Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

GSA: Federbein locker ?? Gehört das so.....

Erstellt von BigOneII, 05.07.2014, 21:28 Uhr · 31 Antworten · 4.988 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #21
    so - hier die offizielle aussage meines :

    "um das ansprechverhalten zu verbessern wurde die lagerung geändert. deshalb ist das federbein mit geringem kraftaufwand verdrehbar. dies ist so gewollt und kein mangel."

    also - alled schick............ dann hat eben die 14er n feature, welches meine 13er nicht hatte..... auch gut

    grüße in die lande
    frank

  2. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von BigOneII Beitrag anzeigen
    so - hier die offizielle aussage meines :

    "um das ansprechverhalten zu verbessern wurde die lagerung geändert. deshalb ist das federbein mit geringem kraftaufwand verdrehbar. dies ist so gewollt und kein mangel."

    also - alled schick............ dann hat eben die 14er n feature, welches meine 13er nicht hatte..... auch gut

    grüße in die lande
    frank
    Hallo,

    so hat wohl jeder eine eigene Meinung zum Thema, meiner meinte das ist so gewollt um evtl. Steine, Stöcke, Geröll, und alles was man sich sonst noch im Gelände einklemmen kann besser entfernen zu können

    Grüße
    Che

  3. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    lesen kannst schon, oder?

    ich schrieb lediglich, dass ich die bemängelte bewegung bei meinen (anderen) motorrädern ebenso feststellen kann.
    welche schlüsse der leser daraus zieht, bleibt ihm überlassen.

    dein einwurf mit den zentrifugalkräften war hoffentlich eine art satire, die mir entgangen ist.
    falls nicht ... oha ...
    Larsi, wir können das auch Fliehkräfte nennen. Aber den eigendlichen Schuß hast du nicht gehört.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #24
    ich hatte es befürchtet ...
    beim mopped kompensierst du die fliehkraft mit der schräglage, da kann nichts nach aussen aus dem fahrzeug hängen.
    daher mein hinweis auf ein gespann.

    aber danke für die bestätigung dessen, was ich zwar befürchtete, aber doch nicht unterstellen wollte.

    edit:
    ganz vergessen ...
    zum thema "schuss nicht gehört"
    besser mal einen schuss überhört, als die einschläge nicht zu bemerken ...

  5. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #25
    Ja, Ja!
    Jetzt ist auch mal wieder gut.

    Wir wissen jetzt,
    es ist an allen neueren 1200 GS/A Modellen an der Befestigung um ca.1 cm. schwenkbar.

    Jetzt muss doch keiner mehr rumzicken.

    @ Klausi
    Hey Klaus ich fühl mich manchmal, vor allem von meinen sehr erwachsenen, und überraschend intelligenten 3 Kindern,
    auch Missverstanden. Das liegt oft einfach an meiner Ausdrucksweise und daran, dass ich dazu neige auf meinen Tatsachen
    zu bestehen.

    Siimma widda guuut??!
    Gruß Rolf

  6. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #26
    Ich gebe auch zu, dass es mir reicht! Es beschäftigt mich mehr als ich es will und es gut ist.

  7. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    902

    Standard

    #27
    also so neu scheint das wackel-esa-feature-bein nicht zu sein. meine 13er K50 hat das von anfang an gehabt und bei jeder anderen (GS) bei der ich bisher rangegriffen habe war das auch so.

    @larsi
    you make my day.

  8. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.077

    Standard

    #28
    Meins ist fest

    mfg.

  9. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #29
    @ gs troll:
    hab meine K50 Bj. 13 insg. 18000km gefahren und glaub mir, mein esa war dort nicht beweglich.....

    aber wie gesagt egal - nun isses das an der GSA eben

  10. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #30
    Wenn in den Köpfen der Federbeine Gelenke dieser Art verbaut sind, ist es ganz normal, daß sich das Federbein verdrehen läßt (ausgenommen der Fall, daß der eingeplante Auslenkungsbereich bereits durch nicht parallel angebrachte Befestigungsschrauben ausgenutzt wird. Derartige Gelenke sind in drei (3!) Achsen beweglich und sind überall da sinnvoll, wo durch Bewegung eingebrachte Zwänge minimiert werden sollen. Erst wenn die Verdrehung des Gelenkes (zwei Achsen, bei der dritten handelt es sich um Rotation um den Befestigungsbolzen) mechanisch eingeschränkt wird (max. Ausnutzung des Auslenkbereiches bereits durch ungeeignete Anordnung), ergeben sich hohe Beansprungen der Befestigungspunkte.
    Sinnvoll also allerorten, z.B. an sich verwindenden Schwingen, seitlich auswandernden Schwingen, sich verwindenden Motorradrahmen, Aufhängungen für z.B. Seitenwagen (sich verwindende Rahmen von Moped u. Seitenwagen) usf.

    Sind hingegen, anstelle derGelenkköpfe, nur profane Gummilager in die Köpfe des Federbeines eingebaut (normal bei Standarddämpferanordnungen, in praktisch allen Lenkern von Dosen vertreten), darf sich nichts großartig verdrehen lassen, denn das würde erheblichen Verschleiß des Gummis bedeuten (und verschlissene Gummis sind Scheixxe, das wird ev. teuer ).

    Grüße
    Uli


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bei Gaswegnahme blubert und hustet meine GSA; Ist das so i.O.
    Von Macbeth* im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 00:37
  2. So ab 130 zieht meine GSA im 6. nicht mehr so richtig
    Von flodur im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 16:36
  3. Zu welchem Modell gehört das Federbein
    Von derkleine im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 22:41
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 10:55
  5. Habe das so gelöst...........
    Von franova im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 19:06