tomac im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 14:28
  4. Wie hoch ist die Leerlaufdrehzahl Eurer F650GS?
    Von MKfies im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 18:49
  5. Wie hoch ist die 1150 GS
    Von Mucky im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 00:05